Benutzerbild von fazerBS

Ein paar Mal hatte ich ja bei einem Triathlonverein im Nachbar-Nachbar-Ort kraulen mit trainiert und jetzt bin ich doch da Mitglied geworden. Kommt irgendwie dann doch günstiger als ein Kurs, der für mich Bewegungslegasthenikerin nicht reichen wird.

Und weil da alle super ausgerüstet sind und man für diese Technikdinger allerlei braucht hab ich mich gerade vorgeburtstäglich selbst beglückt (die Kappe ist vom letzten Geburtstag und die Schwimmbrille vom Frühjahr).

Ich schwöre: ich will kraulen richtig lernen! Dafür nehm ich dann auch das Theraband mit, um die Technik zu üben. Zugseil hab ich nicht und das sollte es erst mal tun. Hab ich noch aus dem Schrank ausgegraben.

Der Rucksack wird voll!

an den Flossen liegt es jedenfalls nicht

an den Flossen liegt es jedenfalls nicht wenn es mit dem Kraulen nicht bald so richtig funzt.

Ich hab die Gleichen

;-))

cour-i-euse

*schäm*

Außer Brille und Kappe hab ich nix davon.
Mit Flossen ist bestimmt cool.
:o)
Lieben Gruß Carla

Ganz wichtig!

Unbedingt die Plünnen vor'm Einsatz aus den Tüten nehmen...:-)

Und viel Spass mit den Flossen, die hab ich mir auch gegönnt und schon nach ca. 25m melden sich anatomische Gegenden im Unterschenkel, die ich bisher nicht kannte - bei mir hilfts nicht, bin aber auch echt zu doof zum Schwimmen, schadet aber auch nichts (und macht schön schnell)
Bleib dran, hab Spass, Gruß
Fritze


"To finish, you have to start!!"

Materialschlacht

Typisch Triathleten. Erstmal die Konkurrenz schön mit Gekauftem einschüchtern.

Ich habe Badekappe, Brille und ein Schwimmbrett. Mehr brauche ich noch ganz lange nicht.

mk

Also ich hab das auch alles,

Also ich hab das auch alles, zwar teilweise von anderen Herstellern, aber funktioniert genauso.

Bis auf die Kurzflossen finde ich eigentlich alles sehr sinnvoll. Fürs Techniktraining sind die Flossen zwar super, aber die erzeugen schon fast zuviel Vortrieb.

Der Rest ist fürs Training schon fast Pflicht, das brauchen wir fast bei jeder Trainingseinheit.

Bis auf die Paddels

war es okay - die soll ich gegen "grüne" tauschen. Der Trainer meint die wären besser, weil weniger Kontakt zur Hand und bessere Rückmeldung.

Aber die Flossen waren der Hit! Endlich komm ich mal nur mit Beinen vorwärts! Echt Cour-i-euse, wenn ich es immer noch nicht lerne, dann liegt es jedenfalls nicht am Material - Du machst mir Mut!

@X-Ray: Ja, die brauchen das Zeugs auch fast bei jeder Trainingseinheit. Okay, ein Schwimmbrett kann ich noch da kriegen, aber das Kick Pull Buoy hatte der Trainer zum Material sparen empfohlen. Und Pull Buoys sind im Schwimmbad rar - letztens hatte ich die für Kinder, die anderen waren eingeschlossen. Und das war nix.

@Markuskrueger: Nun ja, Materialschlacht hin oder her. Wenn alle sowas haben und ich eh bald Geburtstag hab? Da hab ich mir das zum Geburtstag vorträglich gegönnt. Auch als Trost, weil ich doch grad kein Rad mehr habe (geklaut alle beide und noch keine Rückmeldung von der Versicherung oder der Polizei).

Ich habe die Paddles auch.

Ich habe die Paddles auch. Leider ne Nummer zu klein wie ich mittlerweile feststellen musste, aber trotzdem sehr gut.

Riesenvorteil

meine älteste Tochter war Leistungsschwimmerin und ich habe den ganzen Kram von ihr geerbt, auch sehr praktisch ;-)) Pull Buoy finde ich super, Brett ist Pflicht. Flossen hasse ich: ist das einzige, wo ich IMMER Krämpfe kriege! Bin zu doof dafür... Wir sollten uns die Sachen fürs Triatraining anschaffen, weil im Bad keine vorhanden sind.
P.S: ich habe die grünen Paddles, soll aber auf gelbe umsteigen: die grünen wären zu hart und zu groß für mich. Naja.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

@strider

Wenn ich meine nicht schon zurückgeschickt hätte, dann hätten wir ja tauschen können :). So muss ich sehen, wo ich die günstig kriege. Im Internet immer mit Riesenversandkosten (die anderen hatte ich über Ama... gekauft, aber die haben die grünen nicht im Angebot) und teilweise noch Mindermengenaufschlag. Und 5,90 Euro oder mehr bei ca. 13 Euro Material seh ich nicht ein. Die kann man nämlich günstiger verschicken (die gelben kamen in einem A4-Umschlag).

