Benutzerbild von Carla-Santana

Habe seit einem halben Jahr etwa ein Austauschgerät des Garmin 405 im Einsatz.
Meistens findet er sehr flott die Satelliten und ich hatte noch keine Softwareabstürze, wie bei den Geräten vorher.
Lediglich die aktuellen Paceangaben bewegen sich doch in einer etwas höheren Bandbreite, der Schnitt passt aber.

Nun habe ich seit Ende September immer öfter Probleme mit der Pulsmessung.
Irgendwann im August/September habe ich die Batterie im alten Pulsgurt gewechselt, weil die Pulswerte zu niedrig blieben und dann plötzlich keine Pulsmessung mehr möglich war.
Danach funktionierte alles wieder.

Ende September ging bei Trainingsbeginn der Puls immer wieder in astronomische Höhen, pendelte sich aber nach 5 Minuten ein. Konnte ich mit leben. (die Sensoren hab ich immer vorher angefeuchtet)
In der letzten Woche wurden diese Phasen länger und da ich reelle Werte wollte, habe ich einen nagelneuen Pulsgurt, den ich mit dem Austauschgerät erhalten hatte, mit einer neuen Batterie ausgerüstet, gekoppelt und mit Ruhepuls auf dem Sofa getestet.
War alles ok.

Am Sonntag bin ich dann 5 Stunden lang gelaufen, hatte fast 3 Stunden einen unglaublichen Durchschnittspuls von über 200 mit Spitzen bis 255. Gefühlt war es ehr 148 HF.
Dann hab ich den Gurt runter auf den Bauch rutschen lassen, wo ich für ca. 1 Stunde im HF-Schnitt 50-60 Schläge weniger hatte, also fast im Normalbereicht.
Die letzte Stunde allerdings ging er wieder hoch auf HF-Schnitt 200, ohne dass ich was geändert hatte.

Ich hatte keine neue Kleidung an, es war mit 15 Grad relativ warm und sonst war auch bis auf Wettkampfatmosphäre nichts anders, als sonst.

Gestern beim Auslaufen ging mir der Pulsalarm sowas von auf den Keks, weil er dauerhaft zwischen 240 und 185 anzeigte und ich bin wirklich nur ganz langsam geschlurft.

Anfang Okt. hatte ich zwar eine Erkältung, aber bin eigentlich davon überzeugt, dass mit meiner Pumpe alles in Ordnung ist.

Kennt jemand dieses Phänomen und gibt’s da eine Lösung für?
Würde schon gern weiter mit Pulskontrolle laufen bzw. zumindest den Verlauf nachher auswerten können.

Vielen Dank für Eure Ideen.

Lieben Gruß Carla-Santana

Ich hatte das Problem

mit meinem Original-Pulsgurt auch. Der Puls kletterte in astronimische Höhen. Dann hab ich den Gurt reklamiert und getauscht bekommen - und seitdem funktioniert alles wieder - nur krieg ich den Puls jetzt nicht mehr über 200 :).

Miss doch einfach mal "von Hand" unterwegs, damit Du einen Beweis für die Fehlmessung hast. Einfach mal kurz stehenbleiben, 15 Sekunden zählen und mal 4 nehmen.

Ich vermute, dass es am Schweiß liegt. Mein neuer Gurt hat das Batteriefach sozusagen hinter dem Textil versteckt - beim alten lag das auf der Haut. Könnte also durch Salz, Korrosion oder was auch immer kommen?

Hm, neee....

Schweiß bei beiden Gurten?? Glaub ich nicht.
sind beides genau die gleichen Gurttypen (Kunststoff mit Gummiband).
Vielleicht sollte ich mir einen Textilgurt dazu besorgen?
Zur Kontrolle werd ich mal meine ganz alte Pulsuhr benutzen.
Mein HF-Max dürfte irgendwo um 188 sein.
Über 200 hatte ich als Kind im Sportunterricht und da haben se mich schon alle ganz komisch angeschaut.
;o)

Über 200

hat der Schalk und Strider und wer noch alles immer noch. Das ist wohl so individuell wie noch was.

Meine Tochter kommt problemlos auf 211 ohne zu Ko**en. Haben wir nur einmal getestet, als die Uhr neu war. Sonst läuft sie ohne Gurt - und meist auch ohne Uhr.

Also ja, ich hab den Textilgurt. Der ist bei der 310 standardmäßig dabei gewesen. Aber der "Neue" ist wieder anders als das "Original". Und nach längeren Läufen rutscht der auch gern auf den Bauchnabel. Aber dann hab ich keinen Puls mehr (zumindest keinen gemessenen) - auch nicht soo gut.

Pulsmesser im Eimer

also ich laufe durchaus mit Werten um 206 ohne Sterne zu sehen, aber 224 bei einer lockeren 6:30 Pace war dann auch bei mir zuviel. Zumal ich zwischendurch "tot" war. Garmin hat anstandslos umgetauscht, sogar ein zweites Mal, weil beim zweiten Mal der Brustgurt schlapp machte nach nur drei Monaten. Ich finde den Textilgurt besser, laufe allerdings mittlerweile ganz ohne Pulsmessung.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Pulsgurt!

Bin heute das erste Mal mit dem neuen Textil-Pulsgurt gelaufen.
Sehr interessant und angenehm!
Habe gechillt am Hügel gelaufen und hatte mindestens 5-10 Schläge weniger Puls, als sonst.
Bin mit durchschnittlich 74% HF gelaufen und hab lange keine Hügel mehr gelaufen.
Das macht mich doch neugierig, wie sich das bei den nächsten Läufen so zeigt.
Die Pulsangaben stimmten mit meinem Pulsgefühl absolut überein und es gab keine ungewöhnlichen Ausreißer.
Hätte ich nicht gedacht, dass sich solche gravierenden Unterschiede allein durch unterschiedliche Pulsgurtarten zeigen.
Hoffentlich hält das an!

Lieben Gruß Carla

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links