Kann man nach Kreuzband-OP und teilweiser Meniskusentfernung noch ans Laufen denken oder muß ich mir ein neues Fahrrad kaufen?

Zur Kreuzband-OP...

...kann ich nix sagen. Hab zwar auch ab und zu mit den Kreuzbändern Probleme, aber ne OP brauchte ich da glücklicherweise noch nicht (ist auch eher ein Problem von Fußballern, bei Läufern eher selten).
Eine Meniskus-Teilentfernung hatte ich im vergangenen August. 6 Wochen danach Laufverbot, dann wieder langsam mit Training anfangen. Bislang hatte ich keine Probleme mit dem operierten Knie, jedenfalls nicht beim Laufen. Im knien arbeiten geht allerdings (noch) nicht. Zur Zeit steigere ich wieder das Laufpensum, im Januar hoffe ich wieder meine 100 km/Woche zu laufen.

Liebe Grüße
Renate

"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" John F. Kennedy

10.12. GM Null, 50 km

geht

Ich habe mir vor 17 Jahren das vordere Kreuzband gerissen und erstmal nicht operiert. Nach etwa einem Jahr und paarmal umknicken kam dann doch die OP damals noch klassisch aus der Patellasehne eine Ersatzplastik des VKB. Dabei hat man auch einen Teil des bis dato beschädigten Innenmeniskus entfernt.

Im Mai bin ich völlig beschwerdefrei meinen ersten Halbmarathon gelaufen. Also, geht sicher. Man sollte nur darauf achten auf sein Knie zu hören, langsam zu steigern und für ausreichend stabilisierende Muskeln sorgen...

geht

Nach der Knie-OP soviel Physio wie geht machen. Für beide Beine.

Ich habe auch einen Schaden am linken Knie und das Knie hat mich noch nie im Stich gelassen.

mk

Laufen!

....das geht bestimmt bald wieder.
Anfang 2009 hatte ich einen Skiunfall (Kreuzbandriss und Meniskus-Korbhenkelriss), bin ich am Meniskus operiert worden, Kreuzband hab ich nicht ersetzen lassen, weil ich erst mal sehen wollte, wie es ohne so geht.
Nach Physio, Krankengymnastik und Muskeltraining - das muss natürlich jetzt immer sein - bin ich zwar 2009 nicht so viel gelaufen, aber 2010 wieder einen und dieses Jahr wieder 2 Marathons, alles ohne Kreuzband links und ohne Kniestress.

Das wird schon, keine Sorge!
Biggi

somit

sind meine Fragen auch alle beantwortet. Mein linkes Knie spinnt seit einiger Zeit auch. Immer wieder schön, dass man hier wirklich Tips und Ratschläge bekommt.
LG Frank

Keine Sorge,

habe nach Kreuzband-Op, Meniskusteilentfernung und erheblichem Knorpelschaden im rechten Knie auch schon die Flinte ins Korn geworfen. Ist aber jetzt schon fast 6 Jahre her.
Seitdem ich kein Fußball mehr spiele (vorher über 20 Jahre lang), mehr auf meine Gelenke höre und mit dem richtigen Schuh laufe, laufe ich seit 2 Jahren regelmäßig und schmerzfrei und peile meinen ersten Marathon in 2012 an.

Muskulatur schön kräftig und geschmeidig halten, dann steht selbst einem Ironman (glaube ich) nix im Weg!

Alles Gute und immer weiter machen!

LG
Martin

Ja aber nur wenn du alles richtig und konsequent machst

Es gibt viele Profifußballer, die nach dieser OP weiterhin Profifußball spielen. Also, wenn Fußball geht, ist Freizeitlaufen natürlich auch möglich. Aber der Weg bis dahin ist lang. Sehr viel Physiotherapie, gezielte Gymnastikübungen sind ein MUSS und zwar nicht nur für ein paar Monate sondern länger (am besten für den Rest deines Lebens).

Also. Die Antwort ist ja. Prinzipiell kann man wieder laufen, aber nur nach einer langen, gezielten professionellen Betreuung. Die Kniemuskulatur muss hervorragend trainiert sein. Du musst dich darauf einstellen, dass du konsequent viel Ausgleichsgymnastik machen musst. Ohne Profibetreuung würde ich es aber nicht tun.

knie op

Danke für alle Kommentare,schau jetzt doch wieder optimistischer in die Zukunft.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links