Benutzerbild von UlliL

Der Tag war mal wieder lang und drohte noch länger zu werden. Da fast nichts mehr ging hab ich mir eine Auszeit erlaubt und bin um 15:00 los. Die Nacht war eisig gewesen und vormittags war mir das Gesicht beim Wechsel zwischen meinen beiden Arbeitplätzen fast erfroren, aber die Sonne lockt. Kurzerhand also umgezogen und raus zum Laufen. Und weil es so einen Spaß machte auch den Hausberg angegangen. Schnell kann man ja bei dieser Bodenbeschaffenheit nicht laufen. Aber durch die Steigung war es dann anstrengend genug. Oben angekommen wurde man mit einen schöen Blick im unvergleichlichen Licht der tiefstehenden Wintersonne über der Schneelandschaft verwöhnt. Dann ging es zurück ins Büro, aber ich bin mit dem Tag ausgesöhnt und da Wochenende kann kommen...

0

....nicht schnell... Du...hä????

"Nicht schnell" ist das, was ich mir zusammenschleiche! Du flinke UlliL. Falls Du mal Pace-bezogenen Trost suchst: schau einfach in die Buddy-Laufliste.
Liebe Grüße, WWConny (die durch den Schnee schleicht)
--------------------------------------------------------------
"Geschwindigkeit wird total überbewertet, schließlich betreiben wir einen Ausdauersport!" marcuskrueger

Langsam?

Was nennst du langsam? Das laufe ich nicht im Training!!!
War heute morgen bei -8 Grad unterwegs und musste mächtig drosseln :-( Und das war eine (für saarländische Verhältnisse) flache Strecke im Wald!

Gruß Ulrike

jaja

heute musste der Frust raus, war nach dem zweiten Arbeitseinsatz dann beim TT -da gabs dann Schultertraining und Lauf-ABC inclusive quasi umsonst- und nach der Gesellschaft gehts auch wieder besser. Mal schauen was ich morgen anstelle? Sonntag gibt es dann einen LLL

carpe diem-Nutze den Tag

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links