@X-Ray: ich fand die gelben auch schön - mit Formung für die Hand. Die grünen sind nur so flache Bretter mit vielen Löchern drin. Aber lt. Trainer besser für's Wassergefühl, weil direkter. Abwarten, bisher hatte ich noch keine zum Testen. Wär ja echt ein Ding, wenn ich mit den Dingern noch kraulen lernen würde :).

Ich durfte auch schon die

Ich durfte auch schon die normalen nutzten, habe aber keinen wirklichen Unterschied gespürt.
Was mich nur immer stört, meine Finger schlafen immer ein, egal welche Paddles ich gerade nehme. Danach wieder ohne Schwimmen geht dann fast gar nicht mehr.

Typische triathletische Materialschlacht ;O).

So jetzt gibt es keine Ausreden mehr, das Schwimmen kann erlernt werden. Am mangelndem Material kann es auf jeden Fall nicht scheitern.

In der Hoffnung, dass noch ein Badeanzug platz in deinen Rücksack findet, wünsche ich dir viel Erfolg und mach bloß weiter.

Ich liebe Schwimmen!

Da passt noch

ein Badetuch, eine kleine Flasche mit Dusch-/Shampoozeugs und Unterwäsche auf dem Hinweg bzw. Badeanzug auf dem Rückweg rein. Null Probleme.

Ja, ich sehe schon: ich hab mich um meine Ausreden gebracht :grins:. Aber das ist ja der Sinn des Trainings - wobei ich das momentan noch nicht merke. Alles langsamer als Brust und eh grottenlangsam. Aber ich übe!

Hab gestern abend mal wieder.....

am PC geübt....so rein mental studienhalber motivierend meine ich.
Schau mal:
http://www.youtube.com/watch?v=KtP8xgzm6do&feature=share
oder
http://www.youtube.com/watch?v=rJpFVvho0o4&feature=share

Das spornt doch an, oder?!:o)
Hab mich heute morgen hauptsächlich auf den langen Zug und die Rollwende konzentriert und hatte ein echt gutes Gefühl dabei, auch, wenn mich die anderen 4 Haie pausenlos überholt haben. Die Treibhölzer und Rückenschwimm-/Brustschwimmopis schaff ich so mit Links!;o)

Lieben Gruß Carla

Mit ganz ganz viel fantasie

Mit ganz ganz viel Fantasie sieht das bei mir auch so aus ;-)

Ach Carla-Santana

das macht mich ganz hoffnungslos! Wenn ich es nur ein Zehntel so toll könnte - und die Rollwende ganz weglasse! Mhm, das sieht fast so aus, als ob der gar nicht atmet zwischendurch. Der Kopf ist fast ganz im Wasser. Dafür sehr schöne Körperstreckung und wenig Wasserspritzer. Sieht schon toll aus. Wie lange hat er dran geübt? Bei der Rollwende taucht der auch fast eine halbe Bahn! Und ich bin keine Wasserratte und krieg bei 5er Atmung schon Panik! Mal abgesehen davon, dass ich dann morgen mal die Züge pro Bahn zählen werden. Ich wette es sind mehr als 20 (auf 25m)!

mehr als 20 sind ok

sei nicht traurig wenn es mehr als 20 sind, also 10x links und 10x rechts.
ich brauch auch oft mehr, und ich schwimm schon laenger als Du. Richtig kritisch wirds wohl, wenn Du mehr als 30 brauchst. Und allein das Zaehlen hilft schon mit weniger Zuegen auszukommen.

Heute hab ich gezählt

zumindest ab und zu. Und die 20 waren arg untertrieben (ich ahnte es schon vorher). 35 waren das Maximum (zumindest gezählte Maximum; also richtig grottenschlecht) und 28 waren das Beste, was ich zu bieten hatte.

Und ja, ich hab jeden Armzug gezählt, rechts und links.

Heul. Und das ganze schöne Spielzeug lag nur am Beckenrand.

20??

schaff ich auch nicht, naja, vielleicht mit extralanger Tauchphase...
Bei mir sind es gezählt, also drauf konzentriert zwischen 24 und 26 auf 25 Meter, die ersten beiden aus der Tauch-/Streckphase mit eingerechnet.
Bei mir fehlt einfach der richtige Beinschlag.
Das ist unglaublich, wie einer der Haie da vor mir durch das Wasser ackert mit den Füßen.
Ich seh immer nur Luftblasen und der "Bass" wummert ganz schön nicht nur in den Ohren!;o)
Die Strömung kann ich aber immer kurze Zeit gut nutzen. Seh ich halt nix.
;o)

Also bei mir sind es so

Also bei mir sind es so 18-20 Züge, auf unserer 50m-Bahn werden das dann aber 42-45 Züge.

