Benutzerbild von christine

nachdem ich ja bereits im august begonnen habe, mal wirklich länger zu laufen und auch troisdorf so prima war und schließlich noch ein termin im februar ansteht der mir wichtig ist sollte es heute sein : der nächste dreißiger, allerdings unter erschwerten bedingungen , denn es war kein sklaventreiber dabei, auch keine diplombetreuerin, nicht mal mein m daheim, der mir das wasser reichen könnte ( kann er zwar auf der distanz eh nicht aber das steht auf einem anderen blatt *g* ).
also mußte eine genaue planung und innere absprache her um ein frühzeitiges ausscheiden zu verhindern *hüstel*.
als erstes suchte ich die zu laufende runde aus : 5 mal wollte ich knappe 6 km mit 82 höhenmetern laufen - 82 klingt nicht viel , 410 allerdings ...nun ja .
dann räumte ich das flurregal aus und stellte bereit : malto, wasserflaschen, quirl, a-saft, cola ,schüsselchen mit brezeln und kuchen, halsbonbons und ganz viele taschentücher. ich hab nämlich keinen bock, alles mitzuschleppen, und das futtern hat mir schon in troisdorf gut gefallen :).
auf der treppe lag eine neue laufgarnitur zum umziehen bereit und die ersatzschuhe harrten auch ihres einsatzes .
kälte, hunger, durst, wehe füße usw sollten also kein grund zum abbrechen sein!! außerdem bekam mein m die order, mir ne aufmunterungs-sms zu schicken, also auch für die seele war gesorgt.
und dann lief ich los. und hatte die rechnung ohne den wirt gemacht : das wetter war klasse, 8 grad, leider wind von südosten , aber das bin ich ja gewöhnt...aber mein magen zickte ! sowas ! ich wollte doch wenigstens die ersten beiden runden noch genießen und locker-flockig laufen....der rest wär eh ein sich-abfinden mit zunehmenden unzulänglichkeiten . aber nix war. sobald ich ein bissl schneller wollte ( es gab ja auch leichte bergab-und mitwindpassagen) nahm der druck auf den magen zu. erst wenn ich wieder langsamer machte ( 7-er pace, grusel) ging es ! son ein sch***. immerhin wurde es ingesamt nicht schlimmer, es blieb zwar, war aber ertragbar , und das gefühl des mich-übergeben-müssen hatte ich auch nicht.
also lief ich mal weiter. nach km 19 hab ich mich dann belohnt und mich umgezogen und vorsichtshalber auch die schuhe gewechselt ( von nike mit stütze auf mizuno ohne, prima !) und auch ein paar schluck cola genommen . wird ja immer angepriesen, wollt ich mal probieren . und glück gehabt : magen wurde nicht schlimmer , besser allerdings auch nicht. gefühlt war eh alles genau so anstrengend wie zu beginn und deshalb hab ich einfach weitergemacht. irgendwann war fertig und ich hatte dank eines kleinen schlenkers erfreuliche 30 km auf dem garmin, auch wenn es leider 3:45 std gedauert hat.

schönen zweiten feiertag euch allen
c.

3.5
Gesamtwertung: 3.5 (4 Wertungen)

Na, da war ich ja richtig faul heute...

..."nur" 19,5 km. Aber bei richtigem Schmuddelwetter. Für meine langen Kanten hab ich ja im Januar gleich drei Trainingsultras, da brauch ich wenigstens nicht allein zu laufen. Auch Dir noch einen schönen Restfeiertag und ein erfolgreiches und gesundes 2012, nicht nur beim Laufen!

Liebe Grüße
Renate

"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" JFK

31.12. Silvesterlauf Krefeld-Forstwald

und jetzt sehr zufrieden, oder?!

