Benutzerbild von Knubbelkaefer

Nachdem ich seit September(!!!)2008 das Tempotraining geschwänzt habe, ging`s heute (neues Jahr, neues Glück) zum Sportplatz mit dem Vorsatz, Runden zu drehen... Vor Ort zeigte sich jedoch ziemlich genau die Hälfte des Platzes unter einer unregelmäßigen Eisschicht- MIST!!! Also haben wir kurzerhand aus der Not eine Tugend gemacht, konnten 5 x 400 m gut einlaufen, um dann 15 x 200 m Gas zu geben. Puh, mein Dauerfehlen habe ich ab Lauf 12 immer stärker gespürt, aber ich habe mich nicht abhängen lassen und bin glücklich, dass ich wieder die Kurve gekriegt habe!!! So ein paar Tempoeinheiten sind zwar unglaublich anstrengend (finde ich zumindest), ich bin aber nach dem auslaufen immer stolz auf mich, dass ich mich tatsächlich wieder mal durchgebissen habe! Schön war`s!!!:0)

0

Tempotrainig im Eis

Hallo von der Küste,
5km Tempotrainig bei den Bedingungen,hattest wohl doch Schlittschuhe dabei, oder?? ;-)
Also, ich zieh die große Fleißkarte, das bei dem Wetter durchzuziehen. Bei mir kommt, glaube ich, auf etwa 1000 km ein Laufintervall, aber auch nur, wenn ich mich auf dem Laufband beim Fernsehen furchtbar langweile. Und auf 10 Intervalle etwa eine Dehnübung. So soll man´s ja auch machen!? Daher mit sehr respektvollen Grüßen, Peter

...vielen Dank!

Vielen Dank für die Blumen, Schlittschuhe hätten das Training wirklich ein wenig erleichtert :0)... aber so ist das eben mit dem Herdentrieb- ich laufe im Verein, Donnerstags steht das besagte Tempotraining auf dem Plan, und da ziehe ich dann mit- alleine hätte ich sehr wahrscheinlich einfach nur ein paar entspannte Runden gedreht. Also gehören die Blumen nicht mir allein, sondern auch durchaus meiner Laufgruppe!!! ;0)

Viele Grüsse,
Christine

Keep on Running! :0)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links