Hallo zusammen
ich leide wieder unter Rückenproblemen nachdem ich nach einigen Wochen Pause beim Laufen mein Training fortgesetzt habe (ca 60km Langstreckenläufe pro Woche). Dabei nahmen die Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule zu. Sie setzen bereits nach einigen Schritten ein und lassen erst beim Duschen langsam wieder nach.
Ich habe eine, durch jahrelanges Rückentraining im Fitnessstudio eine gut trainierte Rücken- und Bauchmuskulatur. Das Training wurde jedoch vor 1½ Jahren eingestellt. Ich mache nur noch gelegentlich Gymnastik.
Ein Physiotherapeut hat neulich auch eine leichte Fehlhaltung der Wirbelsäule festgestellt. Diese kommt vermutlich vom jahrelangen Tragen schweren Gepäcks auf einer Schulter. Diese Ursache wurde mittlerweile behoben. Derselbe Masseur hatte einige Jahre zuvor einen leichten Beckenschiefstand bemerkt.
An meinen Füßen kann ich sehen dass ich beim Laufen eine leichte Pronation beider Füße habe.
Hinzu kommt noch eine berufiche Veränderung da ich seit einem ½ Jahr nur noch sitzend tätig bin.

Seht ihr einen Zusammenhang mit meinen Rückenschmerzen? Durch welche Gymnastikübungen kann ich gegensteuern?

@fit-for-firefighting: Becken

@fit-for-firefighting:
Beckenschiefstand bedeutet doch auch das ein Bein länger bzw. das andere kürzer ist, oder? Wurde/wird dies durch Einlagen bei dir korrigiert?

Ich hab praktisch das gleiche "Leiden" nur war der Grund anderrum, ich hatte erst das kürzere Bein und dadurch den Beckenschiefstand.

time waits for no one ...

Puh. Ferndiagnose schwierig...

Ferndiagnose von nicht Fachleuten... sondern maximal Mitleidenden... ist natürlich unmöglich.

Ich würde mir an Deiner Stelle einen Orthopäden mit chiropraktischer Ausbildung suchen. Der sollte in der Lage sein, Dich ganzheitlich unter die Lupe zu nehmen. Er kann auch beurteilen, ob der Beckenschiefstand wirklich so viel aus macht und ob Dir Einlagen vielleicht helfen können. Dann auch die Frage, ob eher stützende oder propriozeptive sinnvoll sind.

Du hast für Deinen Rücken ja schon immer viel gemacht. Jetzt hast Du an 3 Stellschrauben geändert (Kein Fitness-Studio mehr, neuer sitzender Job, nach Pause wieder gelaufen). Das kann natürlich erst einmal zu Beschwerden führen, bis Du für Dich wieder in eine Balance kommst. Lass Dir dabei von einem Profi helfen.

Wenn Du wirklich Übungen suchst, kann ich Yoga empfehlen. Mit Yoga kombinierst Du Kraft und Dehnung. Auch hilft es Dir, beide Körperhälften wieder ins Gleichgewicht zu bekommen und Deine Haltung zu verbessern. Ist aber natürlich keine Schnellhilfe, sondern will langsam aufgebaut werden.

Hohlkreuz

Hallo,

Schmerzen in den Lendenwirbeln könnten auch auf verkürzte Hüftbeuger hindeuten. Mit diesem Muskel beugt man das Bein in der Hüfte. Er teilt sich oben in einen Teil der zum Becken geht und einen Teil, der zu den Lendenwirbel geht. Verkürzt er sich durch laufen oder viel sitzen, zieht er somit an den Lendenwirbeln. Daher: Machst du ein leichtes Hohlkreuz? (Kippt dein Becken nach vorne?) Dehnst du den Hüftbeuger bzw stärkst du die Gegenspieler: Wie gut sind Bauchmuskulatur sowie Beinrückseite + Po im Vergleich zur Oberschenkelvorderseite trainiert?

