Benutzerbild von Uhrli

Rasch nähert sich das Jahr dem Ende. Es heißt wieder Bilanz zu ziehen, neue Pläne zu schmieden. Um die Erfahrungen unserer Gruppenmitglieder im vergangenen Jahr und Ziele im kommenden Jahr zu bündeln, möchte ich wieder einen Thread eröffnen.

Übersicht (alphabetisch):
Aleo
cruiser-marathon
Entenfrau
evchen10a
glycerin7
gpeuser
heiner1960
jeke
joggi555
makesIT
Ponti22
runner_hh
Schokorose
Sonnenschein 2010
Uhrli

Grüße
Uli

Die " Jahres-Bilanzen und -Resumées " können gepostet werden

Der Wunsch: nach dem "permanenten - Thread - Link" ist erfüllt und umgesetzt ;-))

... und nun liegt es an Euch, den "de neongelen Löper ut´n Norden" in die Tasten zu hauen ...

Grüsse an alle "Schleswig - Holstein - Gruppenmitglieder"
... wir sehen uns im nächsten Lauf - Jahr

Hi Markus

bei mir funktioniert der Link nicht (2011).

Gruß Eva

2011... der Anfang ist gemacht

Es war für mich das Jahr

Es war für mich das Jahr der PBZ`s(persönliche Bestzeiten) und der PBK`s(persönliche Bestkilometer). Noch nie in meinem Leben bin ich so viel , so weit, so schnell gelaufen. Dabei habe ich so viele liebe und nette Läufer kennen gelernt. Das ist in dieser tollen Truppe auch gar nicht schwer!!! In diesem Jahr nahm ich zum ersten Mal an Laufveranstaltungen teil, angefangen mit dem 10km-Lauf beim FamilaKielLauf,über viele kleine 10km Dorfläufe, 2 24H-Läufe( Husum und Rünningen)bis hin zum Kiel-Lauf im September,der erste HM und der Adventslauf in Ratzeburg. Und ohne meine geliebte "Ente" hätte ich wahrscheinlich manchmal das Handtuch geschmissen. Matthias baute mich wieder auf, wenn es mal nicht so laufen wollte und hat tapfer mein Schneckentempo ertragen. Auch seine tolle Begleitung bei meinem 1.HM und die 26km in Ratzeburg werd ich nicht vergessen! Und wo ich grad beim Danke sagen bin : Einer meiner tollsten Laufbegleitung war und wird hoffentlich auch in Zukunft hin und wieder unser Haderlomp sein . Vielen Dank für Kiel und Ratzeburg ! Eine bessere Begleitung kann man sich gar nicht wünschen!!! Natürlich darf auch unser Gruppenhase nicht fehlen , der uns doch alle immer versucht zu motivieren und aufzubauen. Aber auch alle anderen in der Truppe ein großes DANKE. Ihr seid toll, wie ihr an Erfolg und Niederlagen teilnehmt und den Leuten Mut gebt , wenn man, aus welchen Gründen auch immer,nicht so laufen kann!!!
Ich wünsche allen einen guten Start ins neue Läuferjahr und viel Erfolg beim Erreichen der gesetzten Ziele. Mein großes Ziel wird der HH-Marathon.
Liebe Grüße Jana

2011 Anlauf genommen

Habe von 2009 bis Ostern 2011 viel beruflich um die Ohren gehabt und bin wenig zum laufen gekommen. Da fehlte der Biss nach den langen Arbeitstagen oder das Wetter war bäh. Trotzdem war ich noch etwas zum laufen gekommen, so dass ich schon 3x an der MoPo-Staffel habe teilnehmen können. Den Winter von 2010 auf 11 war ich auch wieder nicht durchgelaufen. Im März fing ich wieder an damit: 3km laufen, gehen, laufen gehen ... wo war nur die Kondition geblieben? Oder ob's am Ballast lag? Die Waage stöhnte 96 kg an. Um beim LzdM die Strecke zu schaffen, lief ich wieder regelmäßiger. Beim LzdM schaffte ich die Strecke Wittbek – Hollingstedt (10,5 km) immerhin in 52:44. Ein Anfang war gemacht.

