Benutzerbild von cherry65

Ein grandioses Jahr geht zu Ende.
Das Jahr hatte für mich so viele Highlights parat, dass es fast ein einziger Höhenflug war. Einzelne Events stachen dennoch deutlich heraus. Zu meckern gab es wenig.

Das Wichtigste vorneweg: Ich bin verletzungsfrei durch das Jahr gekommen.
Der Kilometerumfang war bis Mitte September etwa auf dem Niveau der beiden Vorjahre. Jedoch hatte ich den Anteil an Berg- und Bodenwellentrainingseinheiten besonders ab dem Frühjahr deutlich erhöht. Schließlich standen große Ereignisse an.

Auch wenn ich bei einigen Events mit großer Jogmapper-Dichte, wie dem Julius-Trip-Trip, beim Mauerweglauf und in Rüningen nicht dabei sein konnte und nicht das Maximum an Kontaktpflege möglich war, traf ich doch immer wieder Jogmapper z.B. in Rodgau, beim Trail du Petit Ballon, Vienna City Marathon, SH-Ultratrail, Stromberg Extremlauf, Montafon-Arlberg-Marathon, Swissalpine, Allgäu Panorama Ultratrail, Transalpine Run und beim Frankfurt Marathon. Besonders der große Aufgallopp in Wien war klasse. Da war selbst die angepeilte, jedoch verpasste Bestzeit unwichtig.

Damit sind schon die meisten Veranstaltungen aufgezählt, bei denen ich mitmischte. Spontan fällt mir darüberhinaus nur noch der Zermatt Jubiläumsultra auf den Gornergrat ein.

Zwei ganz besondere Erlebnisse ohne Wettbewerbscharakter waren die Sahnehäubchen dieses bemerkenswerten Jahres: Die Trainingswoche mit Maecks in Vorarlberg und das Gore-Tex European Trailrun Camp in de Dolomiten.
Gerade an diesen beiden Veranstaltungen zeigte sich, wie man Glück im Unglück haben kann. Dass Maecks beim Transalpine Run aus unserem Team aussteigen musste, tut mir besonders Leid und beschäftigte mich sehr. Wohl wissend, dass es wichtig und richtig war, in dieser Situation die Notbremse zu ziehen.
Der Transalpine Run war schon ab der Registrierung in Oberstdorf fast ein Familientreffen. Nicht nur mit Schalk und Andreas auch mit den fünf Teams aus dem Gore-Camp und den Teams der Gore-Leute die das Camp organisiert hatten. Dies erwies sich für mich nach Maecks Ausstieg als komfortables Fangnetz, denn mit meinem Anschluss an das deutsch-dänische Team motivatedbynature.eu (und der späteren schweizerischen Verstärkung) hatte ich nicht nur ein Team, das ich kannte, sondern auch im weiteren Verlauf des Transalpine eine tolle Zeit mit ihnen.

Kaum erklären kann ich mir, dass ich in diesem Jahr eine Menge gewonnen habe:
- Startplatz für den Zermatt-Marathon mit kostenlosem Upgrade auf den Ultra
- Eine Sportuhr Suunto Quest, die unter den Transalpine-Teilnehmern verlost wurde
- Ein "Endo Jacket" von Haglöfs, mit Gore-Tex Active Shell ausgestattet
- Ein paar Trailschuhe Pearl Izumi Peak II beim Fotocontest des Herstellers mit diesem Bild das Maecks während unserer Trainingswoche geschossen hat:
BILD3315

- Kurz vor Weihnachten wurde noch ein weiterer Gewinn geliefert:
Eine Bleistiftzeichnung von "Finisher Art", die auf Grundlage eines Laufbildes angefertigt wurde. So sieht das Ergebnis aus:
Zeichnung Finisher Art Zermatt

- Kürzlich habe ich noch einen Freistart für die 2012er Edition des LGT-Alpin-Marathon in Liechtenstein gewonnen.

