Benutzerbild von Inumi

Die Zeiten im Hellen zu laufen werden auch für angeblich halbtags Arbeitende knapper. So kommt man auf nette Ideen. Zum Beispiel mal von der Arbeit nach Hause zu laufen. Nur die Tücke steckt im Detail.
Den Arbeitstag im Voraus planen, ist ja noch vergleichsweise einfach. Auch die Tasche packen mit den Laufutensilien funktioniert reibungslos, naja jedenfalls fast, Handschuhe und noch ein Buff für den Kof wären prima gewesen. Das Detail, wann man los laufen kann ist da schon schwieriger zu bestimmen und dann noch einen Satelliten zu finden, ist bei dunstig-nebligem Wetter wie gestern ein schwieriges Unterfangen. Das Zeitfenster wurde immer kleiner, denn ich hatte ja noch einen Termin am Abend, den ich nicht verpassen wollte.

Mein Orientierungssinn ist nicht immer der beste und die Strecke, die ich sonst mit dem Auto fahre, ist nicht wirklich schön zu laufen. Wer läuft schon gern auf einer der beiden Hauptverkehrsadern der großen Stadt?
Da habe ich mir noch das Navi eingepackt. Seine Entfernungsangaben und manche Straßennamen waren schon mal recht lustig. Kostprobe? Nach rechts in die Gasse abbiegen. Gasse? Welche Gasse könnte der meinen, so mitten in Marzahn? Vor allem wenn man 2x hintereinander nach rechts abbiegen soll, läuft man da nicht in die Richtung, aus der man gerade kommt?
In der Nebelsuppe machte das Laufen nicht so wirklich Spaß. Die Finger waren kalt und klamm, die Haare nass und überhaupt habe ich ganz schön gefroren, trotz der Bewegung. Hatte irgendwie wohl den falschen Wetterbericht gehört.

So musste ich also an vielen Hauptstraßen entlang, wenig in ruhigenden Wohngegenden laufen, so dass ich nicht weiß, ob das wiederholenswert ist. Dann kommt noch dazu, dass die Zeit dann noch nicht mal, für die Runde um den Kienberg gereicht hat. Das wurmt, denn so wurden nur 13km in LDL-Tempo absolviert, hätten eigentlich mehr sein sollen. Schade! Diese Woche ist dann nur noch eine kürzere Einheit möglich, da ich Sonntag nicht laufen darf, wegen der Diagnostik am Montag.

4.333335
Gesamtwertung: 4.3 (3 Wertungen)

Versuch macht klug

Beim nächsten Mal läuft bestimmt alles schon viel besser. Du machst eine Leistungsdiagnostik? Spannend!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Einfach den Weg noch mal ...

... vorher auf ner Karte gedanklich einscannen und wie die Bob- und Rennfahrer in Gedanken ablaufen. Dann klappt das auch.
Von Arbeit nach Hause ist immer eine sehr schöne Sache. Werde ich wohl auch im Training wieder einführen müssen. Anders kommt man ja nie auf km in der Woche.
;-)
PS: Satelliten werden immer völlig überbewertet. Der Meinung ist seit vorletztem Sonntag auch mein Garmin. Er sucht zwar ständig, aber findet nix. Dann laufe ich eben ohne Uhr und schick das Teil mal weg. Sicher kommt eins mit Satelitten zurück.

Beim nächsten mal

- laufe ich früher los (wird ja auch schneller dunkel)
- habe ich alle Sachen dabei, die ich brauchen könnte
- habe ich einen neuen Streckenplan (gerade ausgetüftelt), das Navi bleibt dafür zu Hause

- und überhaupt wird alles besser... ;-)

Leistungsdiagnostik spannend? Ich hoffe, ich bekomme die Erkenntnisse, die mir das Laufen angenehm und überhaupt nachhaltig ermöglichen. Das mich ständig irgendwas ausbremst, muss nicht immer wieder sein. Ich habe schließlich auch noch den ein oder anderen Traum, den ich mir gern erfüllen möchte.
----------------------------------
LG Inumi
Wer immer alles eng sieht,
sollte mal das Weite suchen.

Du kannst das machen

ohne Uhr laufen. Meiner ist zu sehr der Aufpasser, dass ich schon im Puls bleibe.
Die Richtung war mir soweit auch klar, aber ich wollte weder an der Landsberger lang, noch an der B1/5. Herzberg und Allee der Kosmonauten sind auch keine wirklichen Alternativen. Beim nächsten mal ... ach siehe oben
----------------------------------
LG Inumi
Wer immer alles eng sieht,
sollte mal das Weite suchen.

Hach ja, das hab..

...ich mir fürs Winterprogramm auch vorgenommen! Jetzt, wo ich endlich einen passenden Laufrucksack habe. Ab Dezember freitags - so der Plan. das ist der einzige Tag, wo ich vor halb vier raus darf, also noch im Hellen ankommen könnte.
Verbuch Dein heutiges Event doch unter "Streckentest", dann klingts gleich viel besser!

S-Bahngeld?

Wo denkst du hin? Hatte ich natürlich dabei. ;-)
Laufrucksack über die dicken Winterklamotten - ach ich weiß nicht. Bis jetzt hat die Kängerutasche meiner Weste gereicht, äh, die ist hinten,ist eigentlich zum Radfahren gedacht. Aber ich finde, dass man damit ruhig auch laufen kann.
----------------------------------
LG Inumi
Wer immer alles eng sieht,
sollte mal das Weite suchen.

topokarte scannen und malen

hab ich damals in der vorgarminzeit gemacht, 2003, zugegeben im sommer, dafür einen nicht mehr gelebten (---> nicht gemähten) wirtschaftsweg erwischt auf dem ich traumwandlerisch nicht nach unten guckend in eine sautiefe treckerfurche umgeknickt bin (so schwarz vor augen war mir noch nie) und mir den ersten fetten bänderriß im leben zugezogen hab, 2h vor zu hause, egal, augen zu und durch/heim und dann 4 wochen aircast

einfach mal von der arbeit heimlaufen --- unbezahlbar
Du findest bestimmt noch alternativwege, jetzt wo Du weißt welche blöden es da alle gibt

The goal of science is to build better mousetraps, the goal of nature is to build better mice!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links