Als nächstes stand der MoPo-Lauf im August an. Hier wollte ich meine Zeit verbessern und griff zu einem 12 Wochen-Plan für 10km Distanz, mit einem weiteren 10km-Lauf im Hinterkopf. Das Training enthielt lange Läufe und und sehr schnelle Intervalle. Die Intervalle machten Spaß und ich konnte einige schnelle laufen. Allerdings habe ich es dabei auch geschafft mir einmal die Aduktoren links und einmal rechts zu zerren. Da war pausieren angesagt und es blieb die Unsicherheit, ob die Beine halten würden, wenn ich beim MoPo-Lauf Vollgas geben würde. Also bin ich am Tag vorher eine kleine Testrunde gelaufen. 5km in Pace 4:36. Es ging also. Am nächsten Tag lief ich die 5km in 21:48 (PBZ).
Die Zerrung im linken Bein war allerdings schlimmer geworden. Daher bin ich rund 2 Wochen auf's Fahrradergometer im Fitnessstudio umgestiegen. Dafür brauchte ich die Aduktoren nicht. Habe in 4 Trainingseinheiten 165km geradelt und bin nur ganz kurze Strecken auf dem Laufband gelaufen. Ab dann ging es wieder bergauf mit dem laufen.

Allmählich im Training wieder auf den Geschmack gekommen, was längere Distanzen betrifft, lief ich weiter regelmäßig und besorgte mir schließlich eine Jahresplan für 2012 für Halbmarathon bei Peter Greif. Das Training nach diesem Plan sollte im November starten. Allerdings hatte ich in der ersten Novemberwoche erst einmal Rücken. Aber dann ging es los: 16 Läufe mit 238km im November, im Dezember sind es bis heute 285km und über's Jahr gesehen 1678km geworden. ... Habe allerdings noch Lust auf einen langen Lauf morgen, bevor es ans feiern geht.

Fazit:
Die lange Läufe machen immer mehr Spaß und klappen auch immer besser.
Habe hier wirklich nette Menschen kennengelernt.
Habe 8kg Ballast abgeworfen dieses Jahr. Das läuft sich leichter so.
Habe Lust bekommen in 2012 2 HM's und meinen ersten Marathon (Oktober in Lübeck) zu laufen.
Fit sein fühlt sich gut an und schlechtes Wetter gibt es nicht.

... und der (Rück-) Blick ...

.

... von cruiser-marathon , oder besser der Blick in die Glaskugel :-)
darf und sollte auf keinen Fall vergessen werden !

Dann mal los :-)

.. mein erstes Laufjahrhalbjahr war bis auf den Kielerhochbrückenlauf nicht so
prickelnd...

... meine Sprunggelenke machten ständig Äger... so schlimm das ich teilweise kaum auftreten konnte, geschweige denn laufen.

Nach massenhafter Physiotherapie, Dehnübungen und einen hömöopatischem Mittelchen ging es Ende Juli endlich wieder Berg auf.

Ich konnte langsam die Kilometer wieder ausbauen und zum Glück ist es bisher so geblieben.
Für meinen im Oktober geplanten ersten Marathon reichte es allerdings nicht mehr... so das ich ihn jetzt in den April 2012 verschoben habe.

Was mich dafür doch ein wenig entschädig hat war der tolle Lauf in Bokel mit Gina, der nicht nur viel Spaß gemacht hat sondern mich die bisher längste Strecke laufen lassen hat.

Trotz AUA habe ich es geschafft dies Jahr 10 Wettkämpfe zu laufen und 4x meine Zeit zu verbessern... freu :-D

Ich hoffe das das Jahr 2012 weiter geht wie das letzte und freue mich riesig auf meinen ersten Marathon... :-)

2011 - Nachtrag

Gestern schrieb ich noch: " ... Habe allerdings noch Lust auf einen langen Lauf morgen, bevor es ans feiern geht." - Am 19.06.1988, als Jüngling also, bin ich mal beim 3. Tarper Sommerlauf einen HM in 01:54:12 gelaufen. Heute bin ich als Jahresabschlußrunde im Training 21,21 km in 01:52:07 gelaufen. Schneller war ich über die Distanz noch nie, höchstens mit dem Fahrrad. Ich bin zwar grauer geworden auf dem Kopf, aber nicht langsamer. ;-)

2011 - ein geniales Jahr

Mein Laufjahr 2011 war richtig, richtig gut. Bis auf wenige Zipperlein bin ich gesund und unverletzt geblieben und habe meine Wunschkilometer mehr als erreicht. 2000 km wollte ich laufen, bis vorgestern hatte ich 2449 km auf dem Zähler und morgen kommt noch ein kleiner Anti-Speck-Lauf dazu.

