Benutzerbild von egospezia

Im Moment ist mein Blog eher ein Pulsblog, aber der Jahreszeit angemessen.

Ziel heute war ein langsamer Lauf mit einer durchschnittlichen HF von maximal 155bmp. Das ist zwar noch 7 Schläge über meinem GAT1, aber die letzten Läufe waren frustrierend und doch nicht unter 165bmp gegangen. Von daher ein edles Ziel.

Ich habe es geschafft, Punktlandung, 77% HFmax. Zwischendurch standen auch mal 147bmp auf der Uhr, das war dann GAT1 für mich. Im Schnitt habe ich also den unteren GAT2 und gelegentlich mal den oberen GAT1 erreicht. Damit bin ich zufrieden. In 2:14 Stunden komme ich damit dann auf gerade mal 13km, aber gestern bin ich z.T. unter 5 Minuten gelaufen, da kann ich mit z.T. 11 Minuten heute leben.

Leider haben sich die Beine bei dem Tempo von Anfang an schwer angefühlt, nach einer halben Stunden spürte ich meine Knie, einmal habe ich zum Dehnen und Lockern unterbrochen. Ich hatte nie das Gefühl, ewig so weiterlaufen zu können. Ist das normal? Kann man da was gegen tun?

Ansonsten war es eine gute Woche.

0

Google Links