Benutzerbild von Sonnenblume2

Allen Läufern, die bei den aktuellen Tageslichtverhältnissen unter der Woche nur im Dunkeln laufen können und dies auch tun, gebührt mein allertiefster Respekt.
Ich glaube, dazu könnte ich mich nur selten aufraffen, würde wohl nur am Wochenende im Hellen draußen laufen wollen. Es sei denn ich hätte ein konkretes Ziel vor Augen, auf das ich hintrainieren wollte, dann würde ich mich vielleicht öfter auch auf eine dunkle Strecke begeben.

Zum Glück darf ich das Privileg genießen, an zwei Tagen der Woche, erst mittags mit der Arbeit zu beginnen. Und so habe ich zwei Wochentage, an denen ich vormittags im Hellen laufen kann. Das ist mir heute so richtig bewusst geworden. Die Sonne schien von einem nur leicht diesigen Novemberhimmel und ich durfte dieses tolle Wetter laufenderweise genießen. Herrlich. Aber auch vor zwei Tagen war es ein schönes Laufen. Da war es nämlich dermaßen nebelig, dass ich die Bäume am anderen Kanalufer kaum erkennen konnte, alles wirkte leicht verschwommen, so mystisch. Tageslichlaufen ist ein wahrer Luxus - da haben Winterdepressionen keine Chance.

Nur in der nächsten Woche werde ich wohl kaum zum Laufen kommen. Da ist meine Kollegin im Urlaub und ich arbeite Vollzeit. Oder ob ich da mal wieder meine Stirnlampe hervorkrame?

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

0

Tageslichtlaufen..

...IST der totale Luxus.
Schön, dass das bei Dir so reinpasst (außer im Urlaub der Kollegin, aber der ist ja endlich).
Grüße aus dem Dauerdunkel, Conny

Mach das auf jeden Fall!

Bin auch Vollzeit im Einsatz und komme morgens im Dunkeln und gehe Abends im Dunkeln.
Mit einer halben Std. Mittagspause ist nur Mittagessen drin.
Wenn es richtig stressig wird, ist auch der Lauf im Dunkeln Gold wert!
Wunderbar, um sich auf sich selbst zu konzentrieren, zu meditieren und den Tag, ob gut oder schlecht Revue passieren zu lassen.
Danach passt der Abstand.:o)

Lieben Gruß Carla

Ich durfte

heute auch im Hellen laufen, ansonsten schaffe ich das nur Sonntags.
Diese Läufe genieße ich dann aber auch!

Wenn ich nicht im Dunkeln laufen wollte, hätte ich recht wenig Training ;-)

Dennoch eine schöne (wenn auch dunkle) Adventszeit!
emoticon-natalizie-13-1 von smilies-world.de
Michaela

Echter Luxus...

Aber probier's doch mal aus mit der Stirnlampe. Oft braucht man die auch gar nicht, wenn die Strecke von Straßenlaternen beleuchtet ist oder der Mond scheint. Wenn man sich mal - knurrend - damit abgefunden hat, daß an Wochentagen grundsätzlich kein Tageslicht mehr übrig ist, ist es auch wieder gar nicht so schlimm. Auf einmal ist es wieder egal, wann man läuft. Im Sommer wegen der endlos langen Tage, im Winter, weil es eh schon dunkel ist...

Morgens laufen - spart Kaffeetrinken

Ich kann auch nur am Wochenende im Tageslicht laufen. Deswegen laufe ich unter der Woche in der Früh'. So gegen 6 Uhr eine dreiviertelstunde, dann duschen und in die Arbeit.
Vorteil: Der Kopf ist frei und Abends gibt es keine 'Ausreden' mehr ;-)

Ciao Andreas

Du privilegierte

Angeberin...!!!

Also ich finde Laufen bei Tageslicht total doof. Gefällt mir gar nicht!!

Riggoo

Also ich bin BORN & HUMPA

Privileg - wie wahr!

Ich laufe ja dank coolanter Chefin oft in der Mittagspause! Offiziell haben wir auch nur 30 min., aber mein Überziehen ist inzwischen ausdrücklich erwünscht, weil ich ja die fehlende Zeit noch dranhänge! Außerdem ist nach so einer "Sauerstoffdusche" der Kopf wieder frei, so dass die Arbeit fluppt.