Ein paar Zahlen:
laufstärkster Monat: 263 km, laufärmster: 152 km
laufstärkste Wochen 69 km, laufärmste: 10 km (nur ein einziger Lauf)

187 Läufe, davon neun Wettkämpfe, bin ich gelaufen. Unvergessen ist mein erster Marathon in Hamburg, den wir zu dreieinhalbt gelaufen sind. Noch zwei weitere Marathons und ein Ultra (50 km) folgten. Darüber freue ich mich noch immer und bin dankbar, dass meine Knie allen Läufen standgehalten haben. Selbst wenn ich dachte, ich würde allein laufen, kam wie von Zauberhand jemand dazu, der/ die mich begleitete. Vielen Dank dafür - ich bin doch eher ein Rudeltier als ein Einzelgänger.

In diesem Jahr habe ich wieder begonnen zu schwimmen (Bahnenschwimmen kann richtig Spaß machen!) und habe das Rennrad einer unserer Töchter übernommen (das leider zurzeit im Winterschlaf ist). Allerdings sind es nur Ausgleichsdisziplinen; einen Triathlon habe ich noch nicht versucht.

Wünsche ans kommende Jahr habe ich auch (obwohl dieses Jahr so genial war). Ich möchte laufen:
den Lümmellauf (ganz entspannt und plaudernd)
Kiel-Marathon (die Geschwindigkeit entscheide ich spontan nach Wetterlage und Windrichtung)
Ostseelauf Timmendorf HM (noch nicht angemeldet)
Hamburg-Marathon (gemeinsam mit meinem Liebsten)
Hamburg-Halbmarathon (hier würde ich gern meine bisherige PB ändern)

Womit ich noch liebäugle:
Zwei, drei Trainingsläufe beim 100MC in Öjendorf, über die Länge denke ich im nächsten Jahr nach
Hügelgräber Marathon Langeln
Ostrohe Marathon des MTV Heide (der war in diesem Jahr sooo schön! Im eigens für die Läufer geharkten Wald waren wir unterwegs)
Bokel? Gibt es 2012 wieder einen Ultra in Bokel?

Diese Liste dürfte für´s erste reichen.

Euch allen wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr, eine beständige bzw. zurückkehrende Gesundheit und vor allem Freude am Leben.

Ich freue mich auf die nächsten Läufe mit euch.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Nachtrag:
Der Anti-Speck-Silvesterlauf ist fertig, aber der Bauchspeck ist noch da :-(
Dafür stehen nun 2460,73 Jahreskilometer auf meiner Uhr und es kommt heute kein einziger mehr dazu.

@makesIT: 1:52 für einen HM? Glückwünsche zu dieser irren Geschwindigkeit!

jetzt aber noch schnell

bevor das Jahr rum ist.
hier mein Rückblick
Mein Laufjahr

Nächstes Jahr bin ich bei vielen Läufen mit euch dabei. Ahrensburg ist der erste - Kiel im Februar der zweite.

Ich feu mich auf die nächsten Treffen.
Bis dahin

Gerald

Uhrlis Bilanz 2011 und Ausblick 2012

Persönliche Bilanz 2011:
Das abgelaufene Jahr 2011 war ein Jahr mit vielen Höhen und einigen Tiefen. Vom Laufumfang mein bisher zweitbestes Jahr mit großartigen Wettkämpfen gab es jedoch im September eine sehr lästige Verletzung der Achillessehne, die zwar inzwischen viel besser geworden, aber nicht ausgeheilt ist. Im November zwang mich ein heftiger Infekt zur längsten Laufpause seit viereinhalb Jahren: Zwanzig Tage ohne Sport. Leider ist dieser Zwangspause auch der geplante 6-Stunden-Lauf in Bokel zum Opfer gefallen.
Der Vorsatz, regelmäßige Dehn- und Kräftigungsübungen in mein Sportprogramm zu integrieren ist einmal mehr kläglich gescheitert.
In Erinnerung bleiben werden aber wieder tolle Lauferlebnisse mit den Freiburger und Schleswig-Holsteiner Lauffreunden (siehe auch Saisonhöhepunkte).

