Benutzerbild von ulsaba

Nach einigen Tagen in Südtirol die ich auf Touren und Skating-Ski verbracht hab bin ich seit 3 Tagen wieder hier bim Laufen und komm nun endlich dazu einen Rück und Ausblick auf das alte und neue Jahr zu halten.
Das alte verlief läuferisch nicht so ganz wie ich’s mir gewünscht hatte. Von meinen drei Zielen:

1. Marathon
Halbmarathon unter 2h
1000 km Jahresleistung

konnte ich leider keines erreichen, da kurz nach Ostern mein Knie aufgab. Patellasehnenriss! Und das genau 6 Wochen vor meinem geplanten Marathondebut, bezahlt war er natürlich auch schon. Das Shirt wird wohl auf ewig ungetragen bleiben.
Die nächsten 12 Wochen ging dann fast gar nichts. Erst 6 Wochen Pause, dann erste Laufversuche, dann Rückfall wieder 6 Wochen Pause.
Erst Anfang September konnte ich wieder so richtig mit dem Laufen beginnen. Und am 10. September wieder einen HM laufen (Via Carolina Opening). Die Zeit war mit 2:25 h zwar unter aller Sau, aber das Knie hat gehalten! Am 18. Oktober waren es mit 2:13 h immerhin schon 12 Minuten weniger und es hat endlich wieder richtig Spaß gemacht.
1000 km sind’s auch nicht geworden, aber immerhin hab ich 726 zusammengebracht.

Naja wie meine Ziele für dieses Jahr aussehen könnt ihr euch ja denken:

1. Marathon
Halbmarathon unter 2h
1000 km Jahresleistung

Die Geschichte mit dem HM unter 2 h, wird’ ich zum ersten mal in Bad Füssing am 08. Februar versuchen.
Der Marathon ist für Ende Mai in Regensburg geplant und die 1000 km werden sich schon zusammen läppern.

Auf geht’s, bag ma’s, bleim ma gsund!
Uli

0

ging mir...

...auch so. Den ersten angemeldeten Marathon konnte ich nur einen Freund anfeuern, da ich mit gerissenem Meniskus nicht laufen konnte. Das ist zum Glück schon lange her und seither stehen bei mir 15 Marathons + etliche andere Läufe als gefinisht zu Buche.
Also: nur nicht unterkriegen lassen und einfach so machen, wir früher der Golf beworben wurde: und er läuft und läuft und läuft!

Gruß Markus
___________________________________________
Immer schön vor dem Besenwagen ins Ziel!

Da kann...

ich genau nachempfinden, was Dir passiert ist...Mir ist die Sehne im Juni gerissen und Anfang September habe ich langsam mitm Gehen/Walken/Laufen angefangen..Mittlerweile schafft man die 10km ohne Probleme, mal schauen wies mit nem HM im Februar aussieht...

Auf jeden Fall viel Erfolg beim Erreichen Deiner drei Ziele!

1000km

1000 Jahreskilometer sind für einen Marathonläufer viel zu wenig :(
Das sind ja im Jahresschnitt "nur" ca. 19km/Woche. Das ist zu wenig. Das Doppelte käme ungefähr hin.
Langsam aufbauen, Umfänge steigern....Ein Halbmarathon inkl. Bestzeitversuch Anfang Februar ist natürlich auch Unsinn und zum scheitern verurteilt. So was macht man, nachdem man aussreichend trainiert hat im Frühjahr.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links