Benutzerbild von HundNase

Nach dem ersten Lauf sollte der zweite folgen. Das muss gut geplant sein. Regeneration ist gut. Sehr gut. Viel zu gut. Schließlich gibt es Muskelkater, empfindliche Sehnen und all die anderen guten Gründe für Regeneration. Und so regenerierte ich Dienstag, Mittwoch...

Donnerstag:
Ich: "Heute geh ich laufen, Familie."
Familie: "Prima."
Ich: "Wenn's für Euch okay ist?"
Familie: "Ja, klar!"
Ich: "Keine Einwände?"
Familie: "Nööö..."
Ich: "Sicher nicht? Wie sieht´s mit Einkauf und Abendbrot usw.... aus?"
Familie: "Du willst offenkundig nicht und suchst jemand, der Dir einen trifftigen Grund liefert. GEH JETZT! SONST NERVST DU HINTERHER NUR WIEDER WIE GERNE DU DOCH GELAUFEN WÄRST..."
Ich: "Öhmmm, ach??? Ich? Nie im Leben!!! Ich bin doch gern für Euch..."
Familie: "RAUS!!!!!"

Nagut, wenn ihr wollt. Pfff - Laufklamotten an, im Bauch grummelts so komisch. Kein gutes Vorzeichen. Ich sollte eigentlich doch lieber nicht laufen gehen. Lass es lieber! Wer weiß, wofür es gut ist. Außerdem - die Maisfelder sind alle abgeerntet... Ganz schlecht... Trotzdem: Schuhe geschnürt - bah, die Schnürung ist aber fies fest, überall drückts... also lockern, das fühlt sich nicht gut an, jetzt schlackerts. Wieder fester schnüren, drückt, lösen, zu locker - Hilfe, ich krieg nicht mal vernünftig einen Schuh - pardon, zwei Schuhe! - geschnürt.
Familie: "Du bist ja immer noch da?!?"
Ich: "Öhm, nö?!"...und raus...

So trabte ich im Spaziermodus los. Lustlos mit einem Packen an bösen Vorzeichen - ausreichend für einen Katastrophenlauf, aber daheim wollten sie mich ja auch nicht... ;-) Also gut, wenn ich eh unterwegs sein muss, wäre doch ein Lauf ohne Gehpausen eine nette Sache. Einmal die Hausrunde durch - 5,blabla Kilometer sollten doch "laufen"... So trabte ich weiter. Während innerlich die "Da läuft sie ohne Aussicht auf Erfolg, wird eh blöd und daheim wäre so viel zu tun"-Stimme trötete, sah ich plötzlich Graureiher auf der Wiese direkt neben mir staksen. Die ließen sich von mir glücklicherweise auch gar nicht stören und staksten weiter. Dieses "Uuuihhh, wie schön!"-Gefühl zog sich weiter. Mir fiel auf, dass das Laub stellenweise rot-golden, an anderen Stellen aber total grün am Boden lag und begann einen Dialog über die möglichen Ursachen. Vertraute Wurzeln und Steine waren komplett unter dem Herbstlaub begraben, so dass der Weg plötzlich abenteuerlich anders war. Neuerliches Staunen. Die nebelige Luft fühlte sich auch traumhaft an - und wie schnell plötzlich die Dunkelheit hereinbrach... Faszinierend... Und Abrakadabra - war ich schon wieder zu Hause. Ohne Schnaufen, Streß, Katastrophen oder Gehpause...

Ein dickes Danke geht an meine Familie, die heute so vortrefflich den Kampf gegen meine Unlust für mich geschlagen hat, und ohne die ich heute nicht strahlend und glücklich unter der Dusche gestanden hätte, und ich mich gefragt hätte, warum ich soooo kompliziert bin :-)))

4.857145
Gesamtwertung: 4.9 (7 Wertungen)

arktische Temperaturen, heute!

