Benutzerbild von sarossi

Da habe ich doch mal wieder „die Welt gerettet“. Das Projektergebnis kann sich sehen lassen und ich bin stolz wie Harry. Bei genauerer Betrachtung ist die Welt dadurch aber kein bisschen besser geworden. Unter diesem Gesichtspunkt hat sich der Einsatz nicht gelohnt.

Was hat das alles mit meiner Achillessehne zu tun? Nun, gottseidank erst einmal gar nichts. Aber mit den Waderln. Zu sind sie. 8 Wochen Stress pur mit kaum sportlichem Ausgleich und teilweise 60 - 70 Wochenstunden. Und auf einmal, so an einem Wochenende auf der Couch, da kam der eiserne Ring und legte sich um die Waden. Inzwischen habe ich ja gelernt. Eine harte Wade trainiert man nicht. Zumindest nicht ohne Folgen für die Achillessehne. Füße still halten und auf Besserung hoffen ist angesagt.

Daher nutze ich jetzt die Urlaubszeit werde viiiiiel Stretchen, Yoga, mal vorsichtig Nordic Walken. Vielleicht mal in die Sauna. Und den Nacken- und Schulterbereich bearbeite ich gleich mit. Der ist nämlich auch steinhart geworden. Insgesamt ein eher jämmerlicher Zustand

0

Mach doch schön vorsichtig....

alle paar Stunden die Treppenübungen zum Dehnen der Waden.
Wenn dann alles schmerzfrei, locker und warm ist, gehe walken oder ganz langsam joggen an die frische Luft....wirkt Wunder gegen Verspannungen.
Erfolg ist meistens mit Druck verbunden, den musste jetzt erst mal wieder loswerden. Also auch keinen Druck beim Laufen machen.
Sauna und Schwimmen helfen da sehr.

Lieben Gruß Carla, die sich auch auf eine hoffentlich ruhige stressfreie Woche zwischen den Tagen freut.:o)

GENAU SOWAS

hatte ich im September, oder war es Anfang Oktober? auch. seit Wochen nicht gelaufen, nichts sportliches gemacht, und auf einmal sitze ich Abends auf dem Sofa und meine rechte Wade fuehlt sich an als wuerde ich eine Bleimanschette darum tragen.

War am naechsten Tag aber wieder besser und am uebernaechsten war es weg. Gottseidank. Hatte schon angefangen das Schlimmste zu befuerchten. Thrombose und so....

cour-i-euse

GENAU SOWAS

ups, doppelt

walken und lockeres traben

ich sehe es wie carla-santana, die lockere Bewegung trägt zur Reduktion der Muskelspannung bei. Dehnen und Kräftigen unterstützt das Ganze natürlich ;-)

Und beim nächsten Projekt den Schweinehund bekämpfen und 1-2 mal raus in die Natur!!

Viele Grüße

Jogger63

Wie meine Omma zu sagen pflegte: Essen und Trinken schmeckt und bei der Arbeit sticht's

Stolz wie Harry

Stolz wie Harry - das freut mich :)

Ich wünsch Dir einen schönen Urlaub.

Viele Grüße

Harry

Vielleicht...

...schenkst Du Dir ja mal eine (oder mehrere) Massagen.
Das lässt sich doch sicher der ein oder andee Muskel weich kneten!
Bei mir hats geklappt - Hals, Schulter, Nacken.... jetzt fühl ich mich wie frisch geölt.
Gute Besserung!

Der Stress

hat sich über ein paar Umwege woll bei dir in der Wade fest gesetzt. Sprich mach mal langsamer ;- Erhohl dich gut und lass dich so richtig durchkneten. Schöne Weihnachtgrüße aus dem Hinterland

Helden für Lucas

keine Sorgen, dass ist nur ein Phantomgefühl ...

... in den ersten Monaten des Jahres hatte ich das auch immer wieder. Bin trotzdem gelaufen, sogar recht viel, aber ruhig. Dazu Sauna, ein paar Massagen und Radfahren. Jetzt, wo ich mich gerade mit einem Fußproblem herumplage, sickert bei mir die Erkenntnis durch, dass man sich auch kaputtschonen kann. Deshalb bin ich auch wieder angefangen, obwohl's noch ein bisschen zieht. Scheint positiv zu wirken. Also: Zu viel Vorsicht ist auch gefährlich, dann passiert erst recht was.

Schöne Feiertage und komm schnell wieder bei, wie wir hier sagen. Ich lese doch so gerne deine Barfußgeschichten.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Es geht schon weiter...

Vielen Dank für eure vielen lieben Kommentare. Erkältung und Augenentzündung runden meinen jämmerlichen Zustand jetzt ab, so dass ich nicht in Gefahr gerate, meine Waden zu überfodern.

@Klada: Das mit den Barfussgeschichten ist erst einmal zurückgestellt. So Phantommässig ist das leider nicht. Aber die Achillessehne selbst wird langsam besser. Ich bin jetzt guter Dinge, dass ich im Frühjahr einen neuen Barfuß-Vorstoß wagen kann.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links