Benutzerbild von mainrenner

Ich gebe zu, ich habe geschwänzt. Goldbach Teil 5 musste ohne mich stattfinden. Ich hatte keinen Bock schon wieder hektisch über die Hügel zu keuchen. Gepflegte Langsamkeit, geselliges Laufen mit Wellnessfaktor habe ich mir gewünscht und auch bekommen. Rund um Bad König, 43km 900 Höhenmeter, Verpflegungspunkte bei 23km und 35km. Morgens um 9.00Uhr gings los, zunächst in drei Gruppen, die sich später auflösten. Ich hatte mir zur Sicherheit die Strecke auf meinen Garmin geladen. Die Ultras stapeln ja meistens tief wenns um ihre geplanten Laufzeiten geht und ich wollte nicht der Bremsklotz sein. Wenn ich zu langsam bin, sollten sie eben ohne mich weiter ziehen. Gleich nach dem Start gings wandernd den ersten Berg rauf. Wir plauderten und allmählich kristallisierte es sich heraus, das meine Gruppe 6:30h laufen wollte. Irgendwie war mir das nicht so angenehm und ich machte mich alleine weiter auf den Weg. Der Garmin piepte ab und zu: Strecke verlassen- zurück- andere Richtung. Piep, alles wieder okay. Weiter. Es fing an zu schütten. Innerhalb von 30 sec war ich bis auf die Unterwäsche nass. Trotz Windstopperhose, nass. Igitt. Auch die Goretex Inov8s gaben irgendwann auf. Das Wasser lief von oben in die Schuhe und- ja, sie sind wasserdicht, denn bis zum Ende schwappte es von hinten nach vorne und zurück. Aber ich hatte wenigstens warme Füße, denn das Wasser erwärmte sich rasch und es war regelrecht behaglich:). Ab und zu sah ich mal zwei Laufbuddies am Horizont, doch nach dem nächsten Hügel waren sie wieder verschwunden. Irgendwann erreichte ich sie dann doch und wir liefen gemeinsam. Es war richtig nett und die Kilometer zogen unbemerkt unter unseren Füßen durch. Bei km23 gabs Cola und Salzstangen und eine salzige Dattel. Wollte ich ja schon ewig ausprobieren- und bewährte sich gut. Irgendwann hörte es mal auf zu regnen, um dann umso sintflutartiger wieder einzusetzen. Zum Glück war der Wind sehr moderat und nur an den beiden VP fror ich. Sonst war es lustig durch die Pfützen zu rennen, das es nur so spritzte. Manche Wege waren toll mit Laub belegt, die Pfützen kunstvoll getarnt, und pitsch stand man bis über die Knöchel im Regenwasser. Egal, nasser ging es nicht mehr. Mein Wadenbeinköpfchen, das mich letzten Winter so genervt hat, fing wieder an. Weils so schön war gabs ein Duett und des linke kommunizierte mit dem rechten. Grrrr. Es muss wohl an den Schuhe liegen- damn! und sie sind sooooo bequem. und wasserdicht! Ich werde sie aussortieren. Naja. Irgendwann bekam ich Hunger und sehnte den nächsten VP herbei. Schwupps war er auch schon da- wie im Flug. Dann hiess es nur noch 5km, auf einmal wars nur noch einer und piep Ende.5:31h. Es war so unglaublich entspannt, wenn meine Wadenbeinköpfchen nicht rumgesponnen hätten, hätte ich gerne noch ein paar Kilometer drangehängt, so nett war es. Zum Abschluss gabs beim Veranstalter im Wohnzimmer noch Kaffee und Kuchen und meine obligatorische Buttermilch. Dann gings ab nach Hause.

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Du bist wirklich ein Renner!

Du bist wirklich ein Renner! Mal eben gemütliche 43km mit 900 Höhenmetern. Unglaublich.
Alles Gute für´s Wadenbeinköpfchen.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

War heute auch Wellnesen.

War heute auch Wellnesen. mal zur abwechslung kurz und schnell. Wollte eigentlich gar nicht hin. Mein Schätzchen meite. solle doch gehen würde mir gut tun. Und so wars dann auch.

Helden für Lucas

Bei Dir

klingt das immer alles SOWAS von entspannt...
da will ich auch mal hin

cour-i-euse :-/

Genau so ...

... muß das sein wellnessentspannte Winterkilometer sammeln. Ganz ohne Streß und Hektik. Einfach nur sammeln. Betreutes Laufen halt.
;-)
PS: Tempo kannst du dann später wieder machen, oder ab und an zwischendurch mal ein bisschen. Aber nicht andauernd.

es hat nicht nur

Dein linkes mit Deinem rechten WBK kommuniziert, meins haben die Beiden scheinbar heute auch noch angefunkt.
Wat soll der Scheiß?
Is Winter is Wadenbeinköpfchen oder was??!!
WBKGrüße, ks

entspannte...

...43 km mit 900 hm in 5:31 h. du bist unglaublich.
wenn ich groß bin, will ich das auch...
____________________
laufend hofft, am samstag erwachsen zu werden: happy

Du bist doch schon viel größer:)

Schau nur das Foto an, da ragst du deutlich über mich hinaus. So breit, das könntest du noch schaffen.
meint eine sichaufdenMümafreuendemainrennerin zu einerhoffentlichnichtschonwiederindenurlaubfahrendenbaldwiederganzhappy

Act like a horse. Be dumb. Just run.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links