Vom Arbeitsablauf her ist das meiner Chefin so lieber, als wenn ich mich brav an die Pausenregel halten und dementsprechend schon um 16:00 Uhr verschwinden würde! Ich weiß, ich wiederhole mich, aber ich hoffe, dass z.B. auch Carla's oder "dem lichtscheuen Riggoo sein" Chef mitliest und dieser sich überzeugen lässt, dass eine gewisse Kulanz für alle Seiten ein Gewinn ist! Isch schwöar!
:-)

Ob so oder so,...

die halbe Stunde nutze ich schon effektiv.
Da ich/wir in einer Nachbarfirma in einer Kantine supergünstig sehr gut essen können, spare ich mir häufig das Kochen am Abend.
Mein Göga ist im Außendienst und daher häufig unterwegs, oder isst sogar dort mit so dass kochen Abends oft nicht notwendig ist. (für den Preis von 4,20/4,95 EUR schon mal gar nicht!) Bleibt Abends mehr Zeit für andere Dinge.;o)

Trotzdem lieb MC, dass Du für mich Partei ergreifst, aber Duschen haben wir in der Firma nur für Männer im Produktionsbereich und mein Chef lässt mir schon einige Freiheiten, allerdings noch keine Gleitzeit, aber ich arbeite auch daran.;o)
Dafür darf ich, wenn es sein muß, Überstunden auch morgens machen, um Abends einigermaßen pünktlich raus zu kommen, weil da gibts ja auch noch einen Hottemax, der laufen möchte. :o)
Das passt schon.

Lieben Gruß Carla

Tageslicht...

..ist viel mehr, als nur zur Orientierung gut. Klar finde ich den Weg auch im Dunkeln - aber das ist eben nicht alles!
Serotoninbedürftige Grüße, WWConny

Naja, bezüglich Dusche muss ich auch improvisieren

Hab' nämlich 'ne Kollegin, die meint, das Exklusivrecht auf die einzige Damendusche zu haben! :-))

Naja, bezüglich Dusche muss ich auch improvisieren

Hab' nämlich 'ne Kollegin, die meint, das Exklusivrecht auf die einzige Damendusche zu haben! :-))

du Luxusweibchen ;-)

Ja, du hast so recht. Ohne Ziele ist es doppelt schwer im Dunkeln zu laufen.
Bei mir wurde es heute auch wieder dunkel, obwohl ich extra früher Feierabend gemacht habe und direkt von der Firma aus loslief.
Dafür habe ich die letzten drei Tage auch bis 18Uhr gearbeitet, damit ich heute die Stunde eher auf der Habenseite hatte, echt ätzend.
Bei jedem Geräusch habe ich mich umgeschaut, ob wer oder was aus dem Wald springt, denn meine Laufstrecke hat keine Beleuchtung.
Mit Stirnlampe bin ich in früheren Jahren (da hatte ich noch Ziele) auch gelaufen. Da hat man aber nur den hellen Kegel vor den Füßen und ist wie in der Dunkelheit verschluckt, als hätte man eine Schwimmbrille auf, wo man nur so ein Guckloch hat. Da macht mir Laufen gar keinen Spaß mehr, wenn ich nicht wenigstens etwas sehe.
Naja, das Wochenende naht ja.
Gute Nacht.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Ich musz dem Riggo zustimmen!

Laufen im Hellen is doddaaaal doof. Da sieht man was. Unter Umständen sogar die Sonne. Is ja ätzend.
Aber mit einem richtigen Ziel vor Augen treibt es einen selbst im Hellen am Wochenende raus.
Solltest du also mal ein Problem mit der Motivation im Hellen haben, nimm dir einfach die Brocken-Challenge als Ziel. Der Respekt vor der Distanz treibt dich auf jeden Fall raus.
Luxusgrüße an die arme Sonnenblume!
;-)

Liebe Sonnenblume, genau das waren meine Gedanken

und ich weiß es bei jedem Lauf zu schätzen, dass ich fast ausschließlich hell laufen kann.
Und ich ziehe meine Mütze vor Allen, die ihr Training auch im Winter dunkel durchziehen. Ihr habt meinen vollen Respekt!!!

Ich laufe gern im Dunkeln im Wald,

da seh ich vom Waldsterben wenigstens nix.
Ich kann zwar die Brennessel vom gemeinen Farn nicht unterscheiden und bezweifle, dass ich einen kranken von einem gesunden Baum unterscheiden kann, aber die blattlosen Bäume im Winter würden mich im Hellen deprimieren, weil ich - durch den letzten Waldschadenbericht geschockt - mich immer fragen würde, ist der Baum blattlos, weil Winter ist oder weil er krank ist. Vielleicht sollte ich keine Tageszeitung mehr lesen.

krowil

Curro ergo sum

Denmächst:
29.4.2012 Staffelmarathon Düsseldorf
30.6.2012 Himmelgeister Halbmarathon

Voll der Luxus,

ich bin gestern auch das erste Mal seit Wochen pünktlich von der Arbeit gekommen und konnte noch im Hellen starten.
Da konnte ich auch noch mal eine andere Strecke laufen als im tiefsten Winter, wo die Auswahl doch recht begrenzt ist. Die Schotterpisten hier sind mir im Düstern zu umknickträchtig.
Aber es wird ja nur noch 26 Tage dunkler, dann gehts wieder aufwärts ;o)

LG,
Anja

ich laufe

meist im Dunkeln, und find das aber auch ok. Die Nacht-und Nebllaeufe am Fluss die ich mir so goenne werden mir irgendwann mal sehr sehr nuetzlich sein.