Meine Schwimmtrainer, egal ob Triathlon oder Schwimmen sagen mir immer, dass ich den Beinschlag gar nicht brauche. Ich brauche die Beine ja noch später.
Das sieht man auch im zweiten Video, der nutzt die Beine nur zur Stabilisierung. Schaut mal wie wenig Einsatz die finden.

Nee,....

dieses kräftige Plantschen ist ja auch nicht mein Ziel, sondern ehr ein effektiver, aber kraftsparender Beinschlag.
Zur Zeit komm ich nur mit Beinschlag ohne Arme gefühlt fast nicht vorwärts, da ist also noch irgendwas falsch bzw. nicht effektiv.
Ich weiß, das nächste Mal, wenn ich vor Pull Buoy und Brettchen im Laden stehe, greif ich zu. Die Haie machens ja auch.
:o)

Gut, effektiver könnte mein

Gut, effektiver könnte mein Beinschlag auch sein, da bin ich immer total langsam. Aber im Wettkampf gibts ja zum Glück nen Neo und ich kann die Beine hochlegen.

Jep!

Dafür hab ich auch meine Jane !;o)

Hol Dir ein Pull Kick Buoy

Carla-Santana. Das spart Material und Geld und Platz. Ein Teil für zwei Dinge.

Ja, das Video zeigt es sehr schön: einmal mit den Beinen ein wenig kicken auf einen Armzug. Und nur 12 Züge pro Bahn - ich bin beeindruckt. Dabei sieht es aus, als ob er nichts tut. Und ich racker mir einen ab mit meinen super 30.

Nur Beinschlag mach ich auch falsch - ich glaub ich knick in den Knien zu viel ein und damit bremst man sich selber. Mit Flossen fand ich das viiiieeeel angenehmer. Schade, dass man die im Wettkampf nicht nehmen darf. Vielleicht sollte ich mir Schwimmhäute wachsen lassen. Aber vielleicht wachsen die auch mit wachsender Stundenzahl im Wasser von allein? Wer weiß. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

PS: Jane sieht echt super aus! Wo haste denn die gekriegt? Schon im Einsatz gehabt (im Tria)? Ein Pferdearsch passt da gar nicht rein, Pferdchen! Höchstens der von 'nem Zwergpony :grins:.

Mentales Bild

Schwimmtrainerin meinte, die Schwimmkickbewegung sei wie gegen einen Ball treten. Knie knickt etwas ein, wenn's Bein in wasser schlägt, Bein gestreckt, wenn es wieder Richtung Luft zieht. Füße locker eingedreht und große Zehen schlagen munter gegeneinander.
Jetzt stelle ich mir bei meinen Beinschlagübungen vor, dass ich Bälle in Richtung Fließen schieße.

Allein mir fehlt die Kraft. Wenn ich etwas mehr Beinschlag mache, fehlt mir sehr schnell die Luft.

Den Ute Mückel Trainingsansatz gar keinen/ganz wenig Beinschlag einzusetzen, will ich erstmal nicht verfolgen.

Wir lernen das.

Also,....

wenn ich mit meinen langen Zehen aneinander schlage, verhaken die sich und das ganze wird zum Delphinbeinschlag....auch nur beim Abstoßen sinnvoll und sieht auch nur ellegant aus, wenn Frau das kann! ;o)

Jane ist ein echter Hammer.
Schwimme einmal mit Neo und Du weißt, wie mies Deine Wasserlage ohne Neo ist und was das an Tempo ausmachen kann.
Wenn Du fragst, darfst Du den bestimmt auch mal im Hallenbad testen.
Öfter sehen die das nicht so gerne.
Hab den 2-3 Mal im Freibad angehabt und immer im See, als es kälter wurde.
So ein Teil lohnt sich echt!

@mk, ja genauso ist das bei mir auch, je mehr Beinschlag, umso weniger Kraft.
Bei den letzten 500 Metern (25 m Tempo/25m ausruhen)setze ich bewußt die Beinchen vermehrt ein. Auf Dauer wirds dann auch besser bzw. bewußter.
Ich glaube, genau die Muskeln für den Beinschlag aus der Hüfte, die Dich jetzt noch so schnell ermüden, werden viel Stabilität fürs Laufen bringen.

Zehen gegeneinander

das hat uns der Dan letztes Jahr auch beigebracht. Pidgeon feet und dann lieber mehr kleine Bewegungen als wenig weitraeumige. Hilft erheblich den Drag zu verringern.
Sagt er.
...

cour-i-euse die zwischen 19 und 23 Zuegen braucht

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links