Benutzerbild von runner_hh

... nur mal zur Info ...

Seit Montag, 28. November stehen nur noch wenige Startplätze zur Verfügung.
Die Anmeldung ist möglich, solange das Teilnehmerlimit von 40.000 nicht erreicht ist.

Wer in Berlin 2012 den Mara noch mitlaufen will, sollte nicht mehr lange zögern
und sich zeitnah "HIER" anmelden !!! Die Startgebühr beträgt 100.-€ .

NOCH IST EINE ANMELDUNG MÖGLICH !!!

Gruss runner_hh

3.666665
Gesamtwertung: 3.7 (3 Wertungen)

Ne Frechheit 100 Öcken zu

Ne Frechheit 100 Öcken zu verlangen.

Ich würds vielleicht verstehen wenns kurz vor dem Marathonstart ist. Wenn man sich ein knappes Jahr vorher anmeldet, sollte es schon billiger sein. Das wären dann mal so 4 mio EUR, lol.....

ha, ha,

Meikel, genau das ging mir auch durch den Kopf - 4 Mio. EUR. Ein zweiter guter Grund für mich nicht in Berlin zu starten, das kann ja zum Glück jeder für sich selber entscheiden.

Nur im Duden kommt Erfolg vor Fleiß =;o)

100 Euro ist Berlin wert.

Mehr aber auch nicht. Alles zusammen genommen.

@ Meikel

... erst etwas besser informieren, dann darfste auch "zu recht" mekern ...

Es gab/gibt für den BERLIN-MARA sogenannte Anmelde-Kontingent :

Startplätze ..........1 - 10.000 = 60€ ( ... die waren innerhalb von 23 Std. ausverkauft)
Startplätze 10.001 - 25.000 = 80€ ( ... die waren bis 1 Nov. 2011 ausverkauft)
Startplätze 25.001 - 40.000 = 100€

Sicherlich ist das viel Geld, um bei einem Marathon mitzulaufen,
doch es wird ja keiner dazu gezwunden ... sich anzumelden ;-/)

Und...

...weil es mich nicht wirklich interessiert hatte ich nicht weider nachgeschaut.
Ein Teil der Karten geht ja auch an die Sponsoren, ich hätte evtl. in 2011 von BWM dort starten können (habe FFM vorgezogen) und so kommt die ganz grosse Summe sicherlich nicht zustande.
Davon gehen ja noch Preisgelder ab usw...

Und wie du so schön sagst RUNNER_HH, jeder ist für sich selbst verantwortlich =:o)

Nur im Duden kommt Erfolg vor Fleiß =;o)

Viel Spaß in B!

Ja, 100 Euro sind 'ne Menge Holz. Aber für anderen Tinnef geben viele Menschen auch sehr viel Geld aus. Also: wer will (und kann), solls tun!
Lieber 4 Mio Startgelder (freiwillig gezahlt) als 4 Millionen vom Steuerzahler (den fragt schon lange keiner mehr).
Findet WWConny (die Berlin 2013 allerding nicht im Plan hat)

Und wie schaut's...

...bei WWConny für 2012 aus ;)

Nur im Duden kommt Erfolg vor Fleiß =;o)

Ja...

... das wuerde mich auch interessieren.

Stimmt, Landschaftsmarathon ....

... kann deutlich billiger sein und auch in Städten geht es für deutlich weniger Startgeld. Die Athmosphäre ist aber schon einzigartig.
Man kann das machen. Ich war fünf Mal glaub ich am Start. Im Moment lauf ich da auch nicht und gebe lieber deutlich mehr als nen Hunderter plus Anreise plus Übernachtung für einen Lauf mitten durchs Gebirge aus.
;-)

2012...

...muss sich WWConny mal mit der korrekten Durchnummerierung der Jahrgänge befassen.
Bin meiner Zeit grade ein wenig voraus gewesen ;-)

Haha

Hihi!
Jetzt habe ich dem Beitrag einen Stern gegeben und dann kommt eine zweite Wertung und der Schnitt ist drei Sterne. Da hat doch wirklich jemand für diesen Werbeblog FŰNF Sterne gegeben.
Die Berliner... haha.
Pinsel.
Kommt jetzt der Ballflachhalter?