Ähnlich hab ich mich gestern auch gefühlt.
Drei Runden a 11 km mir Wasser und Bananenstop am Auto sollten es bestenfalls sein.
Zeit war egal und als wenn Garmin das gerochen hätte, hat er sich kurz vorher im Auto verabschiedet (Akku leer).
Mein Fuß ist wieder heile, aber um ganz sicher zu gehen und nichts wieder herauf zu beschwören, hatte ich mir Minimum 2 Runden geplant und dann je nach Fußgefühl die dritte Runde mit Abkürzung = 28 km oder ohne Abkürzung zu laufen.
Unterwegs im Matschwald hat mich dann noch der liebe Sportprinz telefonisch unterhalten.:o)
Jetzt weiß ich, dass der Fuß wieder 100%ig ist, denn heute ist gar nix mehr und Muka hab ich auch überhaupt nicht.
Hab mir sagen lassen, dass es beim Einstieg in die längeren Trainingsstrecken relativ unwichtig ist, wie schnell man die läuft, sondern ehr, wie lange man überhaupt läuft, um die Knochen daran zu gewöhnen und zu stählen!;o)

voll gestählt grüßt Carla

Yup, das wird!

Genau, das lange Sich-auf-Beinen-halten muss auch trainiert werden - Tempo: erst mal wurscht! Mit deinem Stop nach km 19 hast du gleichzeitig auch noch Echtzeitbedinungen simuliert! Sehr gut! Mach' dir keine Gedanken wegen deines Magens, denn ich habe gehört, dass man im Vorfeld beim Veranstalter u.a. auch Frühstückswünsche anmelden kann! Ich freu' mich schon ganz doll auf unser Wiedersehen! :-)

Ich gratuliere Dir!

Du hast super trotz Magenproblemen durchgehalten, obwohl Du jederzeit abbrechen und nach Hause laufen konntest! Das ist ja das fatale an der Sache, wenn man Runden läuft. 30 km am 2. Weihnachtstag zwischen Gänsebraten und Putenbrust oder so ähnlich;-) Hammer!!!

LG Tame,
die leider auch immer von Magenproblemen bei den langen Läufen heimgesucht wird)-:
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

alle 8 km nach Hause...

...Du hast offenbar einen seeeehr starken Willen!
Meine Bewunderung!
Was immer Du auch vor hast - ich drück Dir die Daumen!
Viele Grüße, WWConny

Du machst Sachen...

ich lach mich kringelig bei der Vorstellung vom privaten Versorgungsstand im Hausflur. SMS hätt ich Dir auch geschrieben, wenn Du was gesagt hättest...

Ansonsten: Glückwunsch zum gelungenen 30er.

Haste denn den Wohnungsschlüssel bei den Nachbarn deponiert, mit der Anweisung, ihn Dir erst auszuhändigen, wenn die 30 km auf der Uhr sind???

Viele Grüße,
Anja
--------------------------------------------
Ich will - ich kann - ich werde es schaffen... solange es Spaß macht!!!

ah oh

wenn du das sagst...und unter uns, die 19 km waren schiere absicht :))
kommen übrigens grad von freunden, fett essen und feiern, auch das hab ich noch gepackt ohne allzu große ermüdungserscheinungen - doch, das wird, ich seh das auch so :)
glg und bis....freu mich !!!

danke danke

und immerhin WAR ich ja alle 6 km daheim :))))
aber wenn ich mir das mal so ausdenke, dann mach ich das auch
punkt
lgc

nun ja

heute hat´s geklappt mit dem willen
manchmal hapert´s damit
danke fürs daumendrücken, wird immer gern angenommen
lgc

wow

du alos auch,mitten zwischen pute und ente...und noch drei km mehr !!
aber bist ja auch ne ultröse ,du mußt ;))
toll, daß dein fuß wieder mitmacht !
weiter geht´s, gell ?
lgc

ei ei ei

keine 20, tz tz tz
;))))
grüße, c

stimmt

von dir hätte ich sicher auch ne sms bekommen -
nächste mal wird dein angebot gerne angenommen :))
danke !!
lgc

Immer wieder

diese Parallelen. Ich habe was Äahnliches gedacht. ;-)
----------------------------------
LG Inumi
Wer immer alles eng sieht,
sollte mal das Weite suchen.

Das war nicht langsam!

In Troisdorf 3:31 für 31k und jetzt 14 min länger (1k weniger) mit 410Hm!
Ist SEHR ordentlich!
Guten Rutsch.

nicht langsam ?

sondern sehr ordentlich ?
wow
danke !!!
auch gutes rutschen und ein tolles 2012 !
c.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links