Benutzerbild von kuhkatze

Suche gerade Ideen, wie sich Spenden- oder Benefizläufe am besten organisieren lassen. Für den Einzelnen, der gern mit seiner Quälerei etwas Gutes tun will, aber vielleicht auch für komplette Volksläufe u.ä. Ich glaube, dass wir hier in Deutschland noch einen großen Nachholbedarf haben. Man wird z.B. nach einem Marathon im allgemeinen gefragt, wie schnell man gelaufen ist, nicht für welchen guten Zweck. Das sieht z.B. in London ganz anders aus. Ein Beispiel habe ich gerade in Hamburg gesehen, da kann man für einen Extrabeitrag von 50 Euro für "Viva con Agua" laufen. Aber wie kann man so etwas aufs platte Land übertragen? Ich bin gespannt auf eure Ideen, vielleicht auch auf Wettkampftipps - gab es nicht z.B. einen Harz-Ultralauf, den man erst nach dem Sammeln einer bestimmten Summe überhaupt erst mitmachen kann?

tatsächlich gibt es zu wenig

von solchen Läufen. Auf der anderen Seite frage ich mich, was Du möchtest?

Möchtest Du einen Lauf organsieren, möchtest Du das große Charityläufe in Deutschland Portal aufmachen oder möchtest Du eine Idee für was Du wie laufen kannst?

Eine Inspiration

guck' mal hier!

Die Läufe sind zwar im Grunde genommen "nur" Training für einen guten Zweck, aber sehr beliebt! Ich war schon zweimal beim Freundschaftslauf Durbach - Strasbourg und einmal beim Eisweinlauf dabei! Letzterer steht auch wieder dieses Jahr auf meinem Programm!
:-)

Eisweinlauf

fänd ich auch cool, aber echt weit weg und dann kompliziert mit nicht so lang laufendem Kind. Und nur für eine Etappe - auch wieder kompliziert und im Verhältnis noch weitere Anfahrt. Dann noch anderer Start- als Zielpunkt und wie dann zurück?

Die Idee an sich finde ich toll!

Hier gab es dieses Jahr den Neurolauf, wo Firmen pro gelaufener Runde 5 Euro für Schlaganfallbehandlung gespendet haben. Da haben wir auch mitgemacht und das steht auch im nächsten Jahr wieder auf dem Programm. Quasi ein betreuter langer Lauf als Rundenlauf (ca. 1,5 km) für mich. Und der Rest kann aussteigen wann es beliebt und sich beim Straßenfest vergnügen. Da trifft man sich dann immer mal wieder zwischendurch. Hat auch Vorteile.

Schon einmal die ersten guten Ideen!

Ich suche für eine Veröffentlichung zum einen Spendenläufe aller Art, es gibt z.B. in Winsen und Lüneburg einen "Run for Help" zu Gunsten MS-kranker Menschen. Zum anderen suche ich Möglichkeiten für den einzelnen Aktiven, seinen Lauf einen guten Zweck zu widmen - gern vor allem bei Marathon-Veranstaltungen.

Wie wäre es, wenn du selbst aktiv wirst?

Wie? Na zum Beispiel hier:

http://www.sos-kinderdoerfer.de/freunde-und-partner/spender-des-monats/pages/spendenaktion-marathonlauf.aspx

Wenn du selbst keine Aktion starten willst, kannst du dort einige Marathon- bzw. Laufprojekt unterstützen ;O)

;O) Betty

Super-Seite!

Und ein anderes Projekt habe ich auch noch gefunden - aber nur für Beinharte: http://trailwalker.oxfam.de/ - das ist die Harzquerung, die ich meinte.

Laufen für einen guten Zweck

Geh doch einfach mal auf die folgende Internet-Seite von unserem Pumuckl - Dietmar Schmücke - und helfe ihm dabei oder mit ihm Spenden zu sammeln.
Er macht uns immer große Freunde wenn der Barfuß-Läufer bei den Lauf-Events auftaucht wie zu letzt beim Frankfurt-Marathon:

http://www.laufmalwieder.de/index.php?Inhalt_Nav_ID=2

Und der Pumuckl würde sich bestimmt über weitere, viele Teilnehmer freuen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links