Benutzerbild von realfila

Wenn du berufstätig bist und einen Vollzeitjob hast, wie ich, kannst du zu dieser Jahreszeit unter der Woche nur im Dunkeln laufen. Natürlich gibt es noch die Möglichkeit aufs Laufband ins Fitnessstudio zu wechseln, dass ich aber erstens teuer und in meinem Fall mit 15 Minuten Fahrt verbunden. Deshalb wähle ich die günstige und abenteuerliche Variante und Laufe mit einer Stirnlampe.

Wer mich kennt, weiß, dass ich eigentlich immer mit meinem Hund unterwegs bin. Deshalb laufe ich auch in der Nacht im dunkeln, dunkeln Wald.

Früher hat mich das Stolpern über Stock und Stein echt gestört. Nicht aus Sorge um meine Sehnen und Bänder, nein. Vielmehr war es ein Problem, dass dies mich aus meine Laufrhythmus gebracht hat. Inzwischen bin ich aber längst über diese anfänglichen Probleme hinweg und es macht mir nichts mehr aus, hier und dort über Stock und Stein zu stolpern. Ich habe mich mit dem Weg und meiner Standardstirnlampe von Aldi (diplomatisch ausgedrückt) arrangiert.

Wie in vorherigen Beiträgen bereits versprochen, habe ich es heute endlich geschafft einmal die Digitalkamera mitzunehmen und habe dir einige Fotos von meiner Hausstrecke mitgebracht.

Ich habe auch ein kleines Video unter den Laufen aufgenommen. Das ist aber so dunkel aufgenommen, dass man gar nichts erkennen kann. Ich versuche es im Laufe der Woche zu optimieren und werde es hier dann veröffentlichen.

Sport frei!
Thomas
Laeufer-blog.de

3
Gesamtwertung: 3 (3 Wertungen)

find ich gut

schaue ich mir mal genre an.
wie läuft in sachen knie bei dir denn?

grüße :o)

Blindflug

Mir gefällt am laufen im dunkeln, dass es die Sinne schärft. Man kann auch prima die Reflexe testen, wenn man über etwas stolpert. Darüber hinaus trainiert es auch das Gedächtnis. Denn wenn einem bei Passagen an der Straße (Fahrradweg) Autos entgegen kommen, besonders wenn sie so freundlich sind Fernlicht anzuschalten, damit sie einen besser sehen können, ist erst einmal Blindflug angesagt. Hat man sich die Beschaffenheit des Weges gemerkt, hilft das ungewollte Ausflüge in die Botanik zu vermeiden.
Trotzdem überlege ich mir eine Stirnlampe anzuschaffen um gesehen zu werden. Denn bei Passagen auf der Strasse hilft das weniger oft überfahren zu werden. Wäre kürzlich fast ungewollt auf der Kühlerhaube mitgenommen worden. Wäre blöd gewesen, denn der fuhr in die falsche Richtung. - Insofern ist auch eine Aldi-Lampe schon von Vorteil.

makesIT

@ smudoheike: Knie ist

@ smudoheike:
Knie ist unverändert. Ich habe ja keine richtige Schmerzen, sondern ein ziehen. Das weniger beim Laufen als im Alltag. Der nächste Bericht darüber kommt bald.
Freut mich sehr, dass du eine regelmäßige Leserin bist!

Läufer-blog.de

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links