Benutzerbild von strider

Eine sehr nachdenkliche Bilanz. Meine erste Bilanz hatte sich Heiligabend erledigt. Ein wunderbares Jahr endete in einem weihnachtlichen Fiasko. Coach sei dank, wir haben es geschafft. Auch wenn es noch weh tut.

Nun zum Sport: Die nackten Zahlen:

Ich bin sehr viel weniger gelaufen als im letzten Jahr: 2806 km bis heute, es wird nicht mehr viel dazu kommen. Das sind 800km weniger als 2010!
Ich bin sehr viel mehr Rad gefahren (an wem liegt das nur???): 4308km.

Ich bin sehr viel mehr geschwommen, zumindest in der ersten Jahreshälfte, dann streikte der Körper: 118km.

34 Wettkämpfe, davon waren 4 Ultras, 5 Marathons, 7 Halbmarathons und 6 Triathlons. 2 Wettkämpfe endeten mit einem DNF, einer mit einem Zielein"lauf" der anderen Art ;-))) 30 Marathons/Ultras waren es nun insgesamt seit meinem ersten Marathon in Köln 2007.

10 neue Bestzeiten, da hat es in diesem Jahr so richtig gerappelt:

über 5km von 25:04 (2009) auf 23:27
über 10km von 49:49 (2008) über 49:21, 48:25 auf 47:12
im HM von 1:50:49 (2009) über 1:49:51 auf 1:45:04
im Marathon von 4:09:22 (2009) über 3:57:39 auf 3:50:22,
über 50km von 5:40:xx auf 5:12:xx
und im Triathlon (die gleiche Veranstaltung also vergleichbar) von 1:27:xx auf 1:15:54.

Leider mit Knie zu kämpfen gehabt und aus dem Sommer mehrere hämorraghische Blasen- sowie eine Nierenbeckenentzündung mitgeschleppt. Tapen brachten der einen, Schwimmverbot und Impfung der anderen Front Besserung. Da ist alles wieder in Ordnung.

Uneingeschränkt positiv: ein Umsteigen auf einlagenfreies Laufen in leichteren Schuhen brachte nicht nur bessere Zeiten, sondern vor allem endlich fußschmerzfreies Laufen! Eine Erlösung (ok, vielleicht spielte die Reduzierung der Laufkilometer auch eine Rolle ;-)). Aber vor allem bin ich seit dem Sommer endlich tablettenfrei, das ist der für mich größte Erfolg in diesem Jahr. Und das größte Geschenk lag eh im außersportlichen Bereich, aber das Geschenk weiß das ;-). Danke dafür.

Meine Ziele für 2012 wurden nun wieder geändert, daher die „revidierte Version“ zum Jahreswechsel:
1) Ich freue mich darauf meine Nr 2 bei ihrem ersten Halbmarathon in ihrer Geburtsstadt Berlin begleiten zu dürfen. Höchste Priorität.
2) Ich gehe wieder auf die langen Strecken. Rodgau – der dritte Anlauf... Rennsteig reloaded: dieses Jahr mit meinem Coach, da freue ich mich besonders drauf. Der Schefflenzer Ultra, bei DEM Datum muss ich wohl ran. Ottonenlauf ist geplant. Und im Herbst noch die DM über 100km, wenn alles klappt.
3) Meine Lieblingsstrecke hat mich wieder: Marathon! Evtl. Kandel als Testlauf, auf jeden Fall Hamburg, vermutlich auch wieder der Saarschleifen Marathon und dann Magdeburg.
4) Und der Triathlon, da bleibe ich dabei. Bonn auf jeden Fall wieder. Im heimischen Saarland fällt die Auswahl leicht, denn genialerweise liegt alles parallel – argh. Illingen und Baumholder sind geplant. Und evtl. doch irgendwo mal eine Mitteldistanz? Das Jahr ist ja noch lang.

Euch allen einen guten Start ins neue Jahr und liebe Grüße aus dem Saarland!

0

Der Schefflenzer

ist ja wohl auch das Mindeste, dass du dort dabei bist! Nach deinem megastarken Jahr absolute Pflicht! Hammerstark, was du dieses Jahr geschafft hast!

Eine Mitteldistanz suche ich übrigens auch noch! Am liebsten Ende Juni/Anfang Juli oder Ende Juli/Anfang August! Heilbronn passt nicht ***grummel*** Aber zuerst muss mal der Renner her! Morgen geh' ich gucken! :-)

Dein Laufjahr 2011 ...

... War wiklich der Hammer schlecht hin. Gerne denke ich an den SH-Trail zurueck. Klasse Wettkaempfe mit richtig guten Zeiten. Die Entwicklung, die du hingelegt hast, ist schon schwer beeindruckend.
Die "Ab's" gehoeren da wohl einfach auch mit dazu. Ironman und K78 gehoeren da sicher eher in die Kategorie "Hacken dran".
Aber die restliche Bilanz. Wirklich klasse!
Schoen, dass es im naechsten Jahr wieder nicht nur einen Lauf gibt bei dem wir uns sehen.
;-)
PS: Wo und wann sind die 100km-DM naechstes Jahr?

Doppeltes Glück! Du hast es verdient, liebe Buddy!!!

Du hast läuferisch wie auch privat viel erlebt und viel erreicht. Diese vielen Wettkämpfe und PBs sind schon irre! Das letzte Wochenende war sehr traurig, aber ich glaube das Schöne überwiegt. Ich sag`s ja, alles wird gut und nächstes Jahr wird noch viel besser;-) Ich gratuliere Dir ganz herzlich zu Deinem Hammerjahr und freue mich sehr für Dich!!!

Tame:-)
PS: He, Du hast unseren Frühstücksrekord von 6 Stunden vergessen aufzulisten;-))
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

10 neue Bestzeiten! Die hast

10 neue Bestzeiten!
Die hast du dir auch verdient und mit guter Renneinteilung erlaufen.
Da kann "Mann" nur neidisch werden.
Ich wünsche dir viel Gesundheit und daß all deine Wünsche / Ziele in Erfüllung gehen.

.....Berge statt Doping.....

Upps, wo bin ich denn da gelandet?

Hier war ich doch schon.
Neujahr halt. Ich sollte Laufen gehen.
;-)

freue mich auch

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links