Benutzerbild von bimi-66

Nachdem ich mich am 29.Oktober in diesem Quartalsblog ein bisschen in Selbstmitleid gewälzt habe, Zitat:
Ich bin mit mir aktuell nicht rundum zufrieden, da ich schon merke, dass ich dieses Jahr deutlich abgebaut habe. Jetzt ist es mein Wunsch, mit langsamen Laufen (und Gehpausen) mein Wohlgefühl wieder herzustellen und den Spaß am Laufen zurückzugewinnen. Sollte mir das bis Ende des Jahres nicht gelingen, vermute ich, dass ich das Laufen endgültig an den Nagel hängen werde.
Ich habe inzwischen akzeptiert, dass ich kein Läufer-Gen habe. Sonst hätte ich es in den 4 Jahren, die ich jetzt laufe und tatsächlich schon mehrere HM's gelaufen bin, ja finden müssen. Wenn alles nicht hilft, werde ich einen anderen Sport für mich finden, denn Sport gab es immer in meinem Leben und Bewegung ist für mich ein unverzichtbarer Bestandteil davon.

rief ich meine Buddies auf den Plan, die mich mit lieben oder tröstenden Worten und auch teilweise mit erhobenem Zeigefinger oder A***tritten freundlich und reichlich bedachten.

Am hartnäckigsten war die liebe SWaBS - herzlichen Dank nochmals-, die mich tagelang mit PMs und guten Ratschlägen bombardierte, um sich im gleichen Augenblick für ihre "Einmischung" zu entschuldigen. Nein, das musste sie nicht, war es doch genau das, was ich brauchte und was mich nun endlich auf den richtigen Weg führte.
Ich wusste zwar bereits seit 2006, dass ich ein diagnostiziertes Belastungs-Astma hatte, hatte dem aber keine besondere Beachtung geschenkt, da es mich im alltäglichen Leben nur gefühlt minimal beeinträchtigte. Deshalb habe ich auch keine Medikamente eingenommen, obwohl der damalige Arzt mir diese Möglichkeit eröffnete. Die Vorstellung, für den Rest meines Lebens Medikamente zu nehmen, von denen ich die Nebenwirkungen nicht kannte und den echten Nutzen nicht erkennen konnte, war keine verlockende Aussicht.

Zu dieser Zeit gehörte ich noch nicht zu der Schar der Läufer.
Seit 4 Jahren laufe ich nun und merkte, dass sich deutliche Fortschritte nicht wirklich einstellten, besonders an der Lauflust mangelte es von Anfang an.
Gerade in diesem Jahr hatte ich zunehmend das Gefühl, dass sich jeder Lauf anstrengend anfühlte, egal, wie langsam ich ihn angehe. Bei 8min/km kann ja keiner mehr ernsthaft behaupten, dass man zu schnell unterwegs ist!
Deshalb waren Sätze wie "Lauf doch einfach nur in deinem Wohlfühltempo" nicht ausreichend und hilfreich, gab es doch kein Wohlfühltempo beim Laufen für mich. Wenn ich laufe, war es anstrengend. Nur mit Walken, Wandern oder Gehpausen konnte ich einen Genuss an der Fortbewegung entwickeln.

So, SWaBS nun brachte mich wieder darauf, dass wohl mal einige Untersuchungen gemacht werden sollten, hatte ich mich doch schon zu sehr in mein Schicksal ergeben. Ich wusste es ja auch nicht besser, hatte ich doch keine Ahnung, wie sich "besser" anfühlen würde. So nahm sich meine neue Ärztin meines Vertrauens -mein lieber Buddy Sonnenblume2- der Sache an und forderte die Unterlagen von 2006 ab. Wenige Tage später erhielt ich von ihr die Bestätigung über das Belastungsastma mit der Empfehlung eines Inhalationssprays vor dem Laufen. Gesagt, getan.

Heute war der erste Lauf mit Einnahme des Sprays davor. Was soll ich sagen? Es war mir angekündigt worden. Ich hatte es nicht geglaubt. Es hat funktioniert. Ich konnte beim Laufen tief ein und ausatmen, es lief rund und viel besser und schneller als geplant, unfassbar.
Ich wollte 10km langsam und locker in 8min/km laufen ohne zu Schnaufen. Daraus geworden sind 12km in 7:35/km angenehm ohne zu Schnaufen! Ich kann es gar nicht fassen. Ich habe mich den ganzen Lauf über wohl gefühlt und bin freiwillig 20% mehr gelaufen und das auch noch ohne Gehpausen, keine Ahnung, war wohl das letzte Mal im Mai, dass ich 12km durchgelaufen bin. Und dann in einem Tempo, was zur Zeit definitiv kein Wohlfühltempo mehr bei mir war. Heute hat es sich einfach gut angefühlt.

