Benutzerbild von Schokorose

So. Das war´s.
Gestern habe ich den letzten langen Lauf meines Trainingsplans absolviert; an einem mausgrauen Tag, an dem ich nur ebenso mausgraue Lust zum Laufen hatte. Eigentlich merkwürdig, dass mir die letzte lange Strecke nie Spaß bereitet.

Diese Woche ist nur noch Kleinkram dran, am Sonntag ein entspannter 20er, danach kommt die Vorwettkampf-Faulbär-ich-laufe-fast-gar-nicht-Woche und dann werde ich sehen, ob mein Training gereicht hat. In der vergangenen Zeit bin ich im Schnitt pro Woche mehr als 56km unterwegs gewesen, habe dabei leider – unfallbedingt – kurz pausieren müssen und schwanke nun zwischen Vorfreude, Zuversicht und höchst magenunfreundlicher, banger Hibbelei. Ob ich schon mal meine Tasche packe? Vielleicht hilft das.

Sollte ich in 14 Tagen so ein Schlappi wie gestern nach 37km sein, dann sehe ich schwarz für mein Ziel, eine Marathonüberlänge zu schaffen. Drückt mir mal bitte Die Daumen.

An diejenigen, die für´s Wetter zuständig sind: ich hätte es gern nicht zu kühl, dafür trocken und gern sonnig ;-)
DICKES DANKE.

4
Gesamtwertung: 4 (4 Wertungen)

Hört sich gut an.

Das hört sich doch nach einer sehr soliden Vorbereitung aus. 56 Wochenkilometer sind sicher ausreichend, wenn du dich jetzt noch ein bisschen ausruhst.
Bei mir ist die Luft im Moment ziemlich draußen. Letzte Woche brachte ich es mal gerade noch auf 21km, auf zwei Läufe verteilt.

Dein Ziel ist auch meines. Und auch deinen Wetterwünschen schließe ich mich voll und ganz an.

Ich freu mich auf gemeinsame Kilometer.

Viel Spaß beim Vorbereitungsfaulenzen.

Gruß
Uli

Dann nutz die Zeit

mal noch für mentales Training. Wo und wann ist denn Tatort?
Viel Erfolg! Das wird schon.

@fazerBS: Der "Tatort" ist

@fazerBS: Der "Tatort" ist in Bokel bei Neumünster; ein 6-Stunden-Lauf. Meinem Kopf habe ich schon ganz oft gesagt, dass vor dem Erreichen der 50km-Marke keine Pause ist.

@Uhrli: ich werde ganz schlimm-doll faulenzen, ist versprochen. Die Zeit, die ich nicht mehr für´s Laufen verwende, kann ich zur Abwechslung für einen vorgezogenen Frühjahrsputz nutzen. Oder zum Kaffee trinken und Kuchen essen... (Ich glaube, die letzte Variante gefällt mir besser.)


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Was heiß hier, so, das war`s...

....jetzt gehts erst richtig rund;-) Nee, nee, ich verstehe Dich voll und ganz und mir geht es auch jedes Mal so. Der letzte Lange ist nach einer Monate langen Vorbereitung einfach nur ätzend! Der Wettkampf selbst ist dann aber richtig schön und kurzweilig, sollst sehen. Ich bin davon überzeugt, dass Du den Ultra schaffst. Es ist hart, es kostet Überwindung, aber Du wirst es schaffen. Denke unbedingt in Etappen. Also erstmal einen 30er packen in einer für Dich passablen Zeit. Hast Du ihn in trockenen Tüchern, peilst Du den Mara an. Natürlich kann immer und ständig irgendwas dazwischenkommen, wie Verletzung, Unwohlsein, da wird man langsamer und und und. Deshalb sei nach jeder Etappe stolz und froh, soweit gekommen zu sein! Denk an all die Leute, die nichtmal 5 km am Stück laufen können, geschweige denn einen 30er oder gar einen Mara. Wenn Du den Mara geschafft hast, lass es einfach nur noch langsam rollen. Jeder Meter zählt (wird in der letzten Runde ja auch vermessen) und über jeden Meter mehr als die 42,2 km-Distanz wirst Du unsagbar stolz sein!!!
Ich drücke Dir gaaaaaaaanz fest die Daumen, für gutes Gelingen und für ein unvergessenes Lauferlebnis!!! ;-)

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

ach, das wird alles

ganz toll klappen. Verpflege dich gut, lauf langsam, hab Spaß und du wirst sehen, die Meter werden nur so unter deinen Füßen durchgezogen. Ich drück dir die Daumen.

Act like a horse. Be dumb. Just run.

Mehr als 56 Wochenkilometer

hört sich gut an, das wird am Tag X wunderbar klappen...

Der (dein "EX") Hase empfielt ...

