Benutzerbild von dadarun48

ICH glaube an ihn.

Das ist natürlich Privatsache und ein unangemessenes Gesprächsthema an der feinen Tafel, so wie Politik und Sex.

Ich glaube an den Läufergott. Oder an die Weisheit des Organismus, ES, was uns vor Hybris und anderen Dummheiten bewahren kann, wenn wir auf diese feine Stimme hören. Was ja nicht immer so einfach ist, wenn das Ego seine Schlachten inszeniert.

Ich habe ja mich weit aus dem Fenster gehängt und Hallenmarathon angekündigt mit der Option, verrückt werden oder auf den Trip zu kommen bei 167 Runden im Kreis.

Ursachenforschung ist ja gut und schön, aber ein längeres Läufer- und noch längeres Menschenleben haben mich gelehrt, dass meine Symptome undurchschaubar und ursachenlos aus dem Nichts auftauchen und sofort wieder verschwinden, nachdem sie ihren Zweck erfüllt haben. Ich weiß nicht, war es falsches Dehnen der rückseitigen Oberschenkelmuskulatur, war es der stumpfe Boden im Tanzsaal, der statt schwungvollem Gleiten Mikrostopps erzeugte oder die akrobatische Jive-Figur?

In der Nacht zuvor bin ich jedenfalls noch bester Stimmung und ein längerer Chat mit einer laufenden Freundin versetzt mich Satz für Satz in die Ich-bin-unbesiegbar-Haltung. Ich weiß nicht, warum sie das tut, wenn sie mir ins Ohr flüstert, ich sei der Größte und nicht zu toppen, vielleicht haben laufende Freundinnen einfach ein gutes Händchen für die fragile, jederzeit durch Trainingsflopps, schnellere Gleichaltrige und verhagelte Wettkämpfe gefährdete Läuferseele. Während dieses angenehmen Emotionswechsels packe ich Eis auf meine muckernde Kniesehne, denn es wäre doch gelacht oder?! Sieger beschäftigen sich nicht mit der Philosophie des Scheiterns.

Als bekennendem Wenigschäfer macht mir es mir natürlich gar nichts aus, als um 4:50 das Handy heult. Aufkreischende Gitarrensoli sind gut Wecksignale, das reißt dich brutal aus jedem Tiefschlaf. Ich springe energisch auf die Füße, was meinen Kater nicht davon abhält, sofort um Futter zu betteln. Nein, sag ich, du kriegst jetzt nichts, Essenszeit ist erst in 4 Stunden, jetzt beginnt die Läufernacht und ich mache einen Belastungstest. Laufen auf der Stelle. Nach wenigen Sekunden ist mir klar, dass mein Symptom leise, aber unüberhörbar spricht. Die Botschaft des Läufergottes! Was tu ich? Ignorieren und konsequent in die Verletzung laufen? 300 km fahren, um in Runde 61 das Handtuch zu werfen? Das Ego knurrt vernehmlich irgendwas von Gesichtsverlust. Der virtuelle Schwabe mosert über 20 € Startgeldverlust.

Langsam dämmert mir die grundlegende Erkenntnis: Auch CMOBs (Certified Members Of Born) verfügen über die nützliche Funktion der Restvernunft. Die uns zum Beispiel erlaubt, die eigene Beklopptheit zu erkennen und zu beschreiben. Denn der 100%ig Bekloppte weiß das nicht.

Ich übe mich in Demut. Hallenmarathon ade. Krieche zurück ins Bett und träume Runde um Runde von – sag ich nicht.

Und nun das Mysteriöseste: 2 Tage danach, Symptom verschwunden, der Gott der Läufer lächelt. Warum nur, warum sollte ich in Senftenberg nicht laufen?

0

Bin ich froh über deine Vernunft

der Weg ist das Ziel, gib nie auf
Lieber Rainer,
super toller Bericht, kann man nicht anders sagen. Ich bin wirklich froh, dass du nicht gelaufen bist, du bist halt erfahren und weißt, was geht und was nicht. Gibst mir ja auch die guten Tipps nach meiner Verletzung. Und wenn man mal negativen Erfahrungen im Läuferleben gemacht hat, sortiert man doch anders. Die jungschen Heißsporne -meine hier niemand bestimmtes- sehen nur den Erfolg, auch um den Preis, dass man sich eine Verletzung einfängt, mit der man lange rum laboriert.
Bist ein tolles Vorbild, mein Buddy. Hast schon soviele Erfolge eingefahren und Beklopptheiten gemacht und es werden sicherlich noch ganz viele Verrücktheiten folgen, da bin ich felsenfest davon überzeugt.

Herzliche Grüße von deiner Hessen-Buddy
Ute

Anerkennung

Hallo Rai,

angesichts Deiner Entscheidung merkt man, Du bist ein Profi.

Deine Argumentation kann ich voll nachvollziehen und finde
ich groß. Was bringt es, sich schwerer zu verletzten?

Was heißt Gesicht verlieren? Ein Läufer und Mensch, wie Du es bist, hat hier bei Jogmap wohl mit das größte "Standing".
Dadarun48 kennt hier jeder.

Verrückter, Vorbild, Kämpfer, toller Mensch, alles ja, einer der kneift, nie im Leben, dass denkt über Dich niemand.

Kopf hoch, denn der nächste Marathon kommt bestimmt, aber das muss ich Dir ja wohl nicht sagen, oder?

Es wird wieder Januar werden und dann ist Senftenberg fällig.

