Benutzerbild von ratze

dem schild bin ich heute mittag zwar gefolgt nach einem guten viertel der strecke, aber ... leider ... nicht zur einkehr. die typische mittagspausenlaufzeit 11:30 wollte ich eigentlich, das schöne wetter für einen fotoabschiedslauf nutzend, etwas vorverlegen. dann kam eine besprechung dazwischen. wenn man aber nur noch dienstags im büro ist und ansonsten homeoffice betreibt um support zu leisten und den rest abzuwickeln, dann kann man sich nicht wirklich beschweren.
klar war dann allerdings schnell, daß ich nicht so (schnell) sondern langsam und lange unterwegs sein würde durch die vielen fotopausen und daher auf die kantine (grillteller mit gyros/lamm/... oder gnocchi mit spinatsauße) würde verzichten müssen. schweren herzens, aber es war ziemlich sicher meine letzte chance für diese runde.

das roßbacher häubchen sieht man von der terrasse unserer firma aus (und links im foto links hinten in der ferne, einfach mal draufklicken, dann wird's größer) und deshalb lockte es die letzten jahre auch ab+zu zu einem längeren mittagspausenlauf, wenn keine termine anstanden und das wetter zu mehr als 5 oder 6dreiviertel oder knapp9 kilometern auf den anderen 3 strecken einlud.

nach dem start auf 310Nn geht es erst mal in 5 serpentinen, von denen 3 mit etwas mühe auf dem rechten fototeil zu ahnen sind, runter an den nescher bach bis zur mühle etwa auf 170Nn.

dann läuft man von hinten über breitscheid wieder hoch auf einen ähnlichen level, mit schönen aussichten und vor allem wieder etwas sonne, die beim hochkommen auf der abgewandten berghinterseite doch heute schon etwas vermißt wurde.

beim ersten mal und heute zum abschied ging es am alten bergwerks-denkmal nicht gleich wieder rechts runter sondern noch ein wenig rund um die bergspitze die aussicht genießen auf den ort des schaffens.

nach meinem einstieg in die firma im september 1993 noch unten im tal zogen wir ungefähr zur jahrtausendwende hoch auf den berg. insgesamt blicke ich auf 18einviertel jahre mit wechselnden firmennamen aber der beschäftigung zum selben thema zurück.

der rückweg verläuft auf der der firma zugewandten seite wieder runter ins tal.

wo jetzt noch reste liegen und mit flatterband gewarnt wird, war vor ein paar jahren nach einem orkan kein durchkommen sondern singletrailabkürzung nötig.

weiter geht es im raschelnden laub.

das ist natürlich mit vorsicht zu genießen weil sich nicht immer so breite und "glatte" wege darunter verbergen.

die löcher und steine und wurzeln sind momentan sehr gut verdeckt, dummerweise je steiler um so mehr davon, keine schnelle strecke aber wunderschön.

schließlich läuft man durch den mühlenhinterhof wieder zurück an die straße längs des bachs und die steigung vom anfang in den 5 schön zu laufenden serpentinen wieder hoch.

mach's gut schöner westerwald :-(

die kommenden mittagspausenrunden werden, sofern überhaupt möglich, flach sein. wahnheide gibt nicht so viel her, selbst wenn damals der 10er bei den belgiern, den ich als späteinsteigerin nur noch zu seiner letzten auflage erleben durfte, auf den telegraph-hill ging. aus hiesiger sicht ist das alles kein berg, allenfalls leichtes welliges gelände.

aber hauptsache irgendwie auch mal im winter im hellen raus, zumal wenn jetzt ab 1.12. wieder vollzeit angesagt ist und die freien mittwoche der 80%-stelle geschichte sind. ich wollte es so und freue mich drauf. in jedem wechsel liegt ein neuer anfang, und wie schrieb schon Hermann Hesse "Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne".

5
Gesamtwertung: 5 (9 Wertungen)

Möge der Zauber ...

... anhalten!

Das wünscht

Heinerlein

der Weg ist nicht weg...

... er wird jetzt nur von Anderen belaufen...
Ja, auch von einer lieb gewordenen Strecke verabschiedet man sich nur schweren Herzens. Was liegt also näher,als all die gewohnten Eindrücke zu dokumentieren, wie Du es getan hast.
Jetzt isses vorbei und es gibt einen neuen Anfang. Freu Dich drauf- manch Einer hat den nicht...

