Hi, heut ist sind 0 Grad, Sturmboen, leichter Schneefall, also fast ideales Laufwetter. Kleiner Spaß. Aber will trotzdem raus und wollte wissen ob ihr euch eincremt vorher. Also Hände und Gesicht. Oder ist das eher nicht so gut, wegen schwitzen? Und wenn ja mit welcher Creme?

Bei so einer Kälte trag ich

Bei so einer Kälte trag ich Handschuhe und das Gesicht creme ich immer ein, egal ob ich laufe oder nicht :-)

ja

ich creme mir das gesicht ein, mit normaler nivea
und dann zieh ich mir bei wind auch mein buff über die nase
dabei beschlägt dann irgendwann die brille aber ...so isses halt.
für die hände lieber handschuhe und später handcreme .

viel spaß
g,c

Wind und Wetter-Creme

... ist bei dieser Witterung super. Findet man in jedem Drogeriemarkt in der Kinderabteilung.

Für die Lippen dann zusätzlich dick Kaufmanns Haut und Kindercreme.

Und für die Hände habe ich recht dünne Handschuhe, aber das genügt auch schon.

Keep on running
Baskoline7

Panthenolcreme

Ist auch sehr gut.
Da ich recht trockene Haut habe, schützt Sie und versorgt direkt die durch Kälte gereizte Haut. Ich creme mir auch wenn ich Handschuhe trage, leicht die Hände ein.

Trend zum eincremen,

wie es aussieht. Ja Wind und Wettercreme hab ich hier, muß ich meinem Zwerg abluchsen, der is genauso ein Crememuffel wie ich. Na ich probier es mal. Habt vielen Dank.

besser Melkfett

Bei Minusgraden empfehle ich eher Melkfett fürs Gesicht, weil da kein Wasser enthalten ist wie in irgendwelchen Emulsionen usw., welches die Haut eher schädigt, auch "Windchill" beachten!

nein

ich creme mich im Winter definitiv nicht ein vorm Laufen. Wozu soll das gut sein?
Danach übrigens auch nicht.
Im Sommer gibts Sonnencreme. Das ist alles.

Das ist ein

Das ist ein unerschöpfliches Thema wie alle anderen Themen zum joggen auch. Ich creme mich weder im Sommer noch im Winter ein vor dem laufen. Besser nach der Dusche ordentlich Creme auf den Alabasterkörper!
Probier´s einfach aus ob du eingecremt ein besseres Gefühl hast als ohne. Versuche aber eine Creme zu finden die möglichst wenig Wasser enthält, da das bei kalten Temperaturen auf der Haut verdampft und zu Erfrierungen führen kann.

vielleicht...

...hab ich ja extrem pflegeleichte Haut, weil nämlich: nach dem Duschen creme ich mich auch nicht ein :-)
Nur morgens nach dem Aufstehen bissel Gesichtscreme, Hände bei Bedarf. Mehr gibts nicht, und ich vermisse nichts, habe keine Pickel, kaum Falten, manchmal trockene Hautpartien - dann gibts bissel Ureacreme und gut ist.
.... hoffentlich bleibts noch 'ne Weile so!

In der Frage gings ja um cremen oder nicht beim Laufen um die Null Grad. Bei -20 würde ich vielleicht auch zum Melkfett greifen (oder aufs Laufen verzichten? - weiß nicht).

Ich denke mal, das muss jeder für sich rausfinden. Ich frage mich aber schon, warum man cremen überhaupt probieren soll, wenn man vorher nichts vermisst hat.

Viele (die meisten?) Hautprobleme entstehen durch sog. Überpflege.

1000 verschiedene Antworten

Seh schon das wird nix bringen auf Dauer. Jeder macht es anders. Was ja nicht schlimm ist.
Dachte nur wegen rissiger Haut bei kalten Temperaturen und so. Na werd es mal probieren, sollen zwar 9 Grad werden aber der Winter ist ja noch nicht vorbei denk ich.
Danke euch

ach conny

du naturverbunden blume westerwaldes ....
;))))
glgc

Cirsium arvense

...meinste wohl, oder ;-)
Beste Grüße zurück vom WWCreme-Muffel (der in letzter Zeit öfter ein 18-jähriges Girlie gegenüber sitzt, die gegen Stirnpickel cremt und cremt und cremt, anstatt mal bissel frische Luft dranzulassen. Und es werden mit jeder neuen Creme mehr statt weniger, aber MIR glaubtse ja nix!)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links