Die detaillierte Bilanz für Statistikfreunde:

Gesamtkilometer: 2942,91 [Vorjahr: 3038,51 – Veränderung: - 3,15 %]
das entspricht durchschnittlich 56,44 km/Woche bzw. 8,06 km/Tag.
Summe der positiven Höhenmeter: 22.060 [Vorjahr: 17.255 – Veränderung: + 27,85 %]

Monatskilometer: zwischen 99,19km (November) und 320,84 (Juli)
[Vorjahr: 196,76km (April) bis 401,37km (August)]

Für die Gesamtstrecke benötigte ich 285 Stunden, 11 Minuten, 38 Sekunden

Geographische Kilometerverteilung:
50,2 % meiner Laufkilometer lagen in Schleswig-Holstein/Hamburg [Vorjahr: 57,5%]
37,5 % in Baden [Vorjahr: 34%]
12,3 % an anderen Orten [Vorjahr: 8,5%]

59,0 % meiner Kilometer lief ich alleine [Vorjahr: 60,7%]
41,0 % nicht alleine [Vorjahr: 39,3%]

Anzahl der Läufe 2011: 196 [Vorjahr: 217]
Durchschnittliche Distanz pro Lauf 15,0km [Vorjahr: 14,0km]

Trainingsformen:
Regenerativer und langsamer Dauerlauf (> 6:15min/km): 250,17 km (8,5 %)
Ruhiger Dauerlauf (5:45 bis 6:15/km): 1406,03 km (47,8 %)
Mittlerer Dauerlauf (5:15 bis 5:45/km): 659,04 km (22,4 %)
Schneller Dauerlauf und Tempdauerlauf (< 5:15/km): 177,11 km (6,0 %)
Intervalltraining: 123,97 km (4,2 %)
Wettkämpfe: 326,6 km (11,1 %)

Schuhe:
2011 schaffte ich mir 6 Paar neue Laufschuhe an (Saucony Triumph 7, Asics GT2160, New Balance MR760, Brooks Adrealine ASR7, Asics Kayano 17, New Balance Minimus MT10).
Ein Paar Schuhe musterte ich aus (Asics GT2140 nach 1090km).

Wettkämpfe:
Ich nahm an 10 Wettkämpfen teil [Vorjahr: 11]:
1x Ultramarathon, 5x Marathon, 1x Halbmarathon, 3x um die 10 km

Neue PBs:
Keine. Damit habe ich das gesetzte Ziel erreicht, meinen Ehrgeiz zu zügeln und es gemütlicher angehen zu lassen.

Saisonhöhepunkte:
Torstens Geburtstagstour
Stockholm Marathon
Brocken Marathon

Der längste Lauf war mit Abstand der Röntgenlauf am 31.10.2011: 63,3km in 6:33:57 (Pace: 6:13min/km).
Der schnellste Lauf war schon sehr früh im Jahr und ohne vorheriges Tempotraining überraschend der Ahrensburger Lümmellauf am 16.01.2011: 9,7km in 0:41:12 (Pace: 4:15min/km).

Vorsätze für 2012:
Das wichtigste ist: Weiter Spaß am Laufen haben.
Den Laufumfang möchte ich etwa auf dem aktuellen Level halten (zwischen 2800 und 3200 Jahreskilometer).
Ich möchte wieder an >1 Marathon teilnehmen (geplant sind Kiel und Hamburg, wenn möglich auch wieder ein europäischer Marathon, ein Herbstmarathon ist noch nicht geplant). Saisonhöhepunkt soll der Rennsteig-Supermarathon am 12.Mai werden, vor dem ich enormen Respekt habe. Außerdem freue ich mich sehr auf mein Debut als Zugläufer beim Hamburg-Marathon – eine Herausforderung ganz anderer Art.
Und dann wieder einmal: mehr Dehnungsübungen und regelmäßiges Krafttraining.

Allen Jogmappern ein erfolgreiches und verletzungsfreies Laufjahr 2011.
Gruß
Uli

Laufwunschziel erreicht.

