Benutzerbild von bolero100

Hallo,

seit ca. 10 Tagen habe ich während des Laufens Schmerzen im rechten Bein. Beginnt ca. Fingerbreit oberhalb des Knöchels in der Innenseite. Auch wenn ich dort draufdrücke, schmerzt es. Begonnen hat das bei einem Lauf mit meinen neuen Acics 1160 Schuhen. Habe mir inzwischen den 2160 gekauft. Resultat:wie vorher auch, Schmerzen. Bin mir aber nicht sicher, ob das was mit den Schuhen zu tun hat.

Wer hat Erfahrungen mit solchen Beschwerden und kann mir mit Rat weiterhelfen?

Gruß
Detlef

Was für Schuhe hast du

Was für Schuhe hast du vorher gehabt ?? ... die du jetzt hast sind für Überpronation..

Asics 1150 und Vorgänger...

Asics 1150 und Vorgänger...

Ob es an den Schuhen liegt,

Ob es an den Schuhen liegt, ist unterschiedlich. Da Du zuvor schon Asics gelaufen bist, kann ich mir das nicht vorstellen. Ich selbst kann in Asics gar nicht laufen, bekommen schon nach 10 Minuten solche Fußbeschwerden (Ansatz Achillessehne), das ich nach weiteren 20 Minuten nur noch heim humpeln kann. Habe es lange getestet und ist immer wieder dasselbe bei mir - nur wenn ich die Asics getragen habe. Sonst bin ich nur Brooks, New Balance, Nike und Saucony Trägerin und habe in keinen dieser Schuhe derartige Probleme. Deshalb - bei mir stimmte es mit den Schuhen. Aber evtl. solltest dies testen - am besten sieht man das bei einer Laufband-Videoanalyse, ob der Schuh für Dich nichts ist.
Ansonsten gibt es noch einen einfacheren Test. Lass die Sache etwas beruhigen, so das Du wieder ohne Bescherden Laufen kannst. Zieh dann einen anderen Schuh an, evtl. Deinen Alten nochmal und laufe mit diesem. Wenn keine Beschwerden sind, gut. Dann bei einem nächsten Lauf - 1-2 Tage drauf - mit dem neuen Schuh. Kommen Probleme wieder auf, dann liegt die Ursache am Schuh und solltest diesen weg lassen.

Hey, also für mich hört

Hey,

also für mich hört sich das nach einer (sich anbahnenden) Knochenhautentzündung an. Ich hatte das gleiche Problem: Nach Schuhneukauf kamen (erst nach ein paar Läufen) die Schmerzen an der Schienbeininnenkante. Sie wurden mit jedem Lauf stärker. Nach einer Laufpause von einigen Wochen verschwanden sie zwar wieder vollständig, kamen dann mit den Läufen aber langsam wieder.

Die Lösung des Problems war bei mir ein Schuhwechsel. Mein ganz alter Vorgängerschuh war völlig ausgelatscht und für meinen neuen Schuh hatte ich mich einer Laufbandanalyse unterzogen und Schuhe mit Pronationsstütze empfohlen bekommen. Die haben dann den Schaden angerichtet... Der Laufladen hat die Schuhe auch nach einiger Zeit und nach Analyse durch den Chef wieder zurückgenommen (wie es sich für einen guten Laufladen auch gehört). Der Schuh, den ich mir anschließend gekauft habe, ist ein ganz "normaler" Schuh ohne jegliche Stützen etc. gewesen. Zwar musste ich sehr langsam mit dem Laufen anfangen, da die Knochenhautentzündung quasi chronisch geworden war, aber es ging schließlich wieder. Heute laufe ich beschwerdefrei.

Bei Dir muss es nicht das gleiche sein, aber womöglich hilft Dir meine Erfahrung ;)

Gruß

Asics 1160

Ich laufe auch einige Asics-Modelle und hatte im 1160 ebenfalls Probleme.
Ich würde auch auf die Stütze tippen, die ist beim 1160 wesentlich oppulenter als beim 1130 - das war mein Vorgängermodell. Wie der 1150 ist, weiß ich allerdings nicht.
Mit gel ds Trainer, Kayano und Trabuco hab ich keine Probleme.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links