- Der Top-Gewinn war natürlich dass ich beim Gore-Tex Camp in den Dolomiten dabei sein durfte. Ein unbeschreibliches verlängertes Wochenende mit klasse Landschaftsläufen, praktische Trainingstipps, Leistungsdiagnostik, Massage, Top-Unterbringung und -Verpflegung und einer Laufausrüstung. Das Beste waren auch dort die tollen Kontakte, die teilweise bis heute bestehen und hoffentlich nicht abreißen. Nochmals vielen Dank für die Stimmen der Jogmapper, die die Teilnahme überhaupt erst in erreichbare Nähe gerückt haben.

Gerade heute, fast auf den letzten Drücker, habe ich den 4.000sten Jahreskilometer unter die Sohlen genommen. Das bedeutet, dass ich ungefähr 10 Prozent weniger Strecke gemacht habe, als in den beiden Vorjahren. Der Grund ist, dass ich nach dem Transalpine Run nur noch auf regenerative Laufumfänge gekommen bin - abgesehen vom relativ gechillt gelaufenen Frankfurt-Marathon. Das verkürzte Pensum hat wiederum einen Grund und zwar einen erfreulichen: Unser Familienzuwachs im Doppelpack sowie den damit erforderlichen Umzug.

Ich kann mir kaum Vorstellen, dass einer Person mehr Glück widerfahren kann, als es mir im Jahr 2011 vergönnt war.

Für 2012 sind die Laufpläne bisher eher Gedankenspiele, da ich sehen muss, was Familienkompatibel ist. Durch den Familienzuwachs werde ich die Laufreisen etwas einschränken, auch wenn die Kids bisher sehr pflegeleicht sind.
Die Vorhaben sind bisher: Trail du Petit Ballon, Marathon Deutsche Weinstraße, der Rennsteig-Supermarathon und natürlich der LGT-Alpin-Marathon Liechtenstein. Wegen seiner sehr kurzen Anreise drängt sich der Fidelitas Nachtlauf in Karlsruhe auf, allerdings noch mit Fragezeichen.
Einen etwas längeren alpinen Lauf möchte ich auch noch machen, für genaueres muss sich zeigen, wie die heimischen Verhandlungen verlaufen.
Für den Herbst denke ich, dass ich den Baden-Marathon zu seinem 30. Jubiläum mal wieder in voller Distanz laufen könnte. Andererseits böte der Bodensee-Marathon im Dreiländereck neues Terrain und steht schon lange auf der Wunschliste.

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch und ein solch glückliches Jahr, wie ich es 2011 erleben durfte.

cherry65

5
Gesamtwertung: 5 (5 Wertungen)

viel gewonnen...warum Du?

naja, ich sag mal: Du hast das offensichtlich verdient!
Ich habe Deine Laufberichte ziemlich lückenlos verfolgt. Dennoch: jetzt so kompakt zusammengeschrieben wird doch nochmal deutlich, was Du da alles unter die Füße genommen hast. Hut ab!
Möge das nächste Jahr viel Gutes für Dich und Deine Familie bringen! Nächstes Jahr um die Zeit wirst Du wahrscheinlich Schuhe kaufen. 2 Paar ziemlich kleine. Bis dahin empfehle ich Rückentraining - wirst es brauchen, wenn Eure beiden auch auf zwei Beinen die Welt entdecken wollen ;-)
Herzliche Grüße, WWConny

Ein tolles Jahr, und zur

Ein tolles Jahr, und zur Krönung zwei kleine Kirschchen. :-)) Momentan steht bei mir noch Lichtenstein auf dem Plan. Und wenn alles Klappt der Fidelitas Nachtlauf. Wünsch dir noch einen guten Rutsch.

Helden für Lucas

du hast ein wirklich tolles

Laufjahr hinter dir und on top, so wie die Kirsche auf dem Sahnehäubchen, gabs noch zwei knuddelige Kinder. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, das du möglichst viel davon konservieren kannst und das sich 2012 ebenso schön gestaltet und ihr alle gesund und munter bleibt.

