Benutzerbild von Schokorose

Circa 60 Läufer/innen, eine 2,5km lange (oder kurze?) Runde und nebelschwangere 6-7°C, das waren die Rahmendaten des 6-Stundenlaufes in Bokel.

Seit ich heute um 4:30 Uhr unfreiwillig aufgewacht bin, konnte ich nicht so recht wieder einschlafen; in Gedanken war ich schon am Ort des Geschehens und bin losgelaufen. Aufgeregt zu sein ist nicht immer schön.

Dennoch begann unser Tag mit einem leckeren Frühstück, dann haben wir unsere gestern schon gepackten Taschen geschnappt und sind durch dichten Nebel gen Norden gefahren. Haderlomp, Jeke und Glycerin7 waren schon dort, Uhrli konnte leider ganz kurzfristig nicht teilnehmen.

Mein Liebster verriet mir erst vor einer Woche, dass er mich mit seiner Teilnahme in Bokel überraschen wollte. Super! Ich hatte mich vor meinem geistigen Auge schon allein Runden drehen sehen. Das war die erste fette Freude zu diesem Lauf.

Ob der Start pünktlich stattfand, vermag ich nicht zu sagen, sicher ist, dass gestartet wurde und die schnellen Läufer sausten gleich davon. Mein Liebster und ich zogen in unserem Wohlfühltempo einige Kreise miteinander, bevor wir uns – ganz gegen unsere sonstige „Milch und Schokolade-Laufweise“ - trennten. Also ging es erst einmal allein weiter. Nach dem Start-Ziel-Durchlauf erwartete die Läufer ein kleines Stückchen Asphalt, danach ging es in ein Waldstück mit wunderbar weichem und gelenkschonenden Boden, der allerdings die ganze Aufmerksamkeit forderte, wenn man nicht über die vielen querwachsenden Wurzeln stürzen wollte. Umso besser, so hatte ich später keine Zeit, mir über Wehwehchen viele Gedanken zu machen.

Zwischenzeitlich musste Jeke verletzungsbedingt aussteigen und – welch eine sportliche Geste – zählte fortan die Runden der einzelnen Läufer und zwar bis zum Ende der Veranstaltung! Vielen, vielen Dank dafür!

Sonnenschein2010 war kurz nach dem Start zum Supporten eingetroffen; bei 6° und Nebel am Start zu stehen, ist mit Sicherheit keine heiße Angelegenheit. Zu meiner großen Überraschung hatte sie auf einmal keinen Mantel, sondern Laufkleidung an und begleitete mich von nun an auf jeder meiner Runden. Das war die nächste fette Freude für mich.

Der Rest ist schnell erzählt: wie immer so kurz vor Kilometer 30 meinten meine Beine mir einflüstern zu wollen, dass sie eine Pause bräuchten und wie ebenso immer, wenn ich mir eine längere Strecke als 30km vorgenommen habe, habe ich ihnen gesagt, sie sollen ruhig sein und sich auf´s Laufen konzentrieren. Runde um Runde haben wir zu zweit unter die Füße genommen und ich war heilfroh, endlich meine 17. Runde und damit die Marathonmarke erreicht zu haben. Noch drei Runden lagen vor mir, um mein Luxusziel zu erreichen. Dreimal 2,5km trennten mich noch von den ersten 50km in meinem Läuferleben. Also liefen Sonnenschein und ich die erste Postmarathonrunde für die Ehre – ja, ich gestehe, manchmal bin ich ehrgeizig.

Wo eine Runde geht, gehen auch zwei und wenn es mit Gehpausen ist. Tut mir leid, Sonnenschein, das ich nicht mehr so gesprächig war.
Kurz vor dem Erreichen eines Zieles soll man nicht aufgeben, also hängten wir noch eine weitere Runde an. Hand in Hand durchliefen wir das Ziel – Sonnenschein2010 mit ungeplant gelaufenen 32,5km und ich mit meinem Traumziel von 50 km im Gepäck. Das war meine vierte fette Freude des Tages.

Das sollte an Freude reichen, meint ihr? Hätte ich auch behauptet, aber als ich zur letzten Runde starten wollten, kam noch eine unserer Töchter um uns anzufeuern (fette Freude fünf) und – jetzt kommt´s – so ganz nebenbei hat mein Liebster seinen ersten Marathon abgeliefert. Wenn das kein Grund zur fetten Freude ist, dann weiß ich auch nicht, worüber wir uns freuen sollen. Und genau deshalb haben wir jetzt eine Flasche Sekt geköpft.

5
Gesamtwertung: 5 (8 Wertungen)

Fette mitfreude pur ...

