Benutzerbild von Nezzwerker

Der Name der Veranstaltung flößt Respekt ein, die Startbilder aus den vergangenen Jahren auch. Das Hamburger Bekloppten-Miniteam Laufastra und Nezzwerker startete heute etwas verspätet in die Crosslaufsaison. Beim "Cross der Asse" im fernöstlichen Hamburger Stadtteil Bergedorf. Langdistanz, vier Runden durch den Wald, irgendwas zwischen 9,5 und 9,8km gesamt.

Für Marco und mich war es der erste Crosslauf überhaupt. Und wir waren gehörig demütig und nervös. Trotzdem hatten wir es uns extra schwer gemacht und sind gestern gut 27km gelaufen - Marco ist ja schon in der Vorbereitung für Antalya und ich wollte mal wieder über 20km laufen - hatte ich seit dem Marathon in Bad Arolsen nicht mehr gemacht.

Nun, die Strecke in Bergedorf ist auch noch entschärft worden und führte ausschließlich über wandergeeignete Waldwege. Dank der knackigen Kälte waren auch nicht so viele "Kurzläufer" am Start, wie befürchtet: Jungs mit Spikes an den Wettkampftretern, die im Januar in kurzen Höschen und ggf. nur einem Singlet starten, verursachen, dass ich mich wie ein lahmes Opa-Lauf-Weichei fühle.

Nun gut, das Wunschziel war schnell definiert: Vier Runden, die besten Läufer brauchen so um die 31 Minuten. Also wäre es schön, wenn ich nicht überrundet würde, also nach 30:xx die letzte Runde erreiche.

Auf der ersten Runde erst mal Strecke kennenlernen. Anstiege, steile Gefälle. Oft eine feste, dünne Schneedecke, nur selten vereist. Ich bin mit meinen Mizuno Wave Elixir (die für Straßenschuhe erstaunlich gut auf rutschigem Untergrund sind) ausreichend beschuht - vielleicht wären Trailschuhe noch etwas besser gewesen, aber das Geklapper von Spikes war definitiv unnötig. Einer läuft in meinem Lieblings-Wettkampfschuh, dem flachen und leichten Katana Rac3r. In der zweiten Runde befrage ich ihn dazu und er klagt - kein Halt in den glatten Dingern.

Ebenfalls in der zweiten Runde merke ich, dass es heute für mich nicht gut ist, volle Pulle zu laufen. Ich frage die zweite Frau, eine junge Vereinssportlerin, die überall auf der Runde angefeuert wird, ob ich sie ziehen soll, sie bejaht und ich ziehe. Zwischenzeitlich passieren wir auch die schnellste Frau - sie hat neue Schuhe an und die Drecksschnürsenkel gehen mehrfach auf - das ist echt bitter.

Jedenfalls stelle ich fest, dass das Tempo meines "Anhangs" auch für mich prima ist, hab' noch Luft, um Ihr vereinzelt gut zuzusprechen oder das Tempo anzusagen. Und schon ist die letzte Runde da, mein Ziel ist erreicht, keiner hat uns überrundet. Noch ein letztes Mal die ekligen Steigungen hoch, auf der Abwärtspassage zieht sie sogar an mir vorbei, letzte kleine Steigung, letztes brutales Gefälle und der Endspurt hoch ins Ziel. Marco hat es mir beigebracht: Ich lasse Ihr den Vortritt. Ihre 0:41:51 ist eine Urkunde wert, ich war dafür acht (!) Minuten zu langsam.

Nein, ich bin kein Ass und glaube auch nicht, dass ich das noch werden will. Aber ich weiß, dass dieser Lauf prima für Cross-Einsteiger ist, ich sowas noch häufiger machen will und nicht nur durch persönliche Glanzleistung an der Grenze glücklich werden kann, sondern auch dadurch, die lokale weibliche Nachwuchshoffnung zu hasieren. Hat echt Spaß gemacht.

Wo bitteschön gibt's hier den nächsten öffentlichen Crosslauf?

0

Na,...

...Du kannst ja ein richtiger gentleman sein. Gruß an das Hamburger Zweigestirn.

Bin ein Bekloppter ohne richtigen Namen auf Antragsprüfung und ein Regenfeti.

Buff ab

an einen Cross-Lauf habe ich mich noch nicht gewagt (obwohl hier so manche Läufe auch ohne Titel Crossläufe sind wie der Silvesterlauf z.B.). Auch mir drängte sich zwar die Frage auf, wie man(n) das nach 27km tags zuvor macht, aber wozu seid ihr bei den Bekloppten...
Glückwunsch und ich ziehe mein Winterbuff vor euch!