Letzten Sonntag war ich in Stadt Blankenberg auf dem Mittelaltermarkt. Eigentlich hatten wir ja da ein Date im Badezuber- erinnerst Dich? Oh mein Gott, wie gerne hätte ich dort mit Dir geplantscht- der Gaudi und des Versprechens willen! Nu geht dat ja wohl nicht mehr :-(

Liebe Grüße und einen schönen Neuanfang

Chris
PS: morgen, Mittwoch einen kleinen Walk im 7G? RUF MICH AN

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

*schnief*

...ach Mensch ratze, da wir einem ja ganz schwummerich.
Aber kannste mir mal erklären. was "im Hellen raus" ist.
Tageslicht gibts für mich derzeit nur am Wochenende.
Viel Glück beim neuen ANfang - das wird schon!

Wunderschöne Bilder

Den Abschiedsschmerz kann ich nachvollziehen - die Freude über den möglichen Neuanfang aber auch. Ich wünsche Dir viel Erfolg!

......und jedem Winter

folgt ein Frühling wieder.....das wird schon......*kloßimhals*!

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Alles Gute für den Neubeginn!

Und noch mal Hermann Hesse:

"Wir sollten heiter Raum um Raum durchschreiten,
an keinem wie an einer Heimat hängen."

(auch wenn´s schwer fällt)

Aber die Entfernung zwischen alter und neuer Heimat ist ja nicht besonders groß; das wird´s wohl erleichtern.

Viel Glück!

Volker



Jogmap Schleswig-Holstein - neongelb beflügelt

heimat

also auch wenn auf meinem riesenteebecher im büro @home steht ... heimat is ja eher in süchterscheid, auch noch westerwald ganz im norden
und das ändert sich ja nicht, dank wahnheide weil nur einfach in die andere richtung zu fahren :)
danke für Eure mutmachenden kommentare

The goal of science is to build better mousetraps, the goal of nature is to build better mice!

Tolle Bilder!!!!

Da hattest du ja ein Riesenglück mit dem Wetter heute. Bei uns war allerdichteste Nebelsuppe, und kalt war es auch.
Für deinen Neuanfang wünsch ich dir alles erdenklich Gute!!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

schnief

das hast Du aber mal schön geschrieben und bebildert, danke.

Ich dachte immer Heimat ist da wo meine Laufschuhe hintreten...

Viel Spaß/Erfolg/Glück/Hingabe beim Neuanfang.

ich komm mal hoch

und laufe mit dir, habe ich gerade beschlossen *schmacht*. Und zum Thema "Heimat" sagte eine, die 13 Umzüge brauchte nur um die Buchstaben ihres Autokennzeichens zu tauschen (BS-SB) lieber gar nichts ;-)) Heimat ist da, wo die Familie ist. Laufen kann man überall. Abschiede sind immer schwer aber meistens kommt was Gutes bei raus. Hoffe ich jedenfalls immer noch ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

*schluck*...

...ach ratzelein, was für ein schöner und würdiger abschiedslauf!
ich hoffe, du versorgst uns mit ebenso schönen fotos von deiner neuen haus- und hofstrecke, auch wenn sie langweiliger ist ;-)
____________________
laufend wünscht ratze einen tollen und spannenden neuanfang: happy

nix schnief

schnief kommt erst nächste woche
dienstag haben wir nochmal bürotag und mittwoch kommt der (exchef)kollege der den dezember technisch abdecken muß aus der karibik zurück, also sonder-tag mit übergabe

gestern das war einfach nur schön daß das noch geklappt hat mit dem häubchen, sonst wär ich vielleicht nochmal irgendwann extra hingefahren aber so ßate alles, tempo unterirdisch aber genuß gigantisch ;)

danke für Eure kommentare
ich werd schon weiterberichten, keine bange
der eine oder die andere kennt ja auch das blog
hier kopier ich ja nicht immer alles rein

The goal of science is to build better mousetraps, the goal of nature is to build better mice!

Home, sweet home

Oder auch:

127.0.0.1, sweet 127.0.0.1 ;-)
Naja - auch nicht wirklich...

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

die vor mir

haben alle schon so schön geschrieben - was bleibt da noch?
Die richtige Einstellung hast Du für den Neubeginn.
Alles Gute!
See you, ks

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links