eigentlich sollte ich stolz auf mich sein, laufe nu seit ende september treu und brav alle 2 tage, auch wenns morgens doch manchmal recht frisch ist. die 100 laufkilometer hab ich auch überschritten *megastolzguck* und was soll ich sagen, abgenommen hab ich auch, obwohl das nu nich wirklich mein ziel war. aber ich kanns nu nich ändern ;). ach ja minimal schneller bin ich auch geworden, die jogmapper hatten recht, auch wenn ich es zu beginn nich glauben wollte *zugeb*
nu aber zu meinem problem/en

1. die 30 min am stück schaffe ich immer noch nicht, aber ich arbeite dran, 11 min pack ich schon (auch nich immer aber immer öfter)

2. und das find ich nu noch viel viel schlimmer und nerviger!!!!
seit ca 2-3 läufen bekomme ich nach der ersten gehpause eine art seitenstechen unter dem rechten rippenbogen. und nein ich bin nicht zu schnell, ehrlich nicht. der schmerz hat den charakter von seitenstechen, also gar nich schön. während des gehens drücke ich mit der hand drauf dann wirds besser, aber sobald ich wieder mit laufen beginne sticht es erneut so starkt das ich dann nach nicht mal ner min wieder gehen muss. nach der trainingseinheit dauert es noch ca 10 min bis auch das letze piksen weg ist. was kann das sein? liegt es am frost und der kalten luft die ich einatme? was kann man dagegen tun? bin da ein bisschen ratlos weoiss nur das mich das halt ganzgewaltig nervt und demotiviert und ich will doch iwann tatäschlich die 30 min schaffen *jammer*

0

möglicherweise

handelt es sich doch um Seitenstechen direkt am Zwerchfell. Da reicht schon kalte Luft und wenn das Zwerchfell mal schmerzt, dauert es auch ein wenig bis es sich wieder erholt.

Also etwas langsamer machen, viel durch die NAse einatmen, dann solte es besser werden.

laufend laufen

seitenstechen

ich glaub auch dass es Seitenstechen sein koennten. Bei mir reichte es frueher schon zu denken "oh, hoffentlich krieg ich heute kein Seitenstechen" --> schwupps spaetestens zwei Minuten spaeter hatte ich welche.
Geh locker an die Sache dran, dann hoeren die von alleine auf. Das betrifft auch die Zeit die Du durchlaeufst. Wenn Du nur manchmal 11 minuten schaffst dann nehm Dir fuer die naechsten Wochen eben nur 10 minuten vor. Oder acht. bis die so sicher fluppen dass Du Dir keine Gedanken mehr drueber machst ob Du die kannst oder nicht.
Ich kenne nicht viele Leute die von sich behaupten koennen sie koennten 11 min (einen ganzen km weit?) rennen. Hast also trotzdem maechtig Grund Dich zu freuen

cour-i-euse

PS: frueher waren bei mir auch 2-4h nach einer Mahlzeit Seitenstechen vorprogrammiert. Ich hab dann immer erst nach dem Laufen gegessen und meistens blieben die Seitenstiche dann aus. es sei denn ich dachte ...(siehe oben)

Hi!

bei den Temperaturen geht es schnell mit dem Seitenstechen. Ist echt unangenehm!
Wenns mit dem Laufen dann noch besser läuft, geht die Neigung zum Seitenstechen immer stärker zurück.

Vor dem Laufen passe ich auch immer auf was ich esse. Also Schweinebraten + Eis vorm Laufen kann ich nicht empfehlen ;)

Auch nen Leberkas sollte man so 2-3 h vorher genießen!

Ansonsten kannst du bestimmt mit Atemtechnik Übungen die Neigung zum Seitechstechen reduzieren. Mir hat Schwimmen da unheimlich geholfen. Ist ein toller Ausgleichssport zum Laufen und schult die Atmung riesig!

Mach weiter so!

Erst mal einen fetten Glückwunsch!

Du hast schon einiges erreicht - nur weil Du es wolltest. Das ist doch positiv. Nimm die Zeiten nicht so wichtig, konzentriere Dich auf's Laufen. Mach einfach 3*8 Minuten - die schaffst Du locker! Und wenn das geht, dann 3*9 Minuten. Stell Dir einen Wecker für 10 Minuten, damit Du nicht zu lange rennst.