Guter Einwand.

Mich zieht es eher zum Bodensee.

Proteco hat's gut!

...und Schalk wohnt - ebenso wie proteco - dort, wo andere gerne mal 'nen WE-Trip hin machen, während dat arme MC nur den protestantischen Schweigemarsch vor der Haustüre hat... und selbst dieser ist nur ein Halber, der auch nicht gerade günstig zu haben ist! Menno... und was macht der Schalk? Er fährt weg - zum Laufen! Also wirklich! ;-))

Eine Unverschämtheit

jr Es ist eine Unverschämtheit,für einen Lauf,der erst im nächsten Herbst stattfindet jetzt schon 100 Euro zu verlangen,einen Monat vor dem Event wäre ok(falls noch Restplätze vorhanden wären).
Die Läufer/innen sind an den steigenden Frühbucherpreisen selbst Schuld,denn es gibt schon nach Schalteröffnung eine regelrechte Schlacht um die riesengroße Anzahl an Startplätzen,nur um einige Stunden Ende September einen Massenviehtrieb mitzuerleben,den Veranstalter freut es,denn er kann schon frühzeitig hohe Preise verlangen und diese weiter erhöhen,denn das (Läufer)volk zahlt jeden Preis,um unbedingt dabei zu sein,demnächst vielleicht auch 200 Euro.

Du laeufst gern lange Strecken?

Auch Marathon?
Auch Städtemarathon?
Auch gern schnell?
Du warst schon beim Massenviehtrieb dabei?
Dann kannst du dir ein Urteil erlauben.
Ich finde es auch unmöglich, daß der SCC diesen Weg geht und u.U. die Laufkultur in diesem Segment völlig versaut, aber beim Zugspitzultratrail werden weit über 100€ aufgerufen, beim Swissalpin und bei den 100km in Biel dito, der UTMB ist lange nicht für die Kohle zu haben und von den großen City-M's ist Berlin voll im "normalen" Bereich. Was kostet dich ein Start beim NYC-Marathon, oder in London oder Tokio?
Wenn der Berlin M für dich ein Viehtrieb ist, wären 20€ für dich doch immer noch zu viel. Es gibt so viele schöne kleine Laufveranstaltungen. Geh dahin und es wird dir (eventuell) gefallen.
;-)
PS: Für mich als einer der in Berlin wohnt ist der HH-Marathon eindeutig teurer. Da kommt noch Anreise und Übernachtung zu.

Für Leute, die in Berlin wohnen...

... sollte der Berlin-Marathon kostenfrei sein. Warum sollte man die doppelt strafen?

Aber dafuer ...

... Gibt es zu den beiden großen Events im Frühjahr und Herbst zur Reduzierung der Kosten anderer Laufquartier plus lauf und Tourguide, nich MC?
;-)
PS: Und es fällt mir schwer zu beantworten, was mehr Spaß macht. Am besten wohl beides.
PS2: HM ist schon wieder ausgebucht und M bin ich nicht sicher, ob da nicht auch schon voll ist. So zeitig schon wieder ausgebucht. Tsss. Da find ich allerdings die Situation um Schmiedefeld blöder. Zum Rennsteiglauf kannst du auch noch vor Ort nachmelden (jedenfalls für den SM) und das für 40€. Die Quartiere in Schmiedefeld sind allerdings immer schon über Jahre belegt. ;-(

der alternative Gross-Stadt-Marathon

... *grins* "doppelt bestraft", da bin ich als "Hamburger" auch nicht besser dran,
denn kostenfrei kann ich den HH-Mara, bzw. den HH-Halb-Mara auch nicht mitlaufen :-/

Die Diskussion, wie teuer ein Grosstadt-Mara sein soll/darf, ist hier bei Jogmap,
in der Vergangenheit schon heftigst gewesen ...
Von daher sollte dieser Blog auch nur ein Hinweis sein, mehr nicht!

