Hallo zusammen,

laufe seit fast 5 Jahren weniger (2009 / 2010) oder mehr (2011 - 10 km-WK) regelmäßig, bevorzug bei Sonne, blauem Himmel, lauem Lüftchen - heißt, im Winter eher weniger.
Hab' mir aber jetzt 'n HM in'en Kopf gesetzt, Köln im Herbt, also noch laaange hin. Aber will trotzdem halbwegs fit über'n Winter kommen, nicht großartig Fortschritte machen, aber auch nicht vollkommen's Laufen verlernen.
Kleidungsmäßig hab' ich jetzt einige Kombis für unterschiedliche Temperaturen, Wind- und Regenverhältnisse.
Heute war dann das Problem, 2°C, als ich von'er Arbeit kam, war noch alles okay, als ich'ne Stunde später loslief, war es an einigen Stellen was glatt. Je nach Untergrund etc.
Les' ja schon länger hier mit und immer mal wieder was von "Winterschuhen", sind damit nur wetterfestere gemeint, GoreTex oder so, oder gibt's auch spezielle Sohlen, denen dezente Glätte weniger aus macht? Wären Trailschuhe geeignet, überlege halt, auch mal'n bißchen abseits der Asphaltwege zu laufen und könnte dann 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Worauf müßte ich achten, oder könnt' ihr MOdelle empfehlen? Meine Füße mögen übrigens Adidas besonders gern ;-)
Vielen Dank schon mal!

das Problem ist gegen

das Problem ist gegen Glätte kann man nichts machen. tausche deine Strecke einfach gegen Waldboden oder Feldwege aus. Glatt ist glatt. Wobei ein Trick gibt es da. Zieh dir alte Socken über deine Schuhe!

Trail-Schuhe GT -> die habe ich und bin mehr als zufrieden. Stabilität, warm, trocken -> Asics Gel Trabuco GTX

Gruß

Manuel
-----------------------

-----------------------
Erfolge 2011 :
Berliner Marathon 03:03:46
Berliner HM 2011 01:24:15
EMB-Cup-TF AK30 Sieger -> http://www.jahn-nunsdorf.de

Trailschuhe

haben generell besseren Grip, das heißt, sie haften besser am Boden als normale Treter. Wenn du die Goretex-Variante nimmst, solltest du auch trockene Füße behalten, allerdings nutzt das auch nichts, wenn das Wasser von oben reinläuft (also im hohen Schnee oder tiefen Pfützen).
Bei richtigem Glatteis hilft sowieso nichts, nur Laufband ;-))

Aber ich denke, deine Frage zielt auf das derzeitige Schneematschwetter mit teilweise rutschigem Untergrund. Da sind Trailschuhe gut! Addias hat den Supernova Riot GTX (Goretex). Google dich mal durch und/oder marschier in einen gut bestückten Laufladen!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Trailschuhe

sind vom Profil her besser geeignet. Nur bei Glatteis können auch die nicht helfen.

Ich laufe bei so einem Wetter immer im Wald oder querfeldein. Außerdem habe ich mir Gamaschen gekauft, da ich es sehr unangenehm finde, wenn der Schnee von oben in die Schuhe purzelt.

Und so verpackt starte ich gleich den zweiten Scheelauf für diese Winter. Herrlich;-))) Muss nur noch erst Schnee räumen. Aber das verbuche ich einfach unter Krafttraining...

Keep on running
Baskoline7

Glätte

es gibt von Asics einen Winterschuh, der mit kurzen Spikes bestückt ist.
Von Yaktracks (oder Yaktrax ?) gibt es auch 'Schneeketten' für die Laufschuhe.
Habe aber weder mit dem einen noch dem anderen Erfahrungen gesammelt.

Wenn selbst die Waldwege zu glatt für 'normale' Schuhe sind, habe ich sog. Langstreckenspikes im Einsatz. Waren auf 20€ runtergesetzt, haben pro Schuh 10 Spikes im Vorfußbereich und im Vergleich zu den normalen Bahnspikes etwas Dämpfung unter der Ferse. Für Strecken bis ca. 10km geeignet. Hiermit bekommt man aber sehr schnell nasse Füsse...

Ansonsten bin ich im Winter mit Adrenaline ASR unterwegs und damit recht zufrieden.

Winterschuhe

Ich bin vor zwei jahren mit normalen Asics im Winter gelaufen und schwer gestürzt. Ich hatte tierisch Glück, das kein bleibenden Schäden geblieben sind. Im letzten Jahr habe ich mit dann den Asics Trail-Schuh besorgt. Das ging um vieles Besser und ich bin wesentlich Sicherer gelaufen.
Für dieses Jahr versuche ich etwas neues, nachdem ich viel Positives über den neuen Icebug gelesen habe. Der hat kleine Spikes im Schuh verbaut, die sich auf normalen AAsphalt einziehen und bei Schnee und Eis wieder rauskommen. Ich werde die Dinger mal testen. http://www.testberichte.de/p/icebug-tests/pytho-2-bu-grip-testbericht.html

Jedenfalls bringt es nix, mit normalen Schuhen im Winter zu laufen und das Risiko einzugehen, das Du stürzt. Dann hast Du Dein komplettes Training für die Katz.

Hallo Paula,für den

Hallo Paula,
für den Winterlauf solltest du Schuhe mit gutem Profil haben, damit du nicht ins Rutschen kommst. Wie meine Vorredner schon sagen, kann ich dir ebenfalls Asics empfehlen (mit Spikes Asics). Damit hast du besseren "Griff".
Wenn du deinen Gelenken etwas gutes tun möchtest, solltest du dir Waldwege raussuchen (insofern du Wälder in der näheren Umgebung hast). Wobei natürlich auch bei starkem Frost der Waldboden knüppelhart werden kann.
Bei meinem ersten Winterlauf, habe ich ziemlich vorsichtig angefangen, einfach, weil ich es nicht gewohnt war. Nach ein paar Läufen merkt man aber kaum einen Unterschied.
Das wichtigste ist eine warme Kleidung (ich trage je nach Temperatur noch Mütze und ein leichtes Tuch vor Nase und Mund) und ordentliche Treter. :)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links