Also, ich glaube an Dich!!!

LG Dennis

www.Laufpark-Stechlin.de

Stolpern darfst Du, doch wenn Du liegen bleibst, dann bist Du bereits tot.

Wahrer Bekloppter

Hallo Rai!
Ich schätze, Du hast die Prüfung des Läufergottes bestanden;-).
Nur ein wahrer Bekloppter tritt eine Beklopptheit nicht an, wenn sie zur ultimativen Beklopptheit zu werden droht.
So aber hast Du Dich eventuell vor einer schlimmeren Verletzung bewahrt, die nachfolgende Beklopptheiten unmöglich gemacht hätte.
Ich als Bornie und Jogmapper bin froh, solch einen vorausschauenden Buddy zu haben.
Und nächstes Jahr hast Du beim Hallen-Marathon sicher auch bekloppte Begleitung!!
Respektvolle Grüße, Marco
You´ll never couragier alone

Oh weh...

...wenn der Läufergott spricht und er spricht tatsächlich häufig, habe ich immer meine Probleme mit der Übersetzung. Schön, dass es bei Dir nicht so ist. Ich schwöre Dir Rai, bei den Symptomen wäre für mich klar gewesen: Der Läufergott meint es gut mit dir, er nimmt dir die Entscheidung ab, in welche Richtung du in der Halle laufen musst. Denn das äußere Bein wird ja nunmal stärker belastet, als das innere. Ergo, das schmerzende Bein muss innen laufen.
Da Du ja die richtige Übersetzung kennst, wäre ich beim Hallenmarathon, nicht zuletzt an meiner grenzenlosen Selbstüberschätzung gestrandet.
Aprospos, ich habe immer noch keinen Verrückten, der am 5.12. mit mir zum Untertagemarathon fährt?!

glowi, bornierter Regenfetischist

sag mal

der Weg ist das Ziel, gib nie auf

Hey Glowi, denkst du, dass du das bis dahin schaffst, puh, ganz schön harter Test.
Na lass uns mal in Stechlin den HM laufen, mal schauen, wer die Nase vorn hat, gell.

lg freches Hessen

Hallo gute Ute...

schick mir doch bitte schnell eine PM mit dem Datum, damit ich es in meinem fast vollen Laufkalender noch unterbringen kann.

danke im Voraus, glowi, bornierter Regenfetischist

du meinst Stechlin

der Weg ist das Ziel, gib nie auf

Hallo Süsser,

ja, das ist am 10.05.2009, Uhrzeit weiß ich natürlich noch nicht, Herzi, gell und da messen wir uns mal so richtig, freu!

lg Ute

lieber drehen als hängen...

...wer will da dem Schuh des Manitu widersprechen? Recht haste. Und dass du das vor 5:00 Uhr mit deiner Katze ausdiskutierst, ist bekloppt genug. Außerdem will ich ja mal mit dir tanzen, da brauchst du deine Knochen alle heile beisammen!

:-) cc

@Glowi Untertagemara

Hi Glowi,

muss man da durch die Stollen kriechen? In dem Fall darfst du alleine...

Ansonsten kann ich mir das durchaus vorstellen...

bekloppte Grüße
Rai

Leben ist Bewegung

Reschbeggt!

Reschbeggt! Gute Entscheidung!

Ich wuenschte, ich haette auch so gute Ohren. Den Laeufergott hoer ich immer erst, wenn er schon bruellt und mit den Fuessen stampft...

Gut, dass es Dir wieder gut geht! Recht so.

s:)

--
"As long as you keep making RFM (Relentless Forward Motion), you will finish."
- Stacey Page

Gute Entscheidung,

Gesundheit geht vor! Wir wollen ja schliesslich noch länger bekloppt sein. Bei mir in der Nachbarschaft gibt es das:

http://indoormarathon.lga.de/

würde auch passen. Sind aber Treppen zu bewältigen:-)))

Ich hoffe Dir geht es wieder besser, und Du hörst den Läufergott oder auch die innere Stimme Deines Körpers auch das nächste Mal auch noch rechtzeitig. Meine/meiner hat sich gestern gemeldet...

LG
U

carpe diem-Nutze den Tag

Liebe Ute

am Stechlinsee möchte ich dieses Jahr auch laufen. Bist du sicher, dass es den HM dort gibt. Ich dachte es sind 15 km als längste Strecke ausgeschrieben. Hast du mal etwas von deinem Buddy Laufpark-Stechlin gehört? Ich habe lange nichts mehr von ihm gelesen.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Stechlin

Hallo Inumi,

bin zwar nicht Ute, aber würde Dir trotzdem gerne Deine Frage beantworten.

Also, ab diesem Jahr soll es auch einen HM geben, hat Wolfgang versprochen.

www.Laufpark-Stechlin.de

Stolpern darfst Du, doch wenn Du liegen bleibst, dann bist Du bereits tot.

Keinem gefällt...

...diese Situation, mir aber (wie meinen Vorschreibern auch) die Entscheidung des CMOBs. Recht so.

Als mögliche Antwort biete ich Dir den engen Rundenradius an. Vermutlich ist da ein Stollenmarathon bei 3% Luftfeuchtigkeit, 35°C und 12000 Höhenmetern gesünder. Zumindest für das Bein, das sonst das Außenbein gewesen wäre.

Lass uns da mal am Samstag bei einem Läufchen darüber diskutieren...

---
de nihilo nihil

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links