Auf Dich bezogen heisst das:

Du brauchst ein neues Ziel!!!

;-))

cour-i-euse

Da fällt mir doch noch was spontan ein: ...

... Im Dunkeln Laufen ist schon recht relativ. Man muß die richtige Lampe beihaben. Ich war vorgestern mit Andreas am Kienberg unterwegs. Er hat sich eine neue Lampe gerade gelistet. Es war Taghell! Einfach der Wahnsinn.
Die restlichen vier km, die ich dann allein durchs Wuhletal bin, hab ich vor Schreck meine Funzel gleich ausgemacht. Die war im Vergleich dazu nur, um gesehen zu werden...
;-)

@ schalk

...der Weihnachtsmann meines Vertrauens hatte mir angeboten mir zum Weihnachtsfest etwas Gutes zukommen zu lasse.
Da ich eh' auf der Suche nach einer neuen Ausleuchtung unserer niederrheinischen Laufwege bin würde sich da die Funzel von Andreas, wie mir scheint, anbieten.
Was ist das den für ein Teil, wo zu bekommen und wie viele Nordpoleuros muss der Weihnachtsmann zur Seite legen.

Kappeskonrad

28.01./25.02./24.03. Winterlaufserie Duisburg (große Serie)
01.05. Flürener Halbmarathon
20.05. Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg

mh, die Dusche fehlt

die flexiblen Arbeitszeiten habe ich, aber die Dusche fehlt, und das will ich dann meinen Kollegen doch nicht antun ;o)

Aber!
Ich hab die Läufe im Dunklen mittlerweile richtig gern. Alles sieht ganz anders aus, wenn es nur mit den Laternen und den Lichtern aus den Häusern und Geschäften angeleuchtet ist. Die Stimmung ist sehr oft sehr schön! Einen meiner schönsten Läufe dieses Jahr hatte ich bei starkem Schneefall im Dunklen durch Ludwigsburg - einfach schön! Ich bin für Läufe im Dunkeln. Dafür genieße ich dann die Läufe bei Tageslicht (seit Wochen bei uns auch noch bei strahlendem Sonnenschein) am Wochenende sehr!

Hauptsache in Bewegung bleiben!

LG, Martina

immerhin..

...EINE ist besser als KEINE (wie bei uns).
Daher gibts bei mir nur MiPaWalks. Unterhalb von HFschwitz.

Kram lieber Deine Stirnlampe hervor.

Gerade jetzt, wo die Tage so kurz sind, braucht man das gute Gefühl, gelaufen zu sein, finde ich. Ich habe auch 2 Tage in der Woche, an denen ich erst nachmittags los muss. Beide Tage hatte wir super schönes mildes Herbstwetter. Die Läufe habe ich genossen, keine Frage und sogar noch einige Kilometer unplanmäßig rangehängt. Es macht mir aber auch überhaupt nichts aus, ganz früh morgens (vorm Aufstehen;-) zu laufen. Dann allerdings auch ohne Stirnlampe, meine Augen gewöhnen sich ganz schnell an die Dunkelheit. Laufe dann aber nur auf Asphalt.

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Ick weeß nich, ...

... ob du das willst. Der Betrag ist dreistellig und vorn steht eine Drei.
Ich hab so etwas auch noch nicht.
Meine Funzel wird zwar auch noch ersetzt, aber mit den Beträgen kann ich mich nicht wirklich anfreunden.
;-)
PS: Wenn du doch näheres wissen magst, schick ne PM. Dann frag ich noch mal genauer nach. Bei dem Preis hab ich mir weder Firma noch Lampentyp gemerkt. 5,4Ampere hat sie an Leistung.

Sonne macht albern...

...und "le Waldsterben" ist ja so ziemlich das vorgestrigste Ding überhaupt.

+ + +
42 ist keine Antwort.

@Schalki...!

...gibt es denn noch was besseres als diese!? (http://www.reichelt.de/?ARTICLE=115283;PROVID=2028;&utm_source=Preisvergleich&utm_medium=CPC&utm_campaign=google_feed)...
Ich frage jetzt wirklich mal ernsthaft. Eine mit 5,4Amp. !? Kenne ich nicht!? hmm, frage mal bitte für mich auch nach ;0)!? Da gibt es welche für den Werksverkehr, Industrie, die kosten auch mal schnell über 600€ aber viel zu schwer und fette Akkus hängen daran...

Habe Euch jetzt mal den günstigsten Preis von der H14 rausgesucht, weil diese wird auch gerne mal für 186€ vertickt...!

Gruß,
Kaw.

Bei "gibt es noch was

Bei "gibt es noch was Besseres" fällt mir Lupine ein, die haben einen Namen für extrem helle Beleuchtung. Allerdings ist "nicht ganz kostengünstig" eine glatte Untertreibung.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links