Jetzt hoffe ich sehr, dass dies keine Eintagsfliege war, sondern dass es dauerhaft besser wird. Wenn nicht nur in meine Lungen mehr Sauerstoff kommt, sondern auch in den Blutkreislauf und in die Muskeln, da können diese vielleicht sogar mal wachsen, die Folgen sind gar nicht auszudenken.

Ich gebe zu, ich bin der Typ "Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt". Jetzt schwebe ich gerade und spiele schon mit Gedanken, ob es doch auch für mich mal wieder Tempoziele geben kann. Aktuell ist zumindest die Idee vom Laufen aufgeben wie weggeblasen.

Ich freue mich auf die Tempointervalle am Montag und habe keinen Schiss mehr vor dem 10er am nächsten Wochenende. Der hat mich doch noch ein wenig bedrückt.
Zwar weiß ich nun auch, dass das von mir eingenommene Mittel auf der Dopingliste steht, aber damit kann ich glaube ich gut leben.

Vielen Dank SWaBS für's virtuelle A**** treten und Sonnenblume2 für's rasche Reagieren und Unterstützen. Ich bin so froh euch als Freundinnen zu haben und verspreche, zumindest ab und zu mal meiner Gesundheitsfürsorge mehr Augenmerk zu schenken.

Allen ein schönes Restwochenende.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Das klingt doch richtig gut!

Ich hoffe ja, dass diese kleine Sache dauerhaft solche Wirkung zeigt.
Viel Spaß beim Laufen und übertreib dann aber nicht gleich!
;-)

Nee ne?

Da ignorierst Du jahrelang solch wichtiges Detail? Und ich dachte immer, Du seist mega vernünftig! ;-)
Manchmal ist die Lösung so simpel, man weiß um sie und beachtet sie deshalb nicht. Ich freue mich riesig für Dich!!!
Aber Schalk hat Recht, nichts übertreiben, morgen ist Laufpause, *mitdemzeigefingerinderluftrumschwenk!*

Genieße Dein Wochenende mit dem schönen Gefühl, einen richtigen und auch noch langen Wohlfühllauf geschafft zu haben!
Lieber Gruß
Tame:-)
und beide Daumen hoch für SWaBS und Sonnenblume!!!
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

grins

grins , grins, grins, grins - ich wusste es (naja, ich hab es mir gedacht)
Ich komme aus dem Grinsen nicht mehr raus und freue mich so für dich.
Nicht das du Belastungsasthma hast, sondern dass du ab jetzt das Laufen wieder richtig genießen kannst. Ich freu mich schon auf nächste Woche
:-)

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Das sind

mal erfreuliche Neuigkeiten. Belastungsastma - laufen und kein Spray? Ich glaube da kenne ich auch jemanden. Ich gucke jetzt mal ganz streng in die Runde.
Spass am Laufen ist ein tolles Gefühl.
----------------------------------
LG Inumi
Wer immer alles eng sieht,
sollte mal das Weite suchen.

Ein Glück

haben wir unsere SWaBS, die uns immer wieder wach rüttelt...
Ich freu mich für dich dass es so gut geholfen hat und gelaufen ist.
Aber auch nicht übertreiben ;-)

War da noch so 'ne Kandidatin, Inumi, ...

... Die das auch manchmal irgnorieren mag? Und die so z.B. in Berlin bemerkte es wäre besser gewesen, das Spray bei zu haben?
Aber sie schrieb auch es doch wieder mitnehmen zu wollen. Ich bild mir ein es gelesen oder vobn ihr gehört zu haben.
Inumi, da bleiben wir dran!
;-)

@Schalk

Übertreiben ist eigentlich nicht meine Art, schon gar nicht, wo es jetzt schon so früh dunkel wird. Aber morgen will ich mal Intervalle ausprobieren, bin schon sehr gespannt.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

@Tame

Hätte ich gewusst, dass dieses kleine Detail solche großen Auswirkungen hat, hätte ich es sicher nicht so lange ignoriert. Ich bin schon ganz gespannt auf morgen, denn heute war natürlich Laufpause. Wir waren aber im Sonnenschein spazieren.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

@SWaBS

Dass du grinst war klar, aber ich weiß ja, dass es nicht Hähme, sondern Freude ist. Gar nicht auszudenken, wenn ich jetzt tatsächlich regelmäßig Genuss am Laufen finde.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

@Inumi

Spaß am Laufen ist ein tolles Gefühl
Genau darum habe ich euch immer am meisten beneidet. Jetzt hoffe ich, dass der Spaß auch mein dauerhafter Begleiter wird.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Habs gerade erst gelesen

Jippiejeh! Das klingt so rundum super. Ich freue mich, dass ich einen kleinen Beitrag leisten durfte, dein Lauffreude zu erwecken.
Und falls du irgendwann mal in eine Dopingkontrolle kommen solltest, musst du vor der Untersuchung angeben, dass du Anstrengungsasthma hast und dieses Spray inhaliert hast. Eine ganz einfache Regelung, weil das Präparat nur anzeigepflichtig, aber nicht genehmigungspflichtig ist.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links