Einen wunderschönen wünsche ich.
Laufe regelmäßig 3mal die Woche jeweils ca. 10Km.
Vor 2Monaten,im Urlaub,bin ich ein wenig bergab
gelaufen und habe mit dem re.Bein abruppt abgestoppt.
Seit dem ist nach gut 5Km schluss da die Schmerzen
im re. Knie immer heftiger werden.Nun war ich beim
Orthopäden und nur aufgrund meiner Schilderung
der Schmerzen ist er der Meinung,ich habe eine
Fibulaköpchenblockierung.Groß untersucht hat er aber nicht.
Nebenbei hat er dann festgestellt,auf dem Podoscop,dass ich
deutliche Knick-Senk-Spreitz-Füße habe.Habe nun Weichpolster-
einlagen verschrieben bekommen.Hat irgendjemand Erfahrung
mit so einem Problem?Gibt es Übungen um die Schmerzen
zu Lindern?Wollte eigentlich die Lauferei nicht unterbrechen.
Die Einlagen kommen erst in einer Woche.Habe mich auch
für eine Laufanalyse,bei Kriwat in HH,angemeldet.Die ist allerdings
erst Ende Februar.Hoffe ihr könnt mir ein paar Ratschläge
geben.

Gruß,Kai

Hallo, bin wahrscheinlich

Hallo,

bin wahrscheinlich nicht der richtige Ansprechpartner, aber ich war letztes Jahr auf einem Laufseminar um mich zu bilden. Dort wurde mir gesagt und beigebracht, dass viele Verletzungen von un(ter)trainierten Muskeln kommen. Und Einlagen die ganze Situation eigentlich noch verschlimmern. Guck mal unter www.natural-running.com
Die HP ist ganz ok, das Buch dort auf jedenfall zu empfehlen.
...und schone dein Knie.
grüße Christian
_____________________________________________________________
- "Walking ist Umweltverschmutzung" [gelesen hier im [Ex-]Chat]
- Delphine sind nur schwule Haie.
- Meckern ist Stuhlgang der Seele. An Darmverstopfung stirbt man(n).

Fibula........

Danke für den Tipp mit der Seite.Die hat zwar nicht wirklich geholfen für mein Problem, aber hat ne Menge anderer guter Ratschläge.

Gruß,Kai

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links