Eine Alternative wäre / ist, z.B. der:

als Mara-Einzel- oder, erstmalig in Hamburg als Mara-Staffel-Lauf

Gruss runner_hh

@Schalk

Das weiß ich auch ganz besonders zu schätzen! Von daher gesehen bist du natürlich rehabilitiert! Den Frotzler, dass du als Berliner nicht Berlin gelaufen bist (klar, war ja auch kurz nach dem TAR!), konnte ich mir nur nicht verkneifen! ;-))

Über die Berliner Startgebühren will ich gar nicht meckern, denn es gibt genügend Veranstaltungen, bei welchen man über Reiseanbietern gehen muss (z.B. New York und meines Erachtens auch London) - sieht man mal von den Qualifikationsmöglichkeiten ab. Ein großer Aufreger war letztes Jahr auch der Marathon du Médoc! Hier wurde man als Ausländer dazu gezwungen, zusätzlich zur Startgebühr auch noch eines der vorgegebenen Hotels zu überteuerten Preisen zu buchen! Unabhängig davon, dass man gerade ohnehin dort im Urlaub war! Doch zum Glück konnten wir das damals ebenfalls dank Schalk und dank einer "Briefkasten-WG" in Frankreich umgehen, nich Schalk? ;-))

Schlechte Erfahrungen

jr Da ich beim Berlin-Marathon 2009 schlechte Erfahrungen gemacht habe,schon beim Hinweg zum Start brach der Verkehr zusammen(Läuferstau auf zu engen Weg),daher mußte ich mich verspätet in das Feld einreihen und kam in den Bereich der 4:30-Läufer,hier herrscht offenbar die größte Läuferdichte.Wenn man die Athmosphäre geniesen möchte,muss man hinten laufen,wie es eine fränkische Frohnatur vorgemacht hatte(er drehte dort ein zweiteiliges Video beim Lauf,welches auch im Netz steht)
Ich selbst laufe jetzt nur noch kleinere Läufe mit überschaubaren Starterfeld.

@proteco

Es ist ein Reizthema, ohne Zweifel.
es bricht auch hier immer wieder die Diskussion los, und ich hab mehr als einmal meinen Senf dazugegeben.
Es ist aber wie es ist, jeder kann für sich selbst entscheiden ob er teilnehmen möchte oder nicht.
Was ich jetzt kritisieren möchte ist, daß es anders als bspw. bei anderen großen Städtemarathons es nicht möglich ist am oder einen Tag vor der Veranstaltung bei einer Nichtteilnahme den Startplatz, meinetwegen gegen eine Gebühr, jemand zu übertragen. Das müsste doch, wenn ein solcher Wettkampf schon mehr als 6 Mon. vor dem Start schon ausverkauft ist, möglich sein.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

uptate: NUR noch 1.000 freie Startplätze für Berlin 2012 ...

Es ist "NICOLAUSi", und wir haben uns alle lieb ;-D
... denn in der Jogmap-Community isses richtig schön sich auszutauschen und zu informieren!

Wie schon einmal erwähnt, es sollte nur ein Hinweis sein,
und wahrlich nicht in eine Disussions über Startgelder ausarten.

Update: es gibt nur noch ca. 1.000 freie Startplätze für Berlin 2012

@ runandbike1: Den "Einwand - Startnummer übertragen" kann ich gut nachvollviehen,
wenn eine Veranstalltung schon 9 Monate vorher "ausverkauft" ist.

Doch vermutlich ist es wie bei "Konzerten" / "Fussi-WM-Spiel Tickets" ...
Die Veranstalter wollen wohl vor "Missbrauch" schützen,
leider oft zu ungunsten der ehrlichen Leutchen ... `|8-P

Gruss Markus

OK, bei so einer Großveranstaltung ...