Bei den Bauchmuskelübungen mußt du zwischen Situps und Chrunches unterscheiden. Mit Situps würdest du neben den Bauchmuskeln auch den Hüftbeuger trainieren und damit wiederum verkürzen, mit Crunches trainierst du nur die Bauchmuskeln. Also wären dann Crunches das Mittel deiner Wahl.

Gruß makesIT

kann mich Poro

nur anschließen. Rumpfmuskulutar muss 1-2 mal wöchentlich trainiert werden, damit sie erhalten / afgebaut wird. Ansonsten hilft sicher auch Gymnastik.
Zum "Ausrichten" kann auch ein Besuch bei einem guten Osteopath helfen.

Viele Grüße

Jogger63

Wie meine Omma zu sagen pflegte: Essen und Trinken schmeckt und bei der Arbeit sticht's

Rückentraining wieder anfangen!

Nach 1,5 Jahren Pause hast du leider *keine* gut trainierte Rücken- und Bauchmuskulatur mehr, vor allem, wenn du jetzt sitzend arbeitest. Muskulatur, die nicht gebraucht wird, baut sich erschreckend schnell ab.
Im Internet findest du jede Menge Rumpfstabi-Übungen, die du einfach zu Hause auf dem Wohnzimmerteppich machen kannst (z. B. bei Natural Running oder Runner's World).

Eventuell läufst du auch Schuhe mit zu viel Sprengung? Die können eine Beckenfehlstellung eventuell noch verstärken.

Viel Spaß beim Training und gute Besserung!

machen sich bei mir auch bemerkbar

allerdings weiter oben. Die Schmerzen sind dann weiter oben, so zwischen nacken/schulterblätter und LWS. Das ist nicht immer, manchmal bei längeren Läufen so ab 6km oder so. Glaub aber weniger dass das vom laufen kommt, da ich diese Schmerzen in letzter Zeit schon beim Arbeiten hatte und neuerdings auch zuhause (im moment auch). Wenn ich Tätigkeiten habe, wo ich hauptsächlich nach unten schauen muss. Weiss halt nicht ob das mit dem Laufen in Zusammenhang steht. Bin ja noch Anfänger, hab so im September bissel angefangen mit Trim Dich Pfad und flotten Spaziergängen mit Hund, am 17.11.11 hab ich hier meinen ersten Lauf mit 1,7 km eingetragen :D
Bin heute zum ersten mal mit meinen Einlagen gelaufen, hab aber noch keinen Unterschied gemerkt.

Rückenschmerzen bei Laufen

Hallo,
ich bin lizenzierter Übungsleiter für präventive Rückenschule. Vor fast genau einem Jahr kam ein Gymnasiallehrer zu mir in die Übungsstunde. Die Krankenkasse hatte ihn eine Empfehlung gegeben. Der Mann, sehr sportlich. Läuft seit Jahren drei mal in der Woche mit einem Pensum von ca. 40 km/Woche. Rückenschmerzen waren sein Problem seit längerer Zeit und wurden nicht besser. Schon in der ersten Übungsstunde stellte ich verkürzte Muskulatur des Hüftbeugers, der rückwärtigen Oberschenkelmuskulatur und Rückenmuskulatur fest. Seine Bauchmuskulatur war kaum vorhanden.
Der Herr kommt wöchentlich ein mal in die Übungsstunde. Hier absolviert er ein Programm, das sowohl Dehn- als auch Kräftigungsübungen beinhaltet und vornehmlich die Rumpfmuskulatur betrifft. Zusätzlich trainiert er zwei mal in der Woche ein Programm, das ich auf einer Doppel-CD veröffentlich habe. Diese Programme sind multifunktional und therapeutisch wirkend. Sie sind auf der Basis meiner über 10 Jahren gemachten Erfahrung heraus entstanden. Rückenschmerzen kennt der Herr heute nicht mehr. Der Sportbund Rheinland-Pfalz empfiehlt die CD auf Fortbildungslehrgängen. Sie ist im Internet erhältlich unter fogender Adresse. http://www.aveobalance.com/Gymnastik/Mein-taeglicher-Fitnesstrainer-Doppel-CD::2.html

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links