... wenn du noch so viel Regenerations-Zeit übrig hast, in des Hasen-Bau dürftest du ,
wenn du magst auch schon (d)einen Frühjahrsputz durchführen *ganzfrechgrins*

Wie immer bei solch "langen" Wettkämpfen:
- Mittwoch den letzten Trainingslauf
- Samstag vor dem Start noch einmal tief durchathmen, STARTEN, und dein "Wohlfühltempo" finden
- ... wie Tame schon schrieb: setze dir Teil-Strecken-Ziele:
[ folgenden Plan solltest du, so wie ich dich kenne, schaffen können ;-) ]
. - HM-Marke in ~ 2:20
. - 30-Marke in ~ 3:30
. - Mara-Marke in ~ 4:45
. - 45-Marke in ~ 5:20
. - 50Km in < 6:00 Std. !!!

... und dann möchte ich später deinen JUBELSCHREI @home queer über den Flughafen hören ! *schmunzel*

Egal wie es am 19.11.2011 in Bokel auf dem 2,5Km langem Rundkurs läuft, meinen tiefsten Respekt für dein Vorhaben
hast DU schon jetzt, da ich ja sehr gut deinen bisherigen "Lauf-Werdegang" kenne !!! DU SCHAFFST DAS - bestimmt !

Lieben Gruss, Markus der "S.-H. Gruppen"

Ah, Bokel,

bei NMS am 19.11.2011 - 6 Stunden Lauf - zum Glück habe ich da keine Zeit ;)

Das hört sich aber alles gut an und die einfache Faustformel sagt ja, dass man das, was man in einer Woche läuft auch am Stück laufen kann.
Also könnten sogar fast 60 km am Stück drinnen sein.

Jedenfalls viel Erfolg und viel Spass =:o)

Nur im Duden kommt Erfolg vor Fleiß =;o)

ein 6h-lauf...

...das macht voll spaß. da beneide ich dich.
und ich bin sicher, du wirst ne menge km schaffen!
____________________
laufend wünscht viel spaß und km: happy

Das wird schon...

...und wegen dem Wetter mach Dir mal keine Gedanken. Du weißt ja: "Wenn Haderlomp läuft..."

Ach, ihr seid einfach super!

Die Idee mit dem Denken in Teilabschnitten finde ich gut. Eine "Marschtabelle" habe ich mir ausgedruckt. Dummerweise kann ich die Zahlen nur mit Brille entziffern, die ich beim Laufen nie trage. Mit einem Computer kann ich umgehen, also werde ich das Ganze für Blindschleichen wie mich ausdrucken.

Falls ihr noch mehr tolle Tipps für mich habt: immer her damit! Danke.
Bauchhibbelige Grüße an alle.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Ist doch super,

wenn Du "So. Das War's" schreiben kannst, weil Du eine solide Vorbereitung abgeliefert hast. Also auf zu neuen Ufern und das mit berechtigter Zuversicht. Ich drücke Dir die Daumen!

LG Reinhard

............

.. du schaffst das ich bin davon fest überzeugt, wer so fleissig sich vorbereitet... das kann gar nicht anders sein.:-D

Wow, ein Ultra

Wenn du schon mit dem Hibbeln anfängst, kann ich ja schonmal mit Daumendrücken starten, o.k.?

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Schaffste!

Auf jeden Fall! Und wenn Du ihn dann glücklich geschafft hast, hast Du mir dann sogar etwas voraus: ich bin noch nie einen 6-H-Lauf gelaufen! Viel Ultraspaß wünsche ich!
Gruß, Marco
You'll never lockerlauf alone

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

Drück dir die Daumen!!!!

Bin mir aber ultrasicher das du deine Ziele erreichst.
Alles Gute und LG auch an deinen Göga
der Micha

DER WILLE IST AUS STAHL

Also, wer soooo fleissig ist....

..... der reißt das auf einem Schokoriegel ab!!

Glück brauchst du nicht, deshalb wünsche ich dir ganz viel Spaß!!!!

"Ein Leben ohne Hunde ist denkbar, jedoch sinnlos"

na, wer sollte

das wohl sonst schaffen, wenn nicht unser fleissiges Schokobienchen? Wie immer, ein Füßchen vors andere setzen.. und im Ziel darfs dann für dich schokobraune Rosen regnen (nicht wahr, Herr Schokorose?)!!! Ich drück dir fest die Daumen.

zausel

>

18 jogmapper vor mir und ich..

...drücken Dir alle Daumen! Natürlich könnten wir uns die Mühe eigentlich sparen, weil Du ja so unendlich fleißig warst, aber besser ist's!
Ich wünsche Dir einen guten Lauf, in dem Du Dich einfach darüber freuen kannst, was Du so leisten kannst, und wie sicher Deine Beine dich über so weite Strecken tragen können!! Wat de Minsch so kann - und dennoch so'n neongelen Löper! Wohraftig!

Viel Spaß

beim ausruhen und noch mehr Spaß bei deinem Ultralauf.
Du packst das. Ich hab ja die Woche drauf nur noch nen kurzen Lauf in RZ.

Liebe Grüße
Gerald

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links