Benutzerbild von JojoH

Hallo,

seit einiger Zeit habe ich Probleme mit meiner Achillessehne. Sie schmerzt nach dem Laufen und am Morgen nach dem Lauf.

Der Arzt hat mir den Rat gegeben für einen Monat zu Radeln statt zu Laufen. Hat aber nichts geholfen.

Wer hat ähnliche Probleme und weiß Rat?

LG Jojo

Viele haben...

...damit Erfahrung. Nutze die Suchfunktion oben rechts und Du wirst mehr finden, als Du lesen willst.

Meine Erfahrung extrem verkürzt:
- wenig laufen tut gut, garnicht laufen eher kontraproduktiv
- Treppenstufen-Wadendehnübung.
- nach dem Laufen: A-Sehne kühlen.
- keine Intervalle o.ä. laufen, die die Waden besonders stark beanspruchen
- Alltagsschuhe mal checken - ggf. mal welche anziehen, die die Sehne etwas entlasten.
- Ackerschachtelhalm einnehmen
Bei mir hat es alles in allem ein halbes jahr gedauert, bis es komplett weg war.

Ich wünsche viiiel Geduld und gute Besserung

Schuhe mal checken lassen

Schuhe mal checken lassen und ggf neue kaufen (Voraussetzung ist ein gutes Fachgeschäfft, am besten von Läufern mit viel Erfahrung. Selbstverständlich mit Fuß- und Laufbandanalyse). Mir hat darüber hinaus gezieltes Dehnen der Wade geholfen. Als Freizeitschuh trage ich inzwischen sehr gern den Nike Free run. Möglicherweise wäre auch eine langsamere Pace hilfreich.

Hallo JojoH, ich habe seit

Hallo JojoH, ich habe seit Ende September Probleme mit der A-Sehne. Seit dem Sturz beim Voralpen-Landschaftslauf (siehe auch mein Blog darüber). Bisher habe ich auch schon alles versucht:
- weniger Laufen
- keine Sprintübungen
- Bergläufe nach Möglichkeit gemieden (Möglichkeiten sind da bei mir nicht gerade viel, denn meine meisten Laufstrecken haben immer einen Berg, es sei denn ich laufe einfach dieselbe Strecke wieder zurück, was langweilig ist.)
- viel dehnen und massieren
- Salben mit Pferdesalbe Tensolvet (vom Tierarzt für Rennpferde!)
Hat alles bisher nicht geholfen. Laufen aufgeben - kommt gar nicht in Frage.

In dieser Woche haben mir Wärmesalbe ganz gut geholfen. Dann trage ich gerade meine alten Laufschuhe, die zwar schon 1400 km drauf haben, aber irgendwie habe ich in denen weniger Probleme als in den 3 Paar Neuen. Konnte auch gestern meinen Nikolauslauf von 10 KM in 48:35 absolvieren. Ich machte zuvor ein leichtes Warm-up, darin auch noch ein paar Sprungübungen und dann war beim Start alles wieder ok. Erst wieder Stunden später hatte ich wieder einen dumpfen Schmerz in der A-Sehne bis zum Ansatz zur Wade. Heute ist aber wieder alles gut, was die letzten Wochen nicht so war. Sonst hatte ich immer nach einem gemütlichen Trainingslauf erst mal humpeln können und am nächsten Tag war alles geschwollen. Ist jetzt nicht mehr geschwollen und auch keine Druckempfindlichkeit. Ich denke, die Wärmebehandlung hat ganz gut geholfen.
Wichtig ist auch:
- nach dem Lauf den Fuß kreisen, mal nach links und mal wieder nach rechts. Das lockert die A-Sehne und bekommt wieder eine bessere Durchblutung. Versuche es mal damit. Und auch das dehnen nicht vergessen, damit sie nicht verkürzt.

Ich selbst habe in 2 Wochen endlich meinen Termin beim Sportarzt, aber so wie es sich jetzt gerade bei mir ins positive entwickelt, werde ich diesen wahrscheinlich nicht mehr brauchen. Werde dennoch vorsorglich hingehen, schließlich habe ich 4 Wochen drauf gewartet ;-). Wenn er nichts findet, kann ich beruhigt sein und ansonsten kann er mir sagen von was das kommen kann.

Wünsche Dir gute Besserung
Gruß Tigerkätzle67

noch was...

...Tape hat mir auch gut geholfen!
Kann man u.U. selbst machen, Anleitungen gibts auf youtube.

Achillessehne

Mit dehnen an der Treppe, kühlen und Medical Taping kommst du schnell an´s Ziel.Suche dir einen guten Physio. Info auch auf www.mtc-taping.de oder gib bei goggle mal Ralph E.Gehricke ein.

Gruß katrin

Ich würd mal

einen Orthopäden aufsuchen. Ich hatte lange ebenfalls Schmerzen beim Laufen und laufe jetzt mit Sporteinlagen seit über einem Jahr schmerzfrei. LG

Guter Diskussion-Beitrag zu

Guter Diskussion-Beitrag zu "Achillessehne" hier in Jogmap unter:
http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/186576

Sehr gute Dehn-Übung für Achillessehne, die man regelmäßig über längere Zeit in Alltag einbauen sollte, die von verschiedenen Seiten empfohlen wird, mit der meine Achillessehnen-Schmerzen auf nahezu Null gehalten werden können:
http://www.aerztezeitung.de/medizin/fachbereiche/sonstige_fachbereiche/sportmedizin/default.aspx?sid=395055

mfg
Waldboden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links