Act like a horse. Be dumb. Just run.

Du hast es verdient,....

denn Du hast eine ganze Menge dafür getan und das wurde gebührend belohnt!
Du hast Träume wahr gemacht, uns teilhaben lassen und weißt sie zu schätzen, die Träume und Dein Glück!;o)
Vielen Dank noch mal für Deine wunderbaren Berichte und fette Gratulation noch mal zu diesem grandiosen Jahr 2011.
2011 wird wohl kaum zu toppen sein, aber 2012 wird andere große Aufgaben für Dich bereit halten und unendlich viel süßes Kinderlächeln Euch bescheren!:o)

Lieben Gruß Carla

Cherry

ich wünsche Dir und Deiner vergrößerten Familie genau so viel Glück im neuen Jahr 2012 und Dir und Deiner Frau viel Freude mit den Kirschchen.

Du hast ein ganz tolles Jahr mit vielen Highlights hinter Dir und zum Glück gibt es von Dir ja immer so schöne, bebilderte Berichte. Die animieren dann zur Nachahmung - wie dieses Jahr mich zum Albmarathon.

Und ein paar weitere Wünsche hab ich auch noch durch jogmap und Dich! Vielleicht treffen wir uns dann persönlich am Rennsteig? Wäre mir eine Ähre.

Welch ein Jahr!

Ein tolles Jahr hast du erlebt und dir jeden Erfolg selbst verdient!
Danke, dass du uns mit deinen fantastischen Blogs immer wieder teilhaben ließest.

Aufgrund eines deiner Dolomitenblogs habe ich nun dieses Jahr dort erstmals Urlaub gemacht, genial, danke für die Anregung.

Das I-Tüpfelchen auf allem sind natürlich deine süßen Zwillinge! Da wirst du die reduzierten km sicher verschmerzen. Das wird sich auch 2012 fortsetzen. Diese Prioritätenverschiebung ist aber goldrichtig. Die Freunde an der Familie und den Kindern kann das Laufen nicht ersetzen.

Rutsch gut rein!

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Wirklich ein grandioses Jahr 2011!

Und das Beste kam halt fast zum Abschlusz. Es war mir immer eine ganz besondere Ãhre mit dir zusammen laufen zu koennen. Es war schoen beide Cherrys in Berguen zu sehen, dich und Maecks beim SH-Trail und dem TAR zu treffen. Immer eine Bereicherung! Und mit Freude habe ich vom geplanten Start auf dem Eisenacher Markt am 12.5. gelesen. Das wird wieder ne tolle und ziemlich bornierte Veranstaltung! ;-)
Bei der Wetschaetzung fuer das Glueck in 2011 kann 2012 nur super werden.
Bis dahin...
;-)

Mit Verspätung gelesen

Da hast du wirklich ein super Jahr hingelegt, deine Läufe sind sowieso immer der Oberhammer...
Soviel gewonnen, ein tolles Trainingscamp aber das Highlight sind deine / eure Zwillinge...Kinder sind das größte Geschenk...
Rutsch gut rein, ich freu mich schon auf deine nächsten Blogs
Gruß Stachel

Und ich gratuliere dir vor allem

auch zur "Kirschenfrau"! Hab mich schon in der ersten Jahreshälfte gefragt, wie du das ganze Pensum schaffst und wer dir dabei den Rücken frei hält. Und dann bekommt dieses Wunderwesen, die einen so laufengagierten und erfolgreichen Partner unterstützt, auch noch eben mal Zwillinge... Meine Hochachtung für sie und ich hoffe, du weißt zu schätzen, was du da für ein Schmuckstückchen erwischt hast!

zausel

>

MIt VErspätung

Herzlichen Glückwunsch auch von mir.

Zu spektakulären Lauferlebnissen und natürlich zum Nachwuchs-Doppelpack.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links