Das Wetter ist z.Z. unser Hauptthema, wenn es ums Laufen geht. Die einen freuen sich über die tiefverschneite Landschaft, durch die sie ihre Spur ziehen. Die anderen ärgern sich über vereiste Wege und Schneegrieß, der bei jedem Schritt wie Zuckersand unter den Füßen wegrutscht. Ich bekenne, daß ich zu letzteren gehöre.
Aber vom Meckern wird das Wetter nicht besser. Und Laufen ist ein Outdoor-Sport, also muß man sich mit den Bedingungen arrangieren.
Ich laufe etwas langsamer, etwas kürzer und etwas häufiger. Heute sind die 100 km seit 1.1. gefallen, und ich bin nicht unzufrieden.
Oder wie der Berliner sagt: "Da kannste nich' meckern!"

0

prima Idee!

Das hört sich nach einer sehr erfolgreichen Strategie an.

Jetzt reicht aber trotzdem mit dem Schnee. Jetzt können die heute Sechsjährigen später erzählen, dass es früher noch jeden Winter geschneit hat.

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim Brückenlauf am 11. Jan 10 Uhr)

d'accord

Ich würde mich auch freuen, wenn es taute.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links