Zwar kein ein Ass,...

... aber dafür ein beklopptes Ass! ;-)

Ich ziehe vor dir mein Stirnband!

LG

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

41 Minuten....

..würg. Ich weiß, mit Euch Laufhelden sollte ich erst gar keinen Vergleich anfangen. Aber wenn ich bedenke, dass ich bei meinem Sylverstercross ne satte halbe Stunde länger gebaucht hab... Ein klitzekleines Bisschen Neid gesellt sich dann schon zur grenzenlosen Ehrfurcht!

Ich hätt' ja auch...

...eine männliche Nachwuchshoffnung hasiert, aber die waren alle zu schnell...

Ja, lang und am nächsten Tag Wettkampf ist beknackt, aber umgekehrt ist's schlimmer!

---
de nihilo nihil

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Und schon...

...ist die Signatur nicht mehr aktuell: Du bist drin!

Gruß an den - ääääh - östlichen Beklopptenstern.

---
de nihilo nihil

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Beklopptes...

...Aas meintest Du, oder?
Dir reicht ein Stirnband? Bei -150°C? Brrrrr!

---
de nihilo nihil

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Vergleiche...

...sind da dann doch schwierig. Ich kann mir durchaus eine Laufstrecke (oder sowas ähnliches) vorstellen, bei der ich fünfzehn oder zwanzig Minuten länger brauche.

Diese war verhältnismäßig leicht, die Jungs knapp über meiner Preisklasse (also etwas schneller) sind auf flachen Asphalt nur zwei bis drei Minuten fixer. Es waren kumuliert 140 Höhenmeter, der Grip war okay und Wurzeln, Baumstämme, Felsen oder so kamen auch nicht vor...

Vermutlich ist kein Crosslauf mit einem anderen vergleichbar - also sind es auch die Zeiten nicht...

Ehrfurcht und Neid nehme ich natürlich trotzdem dankbar entgegen. ;)

---
de nihilo nihil

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Bitte wieder...

...aufziehen, das ist zu kalt ohne. :)

Aber recht haste: Mein letzter HM im Suderburg war wesentlich lästiger von der Strecke her - aber bei solchen Distanzen steht ja auch normalerweise sowieso nicht mehr "Cross" drauf...

---
de nihilo nihil

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Danke, aber...

...so ganz uneigennützig war die Aktion auch nicht: Meine Mitläuferin hat zugesagt, mir die kommenden Cross-Termine zu mailen - danach habe ich schon verzweifelt das Internet durchforstet...

---
de nihilo nihil

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Respekt und Hut oder besser Stirnband ab

-mit Hut sehe ich noch bescheuerter aus- zu der Leistung. Nach der langen Strecke noch die Zeit im Cross. Und ein Extrakompliment zur Hasenaktion

lg
Ulli

carpe diem-Nutze den Tag

Eine Strecke, auf der DU...

15 oder 20 Minuten länger bräuchtest... ich denk mal 80 - 90 Grad Steigung und Seilpflicht müsste die schon haben ;-)
--------------------------------------------------------------
Mein Trost:
"Geschwindigkeit wird total überbewertet, schließlich betreiben wir einen Ausdauersport!" marcuskrueger

Glückwunsch...

...zum ersten gemeisterten Crosslauf!
Brauchst wohl schon wieder neue Herausforderungen, wie!? ;)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Kein Ass ??

Also, ich finde deine Zeit ziemlich assig !! Die Strecke wird`s wohl in sich gehabt haben, aber Spaß macht`s trotzdem, gell ??
Glückwunsch zur Zeit und zum Charakter.

Brauchen nicht...

...aber dankbar annehmen schon. Mehrere Laufpäpste sagen ja, Asphaltlangläufer sollen in der Wintersaison mal so'n paar Crossläufe einbauen - nicht nur fürs Training, auch für die Abwechslung.

Nun ja, ich weiß ja nicht, welche Trainingseffekte das haben wird, aber die Abwechslung ist schon mal super... :)

---
de nihilo nihil

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Der Spaß war...

...eklatant! Danke Dir sehr.

---
de nihilo nihil

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Hey Rü,

geiles Ding, geiler Bericht!

Das mit der Cross-Alternative für uns AsphaltLanglaufCowboys hab ich auch schonmal irgendwo gelesen... Aber der Winter ist ja fast vorbei, da will ich mal nix Neues anfangen ;-)
Gruß,

Lutz

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links