Benutzerbild von egospezia

Meine ersten Wochen beim Schinderhannes habe ich nun überlebt. Nach morgens Fitness und abends laufen, konnte ich fantastisch schlafen. Leider nur nach der ersten derartigen Kombination. Beim zweiten schlief ich normal. Beim dritten Mal fing abends nach 5km Laufen das Knie an zu muckern und die Muskeln im Oberschenkel wurden hart. Aufpassen muss ich. Ich sollte es sicher mit dem Studio nicht übertreiben. Schließlich sind jetzt eigentlich Kilometer angesagt. Aber ich will zum Strongman, ich brauche mehr als Kilometer in den Beinen.

Momentan gehe ich 2x in der Woche ins Fitness. Dort mache ich Zirkel-Training und ergänzend noch zusätzliche Einheiten für Bauch und Rücken. Donnerstag habe ich mich hinreißen lassen und vier Geräte für die Beine mitgenommen. Da war so ein geiles Ding dabei, bei dem man Gewichte nach hinten wegdrückt, einbeinig, schönes Ausstrecken über die Hüfte. Das war dann am Ende für das Knie am Abend verantwortlich. Aber es fühlte sich vorher wunderbar an. Nun gut.

Heute langer Lauf, mal sehen, ob Knie mitmacht. Wenn nicht, bin ich zwar selbst dran schuld, aber das hat mich im Sommer auch nicht getröstet, als ich mein HM-Debüt für Herbst absagen musste. *grmpf* Ich muss vernünftig werden. Ich muss vernünftig werden. Ich will vernünftig sein.

Hmpf.

edit: Hat geklappt. Knapp 16km, gaaaanz langsam. Sogar Sonne gab es auf dem Rückweg:

Sonnenspiel auf Wurzelweg

Sonne durch die Wipfel

1.5
Gesamtwertung: 1.5 (2 Wertungen)

Google Links