Benutzerbild von lonelysoul

Hab schon mal geschaut, aber nicht recht was gefunden.
Seit ca vier Wochen hab ich mein wöchentliches Laufpensum auf ca 40km pro Woche erhöht, Tendenz steigend in der Marathonvorbereitung.
Nun war ich gestern laufen (22km in GA-Tempo) durch teilweise Matsch und Schnee. Heut hab ich an oben beschriebener Stelle Schmerzen, die mit zunehmender Tagesdauer immer schlimmer wurden. Auch beim ganz normalen gehen, besonders, wenn ich den Fuß nach oben ziehe.
Was kann es sein und vor allem, was kann ich tun? Arztbesuch ist in Anbetracht der nahenden Feiertage eher unwahrscheinlich, die Praxen hier haben sicher geschlossen.
Ruhe ist sicher erst mal gut, wird aber so leicht nicht sein. Habt ihr bitte Tipps für mich, wir haben doch für nächste Woche einen Lauf geplant.

Dankeschön schon mal im Voraus!
Allen ein besinnliches Fest!

Bin keine Arzt...

... und deine Angaben sind auch nicht sehr detailliert. Aber ich bin auch ein Schmerzgeplagter, insbesondere wenn ich mein Trainingspensum erhöhe. Schmerzen solcher bzw. ähnlicher Art behandle ich dann meistnmit Traumeel-Salbe! Gibts in der Apotheke, ist homöopathisch, kostet nicht die Welt und bei mir hilft sie meistens.

Auf jeden Fall wünsch ich Dir alles Gute!

Wo denn? Innen??

Bei mir wars eine Entzündung an der Sehne/Ansatz direkt über dem Knöchel durch Überlastung. Die Stelle war blaurötlich und leicht geschwollen.
Da hilft nur Stillhalten und Kühlen, am besten über den ganzen Tag immer wieder für kurze Zeit. Wenn Du dauerkühlst, tritt der gegenteilige Effekt ein.
Nachts Quark drauf, Frischhaltefolie drum und Wickel drum.
Wenn es eine Handbreit innen über dem Knöchel ist, google mal Shin Splints.
Hast Du Deine Schuhe gewechselt?
Ich würde mal mind. 3-4 Tage Pause machen und dann vorsichtig langsam antesten, auch, wenns schwer fällt.
Gute Besserung!

Lieben Gruß Carla-Santana

Kühlen, Hochlegen, Pause

Kühlen, Hochlegen, Pause.

Wenn's besser wird, gaaanz vorsichtiges Dehnen der Wade und Sehnen probieren. Am Besten mit den Ballen auf eine Treppenstufe und ganz vorsichtig absenken. Darf aber nicht weh tun. Dann sofort stoppen.

Traumeel, Voltaren oder Pferdesalbe können auch nicht schaden und sind gut gegen eventuelle Entzündungen.

Ich bin auch kein Arzt und natürlich weiss ich auch nicht, was es ist. Das würde ich aber probieren, wenn ich an Deiner Stelle wäre. Und beobachten, ob irgendetwas anschwillt oder sich rötet / blau wird. Im letzteren Fall vielleicht morgen doch noch einen Doc suchen.

Gute Besserung.

vorne? Hinten? Innen? aussen?

also wenn Du da nicht praezisere Angaben machst, dann kriegst Du Ratschlaege die von der Achillessehne bis zurm Schienbeinkantensyndrom und einmal herum reichen. willst Du das?

gute Besserung wuenscht die
cour-i-euse

War doch beim Doc

nicht unbdingt, weil es schlimmer wurde, sondern um schlimmeres zu verhindern und zwischen den Feiertagen so ganz ohne ärztlichen Rat dazustehen.

Überreizung des Sprunggelenks so die Diagnose. Knochen sind alle in Ordnung und das war mir wichtig zu wissen, nicht dass sich da ein Haarriss oder ähnliches reingeschlichen hätte...
Voltaren drauf und ruhig halten oder wenn, dann Crosstraining wie Schwimmen oder Radfahren.

Danke euch allen und wünsch

frohe und friedvolle Feiertage
lonelysoul

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links