Benutzerbild von sarossi

A96 Kilometer 78. Dieser Ort geht mir heute beim Laufen nicht mehr aus dem Kopf. Dort starben gestern bei einem Verkehrsunfall 2 Menschen. Ein weiterer wurde schwer verletzt.

Wenige Minuten zuvor hörten wir die Geisterfahrermeldung. Auf der Gegenfahrbahn unserer Strecke. Wir waren alarmiert, hielten Ausschau. Der Geisterfahrer musste ganz in der Nähe sein. Dann sahen wir schon die Warnblinklichter und eine meterhohe Feuersäule. Die Autobahn in beide Richtungen durch Fahrzeuge blockiert. Eine Schlange von 20 Autos trennte uns von der Unfallstelle. Noch nie war ich so dicht an einem so schrecklichen Ereignis dran.

Mit zitternden Fingern rief ich die Polizei. A96 Kilometer 78. Unfall mit brennendem Fahrzeug. „Wir wissen schon Bescheid. Danke für die Information.“

Wir versuchten den Verkehr zu regeln, damit die Rettungskräfte durchkommen. Ein ganz Eiliger war bereits am Wenden und wollte die Rettungsgasse zum Zurückfahren nutzen. Ich konnte ihn gerade noch aufhalten. Ein weiterer nutzte die Rettungsgasse zum Vorfahren. „Da ist doch keine Polizei. Wer soll mich hindern am Unfall vorbeizufahren?“ Vielleicht der gesunde Menschenverstand?

Es dauerte weitere 15 Minuten, bis die Rettungskräfte da waren. Zu spät für den Geisterfahrer und die Frau, die mit ihm zusammenprallte. Die Frau war chancenlos.

Mir läuft es immer noch kalt den Rücken runter. Nur wenige Minuten früher hätte uns der Unfall getroffen. Ich denke heute immer noch viel darüber nach. Darüber, dass man das Hier und Jetzt viel intensiver wahrnehmen sollte. Darüber, dass man nie damit warten sollte, seinen Lieben zu sagen, was sie einem bedeuten.

Den heutigen Lauf aber widme ich in Gedanken den Hinterbliebenen und den Opfern an der A96 Kilometer 78.

0

Ich wünsche dir,

dass die Bilder und die Gedanken nicht zu oft an dich rankommen. Sowas mitzuerleben ist grausam und macht einem die Endlichkeit des eigenen Lebens schockartig bewusst. Es könnte einen lähmen, aber auch positive Energien fürs eigene Leben freisetzen. Ich wünsche dir Letzteres!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

schockierend

aber es kann immer irgendwas passieren. Bei solchen Sachen wird einem das nur sehr direkt vor Augen geführt. Vielleicht für alle ein Anstoß das Leben bisschen mehr zu geniessen und 5 auch mal gerade sein zu lassen. Dir wünsche ich, das du dieses schreckliche Erlebnis gut verarbeitest. Wenn es dich weiterhin verfolgt solltest du mit jemandem darüber reden.

Act like a horse. Be dumb. Just run.

Oh wie furchtbar. Solche

Oh wie furchtbar. Solche Bilder sind schwer zu verdauen. Da bei wird einem so richtig klar, wie schnell das Leben vorbei sein kann. Mann nimmt sich dann immer vor, das Leben mehr zu geniesen, und fällt dann oft nach einiger Zeit, wieder in den selben Trott.
Wie sich einige Leute an Unfallstellen benehmen ist unter aller Sau.

Helden für Lucas

Laufen

Ja, ich wäre wohl ein Eisklotz, wenn mich das Geschehene kalt gelassen hätte. Aber ich kann sehr gut damit umgehen.

Einen Lauf einem Menschen zu widmen, auch wenn man ihn wie hier bei mir gar nicht kennt, hilft da sehr. Da kann man sich gezielt mit seinen Erlebnissen auseinandersetzen und dann auch abschliessen. Éin Grund mehr warum ich das Laufen ... wenn im Moment auch mehr Walk'n Run ... so schätze.

Solche Erlebnisse geben einem aber auch die Chance mal wieder darüber nachzudenken, was einem wichtig im Leben ist... und es anzupacken.

War dabei

Hallo, habe bei google eben Ihren Kommentar zum Geisterfahrerunfall a96 gelesen. Kann Ihre Eindrücke gut verstehen. bin selbst einer der Kameraden der FFW der ganz vorn dabei war. Lassen Sie dazu eines sagen: shit Happens - sie und wir können nichts dafür. Sicher war das nicht schön aber das leben geht weiter. (15 min waren es nicht :-)

Danke!

Dann nutze ich mal die Gelegenheit, mich bei allen Jungs und Mädels von der freiwilligen Feuerwehr für ihren Einsatz in dieser und anderen brenzligen Situationen zu bedanken.

Und nichts für Ungut für die 15 Minuten. Ich hätte die Wartezeit beschworen... aber die ist vermutlich für alle Beteiligten immer ewig.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links