Seitenstiche: weniger drüber nachdenken, wegatmen (geht! viel mehr aus- als einatmen) und bei Kälte vielleicht einen Buff vor den Mund, wenn das mit der Nasenatmung nicht so gut klappt.

Viel Erfolg weiter! Bleib dran, Du schaffst das schneller als Du denkst!

Glückwunsch und weiter so !

so schön das zu lesen, da wird man richtig nostalgisch...so fings bei mir auch an, mit
1 km und seitenstechen (!) :-)

Du kannst mit Recht stolz auf Dich sein

Einen Anfang im Herbst zu starten ist, nicht so einfach wie im Frühling. Aber die härtere Zeit kommt jetzt erst noch, das Wetter war ja bis jetzt noch richtig nett zu uns Läufern.
Wodurch das Seitenstechen körperlich verursacht wird, kannst Du selbst bei Wikipedia herausfinden. Die eigentliche Ursache scheint mir bei Dir darin zu liegen, dass Du Dich zu sehr unter Druck setzt, eine Strecke in einer bestimmten Zeit laufen zu wollen bzw. ein langes Stück laufen zu wollen.
Versuch es mal mit 1min Laufen, 1min Gehen..., wenns gut klappt 2min Laufen, 1min Gehen usw.
Setzt Dich nicht beim Laufen unter Druck sondern v o r dem Laufen, d.h. versuch möglichst regelmäßig zu Laufen und den Zweitagerhythmus nicht schleifen zu lassen. Wenn Du Dich einmal aufgemacht hast, versuch einfach Spass an der Bewegung zu haben, egal wie schnell Du unterwegs bist.
Und berichte weiter von Deinen Fortschritten, die Du sicher bald machen wirst.

Rauchst Du eigentlich noch?

krowil

Curro ergo sum

Denmächst:
29.4.2012 Staffelmarathon Düsseldorf
30.6.2012 Himmelgeister Halbmarathon

danke euch

erst mal danke für die vielen schnellen antworten
ich habs immer gewusst scheinebraten vorm laufen geht gar nich *lach*
ne im ernst bin nüchternläufer. erst was essen dann laufen geht ma fein gar nicht.
das mit dem merkwürdigen seitenstechen kann ich hoffentlich bald abstellen damits wieder weiter geht, pack das schon durch eure klasse unterstützung. Danke dafür!

@krowil
ja tu ich leider noch, aber iwann wird der punkt kommen, wo ich die scheiss dinger nimmer brauchen werde. und mit im herbst anfangen war pure absicht, ich kenn mich ja und bei 30 grad im schatten wird mein schweinehund sagen "nee bleib drinne ruh dich aus bei hitze" und nu denke ich mal das ich diesen laufrhytmus bis zum nächsten sommer so dermassen im blut habe, dass ich dem schweinehund die kalte schulter zeigen kann

erstmal Glückwunsch

zu dem, was du schon erreicht hast!

Dann zwei Anmerkungen:
a) akut hilft gegen Seitenstechen eine Faust fest in die betroffene Seite pressen, weiteratmen (!) und langsamer weiterlaufen
b) eine mögliche Ursache (die war es jedenfalls bei mir): du kreuzt die Arme zu sehr vor der Brust und nimmst dir damit quasi selbst die Luft. Probier mal die Arme bewusst NEBEN dem Körper zu führen und Unterarme/Hände wirklich parallel (als hieltest du einen Stock). Du wirst dir völlig bescheuert vorkommen, aber es hilft wirklich (wenn das die Ursache ist).

Ansonsten schließe ich mich den anderen an: Kälte verursacht leider eher Seitenstechen (ggf. Buff vor den Mund ziehen!), Essen auch.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

seitenstechen

bekomm ich auch manchmal, obwohl ich ziemlich viel laufe. bei mir liegt´s dann mit sehr grosser wahrscheinlichkeit daran, dass ich das trinken vergessen habe. bei dir wird´s ne kombination aus zu wenig trinken, falschem atmen bei gleichzeitig verspanntem körper (infolge überlastung) sein. das atmen wurde weiter unten besprochen, der verspannte körper ebenfalls. da du anfängerin bist, nimmst dir am besten ein wenig was zum trinken mit. etwas salz im getränk schadet nicht.
die seitenstecher kriegst los, indem du während des laufens normal einatmest und intensiv ALLES ausatmest (dauert deutlich länger wie einatmen), vier-fünf wiederholungen.
lg, ibjuedes weiss-blau (der mit dem berg tanzt)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links