Benutzerbild von ulsaba

Hallo beisammen,
da ich heuer meinen ersten Marathon bestreiten will (Regensburg 24. Mai) stellt sich mir die Frage nach einem Trainigsplan. Von meiner Frau bekam ich das Buch "MARATHON - Die besten Programme" von Steffens und Grünning.
Hat jemand Erfahrung mit den Trainigsplänen in diesem Buch?
Ich hab' mir eine Zielzeit von ca: 4.15 vorgestellt und es sind noch gut 15 Wochen bis zum Start.

Steffny

kann ich nur empfehlen. Ich modifiziere zwar immer seine Pläne - aus Zeitgründen - aber grundsätzlich komme ich gut damit klar.

Was heißt du hast dier eine

Was heißt du hast dier eine Zeit vorgestellt? Basiert die Zeit auch auf Zeiten aus Unterdistanzen? Steffens und Grüning sind ja sehr oft in der
Runner's World vertreten, von daher kenne ich die Trainingspläne. Die sind gut und durchaus zu empfehlen, habe ich früher auch schon durchgemacht. Sind problemlos, solange man sich dran hält und nicht wichtige Einheiten sich selbst anpaßt, nach dem Motto, 30km stehen da- ich hab nur Zeit für 25km......Viel Erfolg

Trainingsplan

Hallo,
für meinen aller-allerersten Marathon, laufe ich nach dem Greif-Plan "Heißer Ofen".
Ich hatte eine ganze Weile die verschiedenen Pläne studiert (was man als Laie so studieren kann) und festgestellt, dass dieser Plan vermutlich für mich der Beste ist.
Nach nun schon 4 Wochen finde ich, dass es ein sehr harter Plan ist, hoffe aber, dass sich das im Marathon am 8.3. in einer guten Zeit auszahlt.
Habe mir so gedacht, wenn der Plan gut ist und ich eine gute (besser ausgedrückt zufriedenstellende) Zeit laufe, dann mache ich weiter mit Peter Greif und seinen Trainingsplänen. Wenn nicht, dann bereite ich mich für meinen zweiten Marathon (Berlin) nach einem anderen Plan vor, vermutlich dann H. Steffny.
Viel Erfolg.

Erster...

Beim ersten Marathon kommt es aufs Ankommen an - da kann man auf die theoretisch mögliche Zeit nochmal einige Minuten "Debütantenzuschlag" rechnen. Das ist kein Fehler im Plan, sondern liegt einfach daran, dass der Körper sich erst an diese Distanzen gewöhnen muss. Steffny hat da in seinem Buch eine Übersicht drin, was beim Debüt realistisch ist.

Versuche, den ersten Marathon hauptsächlich zu genießen, Spaß zu haben und einfach anzukommen - das ist das Wichtigste!!!

:-) cc

Geb ich dir absolut

Geb ich dir absolut recht.
Ankommen ist erst mal wichtig und wenn möglich in einer Form, das ich das Weizen, mit dem meine Frau oder meine Mutter (oder besser noch beide) selber halten kann. :-)
Ich werd mir mal den Plan für 4:30 anschauen und versuchen ihn so gut wie möglich einzuhalten.

Uli

"Debütantenzuschlag"

...das mit dem "Debütantenzuschlag" habe ich auch gelesen und fand, dass die Unterschiede in den Zeiten sehr groß waren. Wenn z.B. jemand auf 10km 62,5 Min. läuft, dann läuft er beim ersten Marathon 5:30 Std. könnte aber 4:55 Std. erreichen.
Das sind 25 Min. Unterschied für Gewöhnung?

Naja wie dem auch sei, unser ehemaliger Bundesaußenminister Joscka F. ist 3:41 Std. im Debüt gelaufen, im Alter von 50 Jahren. Da habe ich den höchsten Respekt vor!

Plan...

Trainiere ruhig nach dem Plan für 4:15 (oder was nach deinen Wettkampfzeiten realistisch ist) - das ist voll ok! Ich habe für meinen ersten Marathon auch auf 3:59 trainiert und bin dann mein Tagesformtempo gelaufen - mit 4:08:44 als Ergebnis.

:-) cc

Trainingsplan vom Münster-Marathon

Hallo, ich habe mich bisher immer an den Trainingsplänen des Münster-Marathons orientiert:

http://www.volksbank-muenster-marathon.de/marathon/index.php?rubric=trainingsplaene

Bei meinem ersten Marathon ist das zwar gründlich schief gegangen (Ziel: ca. 4:10; Endzeit: ca. 4:24), aber ich schiebe das heute auf meine Anfängerfehler, insb. bin ich zu schnell angegangen und habe auf den ersten 30 km zu wenig getrunken (und das am ersten Tag im Jahr, an dem die 25°C-Grenze erreicht wurde :)
Bei meinem zweiten hab ich mein Ziel dann auf 4:30 korrigiert, und dann trotz verschiedener Probleme noch eine 4:28 (Tipp: man sollte auch wissen, ob auf den letzten 10 km noch irgendwelche Steigungen lauern :), und beim dritten hab ich noch mal die 4:10 angepeilt, und eine 3:58 erreicht.
Viel Erfolg!
Toggi

Danke für den Tipp

Danke für den Tipp mit den Seiten aus Münster.
Der Plan für 4:15 und 4:30 gefällt mir ganz gut. Mit der Angabe Hm in 2:05 wär ich gut bei dem 4:30 Plan dabei. Wenn's in drei Wochen klappt unter 2h zu bleiben bei dem 4:15.
Mal sehen mit welchen Plan ich die letzt 12 Wochen angehe.
Ich werd's euch auf alle Fälle wissen lassen.


Uli

Natürlich auch wie die Sache ausgegangen ist. ;-)

Treffen am 24.05.2009 ...

... um 12:45 Uhr kurz hinter dem linken Pfosten des Zieltores.
Sollte ich noch so stehen das man die Startnummer sieht, bin ich derjenige mit der Nr. 368.
Ansosnsten das häufchen Elend mit mit wenig Haaren. :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links