Nachdem ich in 2010 knapp an der 3.600 KM Jahresleistung gescheitert bin, habe ich es in 2011 geschafft. Im Schnitt 300KM/Monat.
In 2011 „nur“ 3 Marathon, 1 Ultramarathon und 2 24-Std. Läufe. Dazu etliche Regionale 10 KM-Läufe und die ersten HM-Läufe in Ostrohe und Kiel.
Nun sitzt man vor dem Computer und fragt sich, :„Was waren meine Highlights 2011?“.
Für mich waren es die
Gruppentreffen in Husum, Hamburg und Lübeck.
Der Lauf zwischen den Meeren
Das Jogmap Treffen in Rüningen.
Die vielen Wettkämpfe, vor allem in der ersten Jahreshälfte, mit Jens. Werde bald wieder Fit. 2012 wartet auf uns.
Das super lange Wochenende in München mit Jana und Carolin und bester Insider Betreuung durch Indra und Ralph.

Dabei ist das aller Beste. Ich höre zu Hause nicht:,, Musst du da unbedingt hin? Warum muss es da schon wieder sein?“ Ich muss meiner Frau nicht erklären, warum ich da gerne hinfahre und warum es mir Spaß bringt. Sie kommt einfach mit, feuert mich (uns) an, oder läuft einfach mit. Jetzt höre ich höchstens ein trauriges: „Dieses Wochenende muss ich leider arbeiten.“
Ich wünsche uns daher allen für 2012 eine gute Gesundheit, Viel Spaß und gutes Laufwetter!

Ziele 2012
- Meine Jana zum Finishen bei ihrem ersten Marathon begleiten.
- Beim Rennsteiglauf finishen am 12.05.2012. Mit allen Jogmapern.
Dann lassen wir es krachen, wenn wir noch auf den Beinen stehen können.
- Viele schöne Läufe mit den Jogmapern.

@glycerin7: Unumstrittener Platz 1

Durchschnittlich 300km pro Monat. Da ziehe ich tief den Hut. Und seit Volkmars Verletzung unumstrittene Nr.1 in unserer Gruppe.
Ich hatte in meiner gesamten Laufkarriere erst 5 Monate mit mehr als 300km und fand das verdammt viel.

Und heute schon wieder mit mehr als 30km ins neue Jahr gestartet. Du lässt nichts anbrennen. Weiter so !

Ich freue mich auf gemeinsame Events und wünsche dir (und natürlich deiner Frau) ein gesundes Laufjahr 2012.

Grüße
Uli

Sehr beeindruckend,

was hier in unserer Gruppe so zusammenkommt an Wettkämpfen, Kilometerumfängen, aber auch Ups and Downs.

Ich hatte ein sehr schönes Sportjahr. Mein erstes verletzungsfreies Sportjahr. Da war sicher auch viel Glück dabei (zum Beispiel bin ich nicht mit dem Rennrad hingefallen), aber ich möchte mir einbilden, dass Rumpfstabi und Laufkraft auch ihren Anteil dabei hatten.

Ich bin, wie ich mir vorgenommen hatte, weniger gelaufen als 2010, dafür aber mehr Fahrrad gefahren (mehr Radstunden als Laufstunden). Insgesamt 16 Wettkämpfe sind es geworden, 10 Laufwettkämpfe, der Rest Triahtlon.

2012 möchte ich dann den Marathon wagen (in Hamburg. Am allerliebsten im Tross von Uhrli. Aber ob ich mir das zutraue, weiß ich noch nicht und wird im April entschieden. Dann sollen noch ein paar regionale Veranstaltungen dazukommen. Im Triathlon möchte ich dieses Jahr 3 mal die Olympische Distanz machen.

Und ich suche noch einen schönen Landschaftslauf (kleiner als die Marathondistanz), entweder im Frühjahr oder im Herbst. Hat jemand eine Idee? Im Rahmen des Zippels Kiel Cup bin ich einige Läufe jetzt schon dreimal gelaufen, da würde ich dieses Jahr gerne mal etwas Neues probieren.

Wenn ihr mögt, würde ich dieses Jahr auch wieder einen Lauf um den Westensee als Gruppenevent vorschlagen.