... so wie ich dich kenne, ... (du wirst ein Dauergrinsen im Gesicht haben) ...
bleibt mir nur, dir zum "Ultra-Schoki" zu gratulieren.

Ebenso meinen Glückwunsch an HerrnSchokorose zu seinem ersten Mara.

Lieben Gruss Markus, der "S.-H. Gruppen"

Gelungener Lauftag

Da würde ich mal sagen, das ist doch ein gelungener Lauftag.

Gruß, Michael


Gratuliere

Herrn und Frau Schokorose ganz herzlich zu diesen tollen Leistungen :-)

Grandiose Läuferfamilie!

Wow, das habt ihr beide ja großartig gemacht! Einen Riesenglückwunsch!!! Der Sekt sei euch von Herzen gegönnt. Regeneriert schön!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Ich bin so stolz...

auf meine Buddies! Gleich 3x die eigene Höchstkm-Leistung pulverisiert, ihr seid der Hammer! Meine allerrherzlichsten Glückwünsche und der ganz fette Neid, während ich hier meine Belege sortiere...

zausel

>

Ja wenn das nicht...

... mal ein fettes Ultragrinsen nur auf "Euch Gratulanten" erreicht...

Glückwunsch,
;0) Kaw.

boooaaah, waahnsinn...

...ich freu mich so für euch! 50 kilometer und nen marathon, junge, junge!
lasst es krachen heute abend, das habt ihr euch mehr als verdient!
____________________
laufend hofft, auch bald 50 zu schaffen: happy

:-) :-) :-) :-)

... es hat viel Spaß gemacht dich zu begleiten, du hast dich toll geschlagen.

Und das du nicht immer Antworten konntest... macht nix... irgendwann zwischen KM 40 und 50 gehen selbst einer Frau die Worte aus.. ;-) ...

Ich freue mich jedenfalls riesig für dich und auch für Herrn Schokorose........... und ein kleines bischen für mich... :-)..

toll!!

herzliche Gratulation!
Eine ultragrosse Leistung aller Beteiligten!!

cour-i-euse

Respekt,

Hut ab oder Buff runter! Das habt Ihr prima gemacht, Glückwünsche an Euch beide. 17 bzw. 20 Runden im grauen Novemberwetter zu laufen ist auch mental nicht ganz einfach. Füße hoch und zufrieden ausruhen!!

LG Reinhard

Suuuper!

Was für ein schöner Blog, und welch toller Tag für Euch!! Ich hab's ja gewußt, wie tough Du bist - aber nun all beide! Herzlichen Glückwunsch und genießt die Fette Freude, ehe Ihr Euch neue Ziele einfallen laßt!

Fetter geht´s ja kaum noch !

Hallo, ihr beiden,

das war ja ein nicht mehr zu überbietender fetter Tag für euch. Gratulation zu der Kumulation an Leistungen!

Da könnnen wir ja im nächsten Jahr Einiges von euch erwarten!

Gruß

Volker



Jogmap Schleswig-Holstein - neongelb beflügelt

Den Sekt habt ihr euch redlich verdient!

So viele fette Freuden an einem Tag - ich hoffe das reicht dann über den Winter!

Was für eine tolle Läuferfamilie, Läufergemeinschaft und Leistung!

Herzlichen Glückwunsch und erholt euch gut! Und bewahrt die fette Freude im Herzen.

DU BIST ULTRA!!!:o)

Ultraglückwunsch!!
Genieße dieses tolle Gefühl, haste Dir verdient.
Ganz großer Respekt!

Lieben Gruß Carla

Man(n) sollte bis zum Schluß bleiben

Hätte gerne mit euch die super Leistung gefeiert. Fühlt euch gedrückt und macht weiter so. Schön das ich wenigstens einen Teil eures Erfolges Live miterleben konnte.

Gruß Matthias

Allerherzlichste Glückwünsche Euch allen!!!

Schokorose für den ersten ULTRA,
HerrSchokorose, der nebenbei mal kurz sein Marathondebut hinlegt und
Sonnenschein 2010, die ebenfalls eine persönliche Bestleistung erreicht.

Immer wieder schön, bekannte Gesichter zu treffen. Ich hab hier noch ein paar Bilder von der Veranstaltung.

Gruß Haderlomp

Herzlichen Glückwunsch

Glückwunsch zu Euren Superleistungen. Der erste Ultra ist etwas ganz besonderes.

Ich gratuliere dir.

Uli

@ Haderlomp

Danke für die Bilder. Es ist schön, auf diese Weise ein bisschen dabei sein zu können.

Uli

Guten Morgen liebe Schokorose!

