Diese Woche konnte ich alle Nuancen des trainingsplans ausprobieren.
Sonntag: intervall
Dienstag: 5km tempo
Donnerstag: 10km auch recht schnell
Und zwischendurch habe ich mich mit FitnessDVDs unterhalten.
War sportlich eine interessante Woche. Bisschen Muskelkater hat es gegeben, aber fühle ich super.

Jetzt habe ich meinen Kalender für nächste Woche angeschaut. Hmpf... Und wann genau soll ich da trainieren?
Montag Abendessen mit dem Team. Vielleicht komme ich genug früh nach Hause um noch 1 Stunde aufs Laufband zu gehen, aber so mit vollem Magen? Oder am Morgen 90 Minuten früher aufstehen. Gefällt mir aber nicht so wirklich die option
Dienstag gehe ich vom Büro aus zum Flughafen und komme erst spät im Hotel an. Noch nicht bekannt ob das Hotel ein brauchbares Fitness hat. Also bleibt auch nur früh aufstehen.
Mittwoch Nachtessen mit Kunden. Muss dringend abklären ob das Hotel Fitness hat. Draussen laufen ist leider nicht möglich.
Donnerstag direkt vom Kunden zum Flughafen, 3h fliegen, kurz vor Mitternacht im Hotel. Ich glaube keine Chance an diesem Tag, weil vor einem Tag mit Kunden will ich ausgeschlafen sein.
Freitag Mittag nach Hause fliegen / Freitag spätabends zu Hause ankommen. Vielleicht vor dem Flug eine Stunde laufen? Wäre wohl gar nicht so schlecht, nachher kann ich wieder 12 stunden sitzen. Obwohl...
Samsptag morgen ins mit dem Flugzeug nach Wien. Vielleicht bin ich ja dank Jetlag so früh wach dass es am Morgen noch eine Runde gibt
Wochenende in Wien. Ja, da kommen die Laufschuhe mit. Mein Reiseparter (der schon pensioniert ist) möchte meistens einen Mittagsschlaf halten, da könnte ich gut eine Runde rennen gehen.

Optionen habe ich also eigentlich genug. Aber Ausreden auch. So wie ich mich kenne geh ich gar nie laufen wenn ich nicht im Vornhinein einen genauen Plan mache. Und an dem muss ich noch ein bisschen arbeiten.

Und dann kommt wieder eine lauffreundliche Woche, ich muss nämlich noch Stunden kompensieren und habe jeden Nachmittag frei.

0

die ganze Wiche on tour ...

... Und nicht firmeninzerne, sondern auch Kundentermine können für ne Laufplanung schon ätzend sein.
Da bleibt oft nur Früh aufstehen und Laufen gehen. Das ist nachdem man einmal in den Klamotten steckt und auf der Straße ist echt toll. Schlafen kannst du dann Abends am Gate und im Flieger (bitte das Booarding nicht verpennen!).
Abends ist eh immer keine Chance zu Laufen. Früh oder Peng. Und da hilft nur am Abend vorher stark sein und den Wecker richtig stellen. Und wenn er klingelt hoch, anziehen und los - ohne Kompromisse!
Wenn das Ziel für das du trainierst schwer genug ist, gehst du freiwillig. ;-)
Früher war es der Respekt vor dem nächsten Wettkampf, der mich raustrieb. Jeder gelaufene Trainingskilometer läßt den Schmerz, das Leiden im Wettkampf geringer werden. Ist der Respekt groß genug, gehtst du!
Heute ist es ... die Sucht? Der Spaß am Laufen!
Dir viel Spaß!
;-)

das hört ich echt krass an

..du hast aber echt einen vollen terminkalender.....O_o....

Nur diese Woche früher

Nur diese Woche früher Terminkalender, sonst habe ich es ganz easy.
Habe jetzt mit mir selbst abgemacht dass ich entweder am Montag und Mittwoch Abend rennen geh, oder dann am darauffolgenden Morgen früh aufsteh.
Hotel am Freitag hat kein Fitnesscenter, ich bin jetzt am schauen ob es in Flughafennähe eines mit Fitness gibt, weil eben... Pennen kann ich ja dann auf dem Flug

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links