Ach, und einen Wunsch habe ich auch noch: Gina bei einer Volksdistanz zu unterstützen. Aber psst..... ist geheim....sie weiß nichts davon...

Euch allen ein schönes, erfülltes und verletzungsfreies Laufjahr!

Lieben Gruß von Eva

@Evchen

Stimmt, es ist sehr beeindruckend, was Du im vergangenen Jahr auf die Beine gestellt hast. Den Marathon in Hamburg wirst Du bestimmt mit Uli als Zugmaschine schaffen, schließlich hast Du doch auch sonst die schnellen Schuhe an ;-)

Ein Gruppentreffen am Westensee? Prima!!! Ich bin dafür!!!

Volksdistanz? Evchen? Was muss ich da lesen??? Das ist ja so eine Veranstaltung, wo geschwommen, geradelt und gelaufen wird. Nacheinander, ohne Pause, möglichst schnell. Unterstützung klingt prima. Ich werde mir nichts verraten, wenn´s noch so geheim ist.
Sofern alles so wird wie geplant, werde ich ab Februar einen Schwimmtechnik-Kurs belegen und hoffe, dass ich dann nicht mehr so entig paddle.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Nachtrag: Ich habe noch etwas vergessen. Ein schöner Lauf im Herbst findet am 5. August im Wald von Ostrohe statt (Ostroher Langlauftag 5,4 /11,9 /Halbmarathon /Marathon). Das ist ein Laufvergnügen im gefegten, gut markierten Wald, mit netten Organisatoren und leckerem Futter.

2011 - Verpasste Ziele und viele Highlights

2011 ist schon wieder Vergangenheit und heute am 3. Tag 2012 traue ich mich schon gar nicht mehr "ein frohes Neues" zu wünschen. Dennoch, allen SH-Jogmappern ein gesundes und erlebnisreiches Laufjahr!

Mein Fazit für 2011 ist recht durchwachsen. Vor 12 Monaten bin ich in das Jahr gestart mit den Zielen a) mehr zu laufen (habe ich geschafft), b) 10km unter 50Min zu finishen (knapp verpasst) und c) bei einem Marathon die 4 Stunden zu packen (grandios gescheitert). Leider hatte mich ein Erkältungsbazillus permanent verfolgt und mich immer dann, wenn ich richtig auf Tempo kam (ohne dass ich mich überfordert fühlte), im Schnitt alle 6 Wochen zu einer Zwangspause gezwungen. Sehr nervig und frustrierend.

Aber genug gejammert:

2011 war für mich das Jahr der spektakulären Läufe. Ich bin beruflich viel im Ausland und verbinde das dann mit Laufen an manchmal exotischen Plätzen. Das Ranking meiner absoluten Lauf-Highlights 2011:

1) Chicago Marathon (ich bin immer noch euphorisiert)
2) Sonnenaufgang im Lincoln Park, Chicago zusammen mit hunderten Läufern aus aller Welt am Tag vor dem Marathon
3) Langer Trainingslauf auf dem Wilburton Trail, Melbourne (22 km durch den australischen Busch auf dem Pfad einer stillgelegten Bahnstrecke inkl. Kängurus, Papageienschwärmen und Baumschlangen - irre)
4) Lockerer Dauerlauf im East Coast Park, Singapur - morgens um 5 zwischen tausenden, dort campierenden und noch schlafenden Einheimischen)
5) 10km Trainingslauf im Sonnenuntergang rund um die Jumeirah Marina, Dubai mit permanentem Shisha-Geruch in der Nase
6) Stockholm Marathon (davon rund 10km in Begleitung von einem Läufer mit E-Gitarre im Arm und Verstärker auf dem Rücken.)

Ansonsten in 2011 wie jedes Jahr immer wieder schön und begeisternd waren die Läufe vor meiner Haustür entlang der Flensburger Förde. Morgens im Frühnebel bei erwachender Tierwelt, im Schneegestöber bei Gegenwind oder im Slalom um Badetouristen ... es gibt für mich kein schöneres Laufrevier. Auch die dänische Seite der Förde mit dem "Gendarmenstien" kann es landschaftlich mit jeder Strecke der Welt aufnehmen.