mit ging es heute ähnlich. Heute war wieder "betreutes Walken" mit Lieblingslauffreundin angesagt. Beim Blick aus dem Fenster hab ich mir erst mal 2Lagen Hemdchen, 1Pullover,dann noch 1winddichte Weste übergestülpt. Wollmütze auf und dann raus zum Abholauto. Schon auf dem kurzen Stück pfiff mir ein schneidender,feuchter Wind um die Ohren. Geht ja gar nicht, letzte Woche bin ich noch mit kurzem Hemd in der Pampa gewandert, wo kommt denn plötzlich die Kälte her,so fast Mitte November ;-)? Im Auto versuchte ich dann meine Betreuung zu überreden,doch einfach eine Stunde mit dem Auto durch die Gegend zu fahren,drinnen war es schön warm, wir hätten uns schön unterhalten können,ohne zu schnaufen...
Aber nein,wir mussten raus auf den sturmumtosten Hartenberg. Grrrr, war das kalt! Aber oh Wunder, nach einer Weile und einigen Kurskorrekturen im windschattigen Düvelsarschbach-Tal (heist wirklich so!) wurde es angenehm warm und kommod... Unterhalten haben wir uns auch köstlich und nach einer Stunde kehrten wir in die Blechkiste zurück, froh, einen so schönen Herbstwalk gelaufen zu haben. Es ist halt Herbst - unausweichlich!

Zudem war heute für mich ein besonderer Glückstag: Ich habe heute die letzten Chemotabletten eingeworfen ;-))) Von jetzt an werden die mühsam erwalkten Blutkörperchen nicht gleich wieder aufgefressen, das Immunsystem schaltet allmählich wieder auf "Sportmodus". Nun kann ich an den restlichen Baustellen arbeiten, so daß ich im Frühjahr bestimmt wieder mit dem Laufen beginnen kann.

Hofpoet

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

schöne zeilen von 2 auf einmal

sowas les ich gerne
grüße an die famillje und dat ilönchen(?)

The goal of science is to build better mousetraps, the goal of nature is to build better mice!

Die scheinen gut zu sein, ...

... die daheim. Sind so mitfühlend, um dich besorgt, nach deinen Bedürfnissen gehend.
Mußt du dir warmhalten.
Viel Spaß beim Laufen in diesem wunderschönen Herbst wünscht einer, der das (wie viele andere) nur an den Wochenenden genießen kann.
;-)
PS: und jetzt nicht gleich denken, du müßtest die Arbeiten, die dadurch liegen bleiben sofort alle auf die Zurückgebliebenen verteilen. Das geht schief. Dann sind die nämlich nicht mehr so lieb. Wenn überhaupt, mußt du das ganz langsaaaaam machen. Erst mal gar nicht und dann ein klitzekleines Stückchen nach dem anderen. So, daß es quasi nicht auffällt. ;-)

Hoch lebe

HundNases Familie! Unbezahlbar :-)

Danke auch fürs Mitteilen deiner tollen Neuigkeiten, Hofpoet. Möge es auch für dich kontinuierlich weiter bergauf gehen!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Kannste...

...mir die mal leihen ;-)

Zum Thema Herbst: WWSohn fragt seit geraumer Zeit jeden Morgen als erstes, obs ENDLICH geschneit hat!
Der kanns garnicht erwarten!

Dickes gefällt mir!

Ein dickes "Gefällt mir". Erinnert mich an die eigenen Versuche, ausreden zu finden.
----------------------------------------------------------------

...ich drück Dich mal virtuell,

...und versprech, nicht mehr zu jammern ;-) (Bis zum nächsten Mal...)

Jepp,

...das Bambi geht an meine Familie!!!
...und an Euch. Danke, für die lieben Kommentare!

mmmh...

...verleihen - gerade mein Thema. Tochter will für ein Jahr in die USA. Will ich sie wirklich verleihen??? *Örrkkss*, nö, eigentlich nicht ;-)
Aber Schnee - fänd ich auch gut!

Und falls Dir noch ein paar

Und falls Dir noch ein paar Ausreden fehlen:

- Zwickt da nicht gerade das rechte Knie oder gar das linke Sprunggelenk. Blöde, wenn ich danach nächste Woche gar nicht laufen kann.
- Eine Erkältung geht jetzt gerade gar nicht. Bei dem Wetter ist das Risiko aber ganz schön hoch. Vielleicht lieber einen Tag warten oder zwei oder drei....

Ja, so ein Schweinehund ist kreativ. Verloren hat er aber immer wieder, wenn dann nach dem Lauf das Grinsen das eigene Gesicht nicht wieder verlassen will!
Diese Gedanken sind mir vertraut. Gut, wenn es Menschen gibt, die Dich beim Laufen unterstützen!!!!

:-) Danke...

...in meinem Alter zwickts bei Bedarf eh überall - an Ausreden mangelt es da kaum ;-)
...und jogmap unterstützt ungemein - mit wunderschönen Laufberichten und lieben Kommentaren!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links