Ich hoffe, Du bist NICHT mit einen Brummschädel aufgewacht, sondern hast Dir nach dem super tollen Rennen, nur ein wohlverdientes Gläschen Sekt gegönnt;-) Riesenglückwunsch zu dieser tollen Leistung und Hut ab!!! 50 km, Hammer!!! Das war ja wirklich ein wunderschönes Lauferlebnis für Dich! So toll mit Family und Freunde, was will man mehr? Ihr schwelgt heute ganz sicher gemeinsam in Erinnerung. Genieße dieses Gefühl und bewahre Dir Deine fette Freude! Fetten Glückwunsch auch an Herrn Schokorose zu seinem 1. Marathon! Der erste ist und bleibt immer der Schönste und wenn man solch ein Ereignis auch noch gemeinsam erleben darf, um so eindrucksvoller bleibt es in der Erinnerung!

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Glückwunsch...

...toll, cool, wunderbar. Schön, dass du die 50 km erreicht hast, so lange bin ich noch nicht gelaufen möchte es aber irgendwann.

Dir und deinem Mann auf jedenfall noch einen tollen Sonntag und alles Gute bei der Regeneration.

Nur im Duden kommt Erfolg vor Fleiß =;o)

War wunderbar, gelle?

Das hast du gut gemacht und dein Bericht klang ganz entspannt:) Viel Spass beim Regenerieren.

Act like a horse. Be dumb. Just run.

ultraklasse

meine herzlichsten Ultraglückwünsche zum Überschreiten der magischen Grenze und eine fetten Glückwunsch an Herrn Schokorose (war doch erst nächstes Jahr in HH geplant oder?).

Dann legt mal die Füße hoch.

Bis demnächst

Gerald

Proooooscht!!!!!

Liebe Schokorose,

ein "fett" fehlt noch in deinem Blog: Der FETTE Nebel. Alle Achtung, in der Suppe 50 km zu schrubben, das nenne ich eine Leistung, vor der ich wirklich den Hut ziehe!

Herzlöichen Glückwunsch und gute Regeneration euch beiden!

Wünscht Eva

Ich danke euch allen für

Ich danke euch allen für die Glückwünsche und freue mir noch immer ein Loch in meinen Bauch. Mittlerweile sind auch die Ergebnisse online und ich durfte feststellen, dass ich trotz meines Schneckentempos gar nicht am Ende der Liste gelandet bin. Den dicken Nebel habe ich übrigens nicht als so schlimm empfunden; ich war eher mit dem Laufen und Rundenzählen beschäftigt ;-)

Im Blog hatte ich noch etwas vergessen: es gab eine ganz klasse Verpflegung, für jeden Geschmack war etwas dabei: Salzbrezeln, Rosinen, Äpfel, Kuchen, belegte Brötchen, Paprika, wahlweise eingelegte oder saure Gurken, Schokolade, Marzipan und vieles mehr. Bei den Getränken konnte man wählen zwischen Wasser, warmen Tee, Iso-Getränk, Cola. Theoretisch hätten alle Läufer alle 2,5km fürstlich speisen können; leider kann ich mit vollem Bauch nicht mehr laufen.

Duschen gab es auch und zwar WARME Duschen. Sie wurden gemeinschaftlich von Männlein, Weiblein und solchen, die aufgrund der Streckenlänge nicht mehr wussten, zu welcher Sorte sie gehören, genutzt.

Ich glaube, es könnte passieren, dass es nicht mein letzter langer Lauf war.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Hätte mich...

auch gewundert. Sach rechtzeitig Bescheid, wenn du mit Schalk den TAR-mixed läufst, ich komm dann supporten *grins*!

zausel

>

Ach Zausel, bei einer Länge

Ach Zausel, bei einer Länge von 50km mache ich jetzt erst mal Schluss und arbeite ein wenig an meinem Tempo.
Viel Spaß in Ratzeburg (hätte ich gewußt, dass es meinen Beinen derart gut geht, hätte ich mich auch angemeldet). Wir sehen uns in Lübeck! Ich freue mich drauf!!!


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Wenn....

...ich das hier alles so lese von langen Läufen frage ich mich manchmal wirklich warum ich noch Rad fahre und schwimme.
Näxtes Jahr werde ich auch mal versuchen etwas langes zu laufen... es muss ja tatsächlich etwas nach 42,195 km geben und Bokel ist tatsächlich nicht sooooo weit weg von Schleswig :)

Also, danke für die Inspiration

Mark
aka Kramt

Nur im Duden kommt Erfolg vor Fleiß =;o)

:-),,,,

@Schokorose
eine kleine Ergänzung zur dem Thema Ergebnissliste, du hast mit deinen KM und deiner Zeit genau die Mitte der Liste getroffen und bist erste deiner Altersklasse... :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links