Meine Pläne für 2012:
- Weiterlaufen und hoffentlich gesund bleiben
- Unbedingt ein paar SH-Jogmapper auch mal persönlich kennenlernen
- am Marathon in Wien (April) und in Berlin (September) teilnehmen
- und (ohne laut darüber zu sprechen) die 10km unter 50min und den Marathon unter 4 Stunden zu schaffen.

Liebe Grüße, Ponti

2011- das 3. starke Jahr in Folge

etwas spät - aber sorry, ich musste auf Borkum laufen - hier meine Betrachtungen:
In 2011 habe ich zum 3. Mal in Folge das Ziel, die 3000km zu knacken, geschafft und dabei die 10000 –Jogmap km - Marke überschritten. Mit 3118,82km lag ich sogar 380m über mein bisheriges Rekordjahr 2009.
Diese Strecke wurde bei 164 Läufen in 293 Stunden und knapp 24 Minuten absolviert.
Pro Woche im Schnitt 58,85 km in 5:32:09; dabei betrug die mittlere Lauflänge ziemlich genau 19km bei einer mittleren Pace von 5:38.
Das alles hat mein lieber Körper ohne Verletzungen hingenommen. Lediglich 3 Laufpausen im Umfang von je einer Woche wegen einer Erkältung, einer Wespenstich-Allergie und einer weiteren Allergie sind entstanden.
Im November war ich mit 143 km etwas fauler, bzw nach dem Frankfurt-Marathon war die Luft raus und im März mit 353 km besonders fleißig. Das lag an den tollen Wettkämpfen im April (Berlin HM und Spreewald-Marathon).
In 2011 habe ich an 24 Wettkämpfen teilgenommen, darunter waren 4 Marathonläufe.
1 Tag, 17 Stunden, 32 Minuten und 11 Sekunden trug ich eine Startnummer voller Freude auf der Brust und bin mit einer mittleren Pace von 5:02 über amtlich gemessene 494,7 km so schnell gerannt, wie es mir möglich war.
Bei vielen dieser Veranstaltungen und bei den Gruppentreffen konnte ich diese Lauffreude mit Euch teilen, das soll auch in diesem Jahr so bleiben!

Meine Ziele für 2012 : the same procedure as every year

- 3000 km laufen
- 4 Marathonläufe (HH, Luxemburg, Münster und ? )

LG Reinhard

Jahresrückblick - endlich auch von mir

Nach Laufpause wegen Hüftproblemen konnte ich erst ab März wieder regelmäßig laufen - aber wie!! "Nur" ein halbes Jahr Pause, und es ging gar nichts mehr. Vorsichtig ging es erst einmal auf klitzekleine Runden von gerade mal 2 km, dann einige Male 4 km, dann kamen die 6 km und als die 10 km erreicht waren, war das schon ein wichtiger "Meilenstein"!

Mehr als 10 km gab es dann ab Mitte Mai mit 12 km, 13 km Ende Mai, 15 km Ende Juli, 17 km Anfang Oktober und nicht ganz 20 km Mitte November; als "krönenden Abschluss" gab´s dann die 22,66 km am 29.12.2011.

Neben diesen Alleinläufen gab es die herrlichen Gruppentreffen mit den "Neongelben" anlässlich des Hochbrückenlaufs in Kiel, des Hamburg-Marathon, des 24-Stundenwettbewerbs in Husum, beim Gruppenlauf im Alstertal, beim 24-Stundenwettbewerb in Rüningen, beim Köhlbrandbrückenlauf in Hamburg, beim Adventslauf in Ratzeburg und schließlich beim Gruppentreffen in Lübeck. Es macht einfach Spaß, euch Neongelben, aber auch "normale" Jogmapper zu treffen, ob laufend oder als Supporter!

Insgesamt 1.073 km in 125 Läufen - ein wegen der anfänglichen Pause nur zufriedenstellendes Laufjahr.

2012 kann da nur besser werden. Angemeldet bin ich vorerst für den Hagener Lümmellauf, den HM beim Famila Marathon in Kiel, den HM beim Ostseelauf Timmendorfer Strand und als Staffelmitglied für den Hamburg Marathon. Über weitere Teilnahmen werde ich nach und nach entscheiden.

Ein schönes und gesundes Laufjahr wünsche ich euch allen!

Volker



Jogmap Schleswig-Holstein - neongelb beflügelt

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links