Benutzerbild von catalina

So nun ist es vollbracht:

4 Wochen Vorbereitung sind vorbei! So ähnlich steht es in meinem Trainingsplan. Ich eigentlich dachte, die härteste Schinderei ist vorbei?! Aber das soll alles nur die Vorbereitung auf die kommenden 8 Wochen sein.

Habe in den letzten 4 Wochen (der Vorbereitung):
- 364 km gelaufen!
- war so müde wie noch nie
- habe soviel geschlafen wie noch nie
- habe Muskeln, Sehnen und Knochen gespürt, die ich noch nie gespürt habe.

Aber ich bin auch ein wenig stolz, dass ich die 4 Wochen durchgestanden habe und habe ein klein wenig Hoffnung, dass ich die kommenden 8 Wochen des Planes auch noch durchstehen werde. - Vielleicht.

Grüße
Catalina

0

Großen Respekt, aber...

...für mich hört sich das so an, als ob Du hart an der Grenze unterwegs wärst. Mehr Müdigkeit und Schlaf gehören zu einem strammen Trainingsplan, aber "Müde wie noch nie" ist schon heftig. Die Muskeln, Sehnen und Knochen machen mir auch Sorgen.
Was hältst Du davon, für die kommenden acht Wochen eine halbe Stufe runterzuschalten? Wäre doch Mist, wenn Du in der Vorbereitung krank werden würdest oder Dich sogar verletzen würdest...
Vielleicht bin ich ja diesbezüglich einfach ein Weichei, aber ich würde versuchen, nicht schon in der Vorbereitung an der Grenze entlang zu schrammen - dafür ist dann ja der Marathon am Ende da. Wovon willst Du nach Kilometer 32 zehren, wenn all Deine Körner auf Deinen Trainingsstrecken geblieben sind?

Nachdenkliche Grüße von

---
de nihilo nihil

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links