Benutzerbild von Tinaa

Hallo,

ich bin neu hier und totale Anfängerin (lauf erst seit diesem Sommer regelmäßig).
Leider hab ich immer wieder beim und nach dem Laufen einseitig Schmerzen in den Adduktoren. Ich war deswegen auch schon beim Arzt, dessen Empfehlungen (enge Hose und Kytta-Salbe) haben die Schmerzen zwar auf ein erträgliches Maß reduziert, aber sie tauchen trotzdem jedes Mal wieder auf :(
Hat da vielleicht jemand Tipps für mich? Gibt sich sowas von selbst irgendwann? Und wovon können die Schmerzen kommen, lauf ich vllt irgendwie falsch?

Vielen Dank schonmal!
Lg, Tinaa

Adduktoren

Hallo

Ich (Ca 1000 Km im Jahr) hatte selbst letztes Jahr masive Probleme mit denselben.
Als Soforthilfe schlug bei mir Wärme mit Hilfe des Kirschkernkissen sehr gut an,eine Bettflasche geht natürlich auch.
Die Schmerzen kammen allerdings immer wieder. Der Arzt wollte dann direkt in die Muskeln spritzen aber nicht mit mir. Ich bestand auf Einen Pysio und der hat dan auch die Ursache gefunden. Bei mir war das eine Fehlstellung der Rückenmuskulatur! Das hatte ich auf Grund von einseitieger Belastung bei der Arbeit. Nach einigen Massagen und etwas Schonung laufe ich jetzt weitgehend beschwerdefrei. Ich konnte auch eigentlich alle geplanten Wettkämpfe einschlieslich einer Triathlon Langdistenz starten. Allerdings schwimme ich auch regelmäsig und das hilft mir auch zum ausgleich und entlasten.
Also lieber nach der Ursache suchen als mit Scmerzen laufen und ruhig hartnäckig beim Arzt sein.

Auf gute Besserung und viele schöne Läufe

Gegenstrom

DEHNEN!!!

http://www.wecarelife.at/fitness-sport/oberschenkel/ohne-fitnessgeraet/adduktoren-dehnung/
Du kannst mehrere verschiedene Übungen anklicken.
Mir hats geholfen vor einigen Jahren, jetzt beschwerdefrei.

Vielen Dank!

Danke für die Antworten!
Das ist ja interessant, was ihr so schreibt. So ein Kissen hab ich mir auch schon zugelegt, die sind super! ;)
Ich denk mal, dass die Schmerzen bei mir nicht am Rücken liegen sollten, weil ich außer Laufen noch regelmäßig klettere und Yoga mache, aber man weiß ja nie...
Dann werd ich wohl das neue Jahr mit einem weiteren Arztbesuch beginnen :/
Die Dehnübungen werd ich auf jeden Fall ausprobieren, danke auch dafür!
Wünsch euch weiterhin schöne, schmerzfreie Läufe!

Lg, Tinaa

hatte auch die Probleme.

Eins hilft nicht: Laufpause.
Trotz Erhöhung der Wochenkilometer ging das irgendwann weg. Vielleicht war es einfach das intensive Dehnen nach dem Laufen.
;-)

Dehnübungen

Hi Tinaa,
hatte genau das gleiche Problem. Ich laufe so 1-2 Marathons im Jahr und hatte nach schnellen oder langen Läufen dieses Brennen in den Adduktoren. Auch Ärzte konnten nicht sinnvoll helfen und Laufpausen brachten nichts. Aber dann halfen mir Dehnübungen nach dem Laufen. Nimm Dir 5 min Zeit danach und dehne Deine Leistenbänder. Z.B. mit breiten ausgestellten Beinen in die Hocke gehen. Das hat bei mir Wunder gewirkt und seither sind die Schmerzen weg.

Gruß

Danke!

Ihr macht mir Hoffnung! :)
Hab die Adduktoren heute schon mal ausgibig gedehnt und bin gespannt, obs besser wird wenn ich das jetzt regelmäßig mache.
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten!!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links