... ist es SEHR sinnvoll im Verkehrsfluß "mitzuschwimmen". Ich sehe immer wieder Leute, die 30min vor Start noch aus Richtung Bellevue an den Massen vorbei zur Kleiderabgabe wollen. Stimmt. Das funktioniert nicht. Beim Albmarathon kann man hingegen zwei Minuten vorm Start einfach von vorn in die Startaufstellung und loslaufen und man muß sich da weder durch Zuschauer- noch Läufemassen wühlen.
Das ist aber nicht auf Berlin beschränkt, sondern eher ein Thema jeder Großveranstaltung. Athmosphäre kannst du im 3:30her-Pulk auch noch genießen. Mußt nur eben vorn auch zum Start stehen. Das stimmt. Laßte das nicht Berlin an. In NY wirst du 6Uhr zum Start gekarrt und kannst da bis 9 oder 10Uhr ausharren und das erste Novemberwochenende kann auch in NY recht kalt sein...
;-)

Siehste, Medoc ...

... hatte ich doch glatt vergessen. Das war ne Unverschämtheit. Dagegen sind selbst die 100€ in Berlin Pipifaz. Und wer bezeiten weiß, dass er da starten will und schnell genug ist, kann ja für 60€ buchen. Beim Medoc braucht das eine französischen Briefkastenfirma.
;-)

Ja klar...

... in Berlin ist sogar das Verkehrschaos ein Event.
:-)))

naja, bei jedem Hotel...

...kann ich bei Nichtanreise bis kurz vorm Termin meist sogar kostenfrei stornieren.
Mit 'ner gestaffelten Stornogebühr wäre die Rückgabe von Startnummern gewiss auch regelbar, und der Veranstalter könnte die dann kurz vorher NOCH teurer verkaufen. Was tausende Hotels in D können, kriegt der Veranstalter offenbar nicht auf die Reihe. Kann ich nicht nachvollziehen.

Bedenke:

Dieser Lauf wird wahrscheinlich von Berlinern organisiert.

**gröhl**

@Eifelsteiger: *kicher*

... so langsam machst du mir wieder richtig Spaß!

yazi

Verkehrschaos

konnte Potsdam viel besser am Marathon-WE. Deshalb gibt es jetzt nur noch den Halben.
----------------------------------
LG Inumi
Wer immer alles eng sieht,
sollte mal das Weite suchen.

Am Donnerstag dem 12.01.201

Am Donnerstag dem 12.01.201 überreichte der Rektor der bbw Hochschule, Herr Prof. Dr. oec. habil. Herbert Grüner, im Rahmen einer Feier anlässlich des 5-jährigen Bestehens der bbw Hochschule Frau Dr. Julia Schössler sowie Herrn Dr. Gunther Amt, Herrn Dr. Stephan Bormann, Herrn Dr.-Ing. Frank Friedrich, Herrn Dr.-Ing. Gebhard Hafer, Herrn Dr.-Ing. Michael Neumann und Herrn Dr.-Ing. Karl Sporbert ihre Ernennungsurkunden zum Professor. Wir gratulieren Frau Prof. Dr. Schössler und den Herrn Professoren zu ihrer Berufung, darüber dass Sie dass bbw Hochschulteam ab sofort unterstützen und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit. Hotels Istrien

danasuesse

Nach dem BMW BERLIN-MARATHON

Nach dem BMW BERLIN-MARATHON 2011 ist vor dem BMW BERLIN-MARATHON 2012: Die Online-Anmeldung für den größten deutschen Marathon beginnt am Donnerstag, 20. Oktober, um 12 Uhr. Schnelles Anmelden lohnt sich: Der Teilnahmebeitrag für die ersten 10.000 Anmeldungen beträgt 60 Euro. Bei den folgenden 15.000 Anmeldungen liegt der Teilnahmebeitrag bei 80 Euro, danach bei 100 Euro. Das Teilnehmerlimit steht bei 40.000. Zuletzt war der BMW BERLIN-MARATHON bereits im Februar ausverkauft. 39. BMW BERLIN-MARATHON findet am 30. September 2012 statt.
Willkommen auf der Website Ferienwohnungen Rab auf der Insel Rab

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links