Benutzerbild von marcuskrueger

Nachdem in der letzten Woche unser Laufseminar abgesagt wurde, konnte diese Woche wieder gepflegt intervallt werden.
Es waren ca. 100 LäuferInnen auf der Laufanlage, die sich von den kühleren Temperaturen nicht den Trainingsplan zerhageln lassen wollten.

Ich bin der Meinung, wenn du bei -10° C deine warme Wohnung gegen kalte Dunkelheit eintauschst, kann dir in deiner Vorbereitung auf einen Wettkampf schon fast gar nichts mehr passieren. Alle die gestern da waren, haben ja schon gewonnen und können einen dicken Haken hinter Teilerfolg „Trainingshärte“ machen.

Aufgrund von Trainermangel (Krankheit) fusionierten die beiden schnelleren Gruppen und so liefen wir schön gleichmäßig unsere 10x 1000m mit Trabpause.

Den magische Moment hatte es zu Beginn des Trainings. Eine Nebeldecke hatte sich über den Sportplatz gelegt. Diese wurde dann vom Stadionlicht angestrahlt. Es sah sehr verwunschen aus und war das perfekte Setting für eine eingeschworene Trainingsgemeinschaft.

Am Ende noch mit fellow jogmappern für Wettkampf am Sonntag verabredet und dann ging es nicht mal so ausgekühlt nach Hause.

Shout-out to Marv-O, der zum ersten Mal bei den 4:30ern mitlief und sich mehr als wacker geschlagen hat.
Shot-out to alpha7auri, der leider durch Krankheit verhindert war.

@Laufastra:
Nix mit Ole Einar im Gesicht. Habe aber auch ausreichend Gebrauch von meinem Taschentuch a.k.a Gore-Laufhandschuh gemacht. Außerdem bin ich auch im Windschatten der Gruppe gelaufen und nicht alleine auf weiter Flur.

0

Taschentuch a.k.a Gore-Laufhandschuh

Hi Marcus,
ich hoffe,, Du hast beide Handschuhe abwechselnd vollgeschnoddert, sonst wär der Eine federleicht geblieben und der Andere so schwer, das er beim Hinterherschleifen eine Furche auf der Bahn hinterlassen hätte.
Und Windschatten: wie memmig;-)! Da ist die Luft durch die Körperwärme des Vorderläufers ja so vorgewärmt, das sie nicht sibirisch sondern tropisch in Deinen Lungen ankam.
Aber es soll ja wieder wärmer werden...
Gruß, Marco
You´ll never trainingshart alone

die 4:30ger...

also Marcus, mal ehrlich. Ich hatte ja ernsthaft mit dem Gedanken gespielt, Deinem Lauftreff bei meinem nächsten Leipzig-Besuch mal ein bisschen Gesellschaft zu leisten. Lauftreff - das sind nach meinem bescheidenen Ermessen so 10-15 Leute, vielleicht auch mal 20. ABER NICHT 100! Das ist doch nur Gedrängel. Ist doch kein Wunder, dass Ihr da nur mit 4:30ger Pace durch die Gegend schleichen könnt. Nee, da renn ich das nächste mal doch lieber um den Markkleeberger See - mit dem hab ich ja ohnehin noch 'ne Rechnung offen. ;-)
--------------------------------------------------------------
"Geschwindigkeit wird total überbewertet, schließlich betreiben wir einen Ausdauersport!" marcuskrueger

Untröstlich

Hi Marcus,

hatte mich auch schon sehr auf das gemeinsame Intervall-Training gefreut.
Mein persönlicher Held ist allerdings auch Marv-O, dass er sich den Sprung in die nächste Gruppe getraut hat - damit bringt er mich zwar nun in Zugzwang, aber was solls. ;-)

BTW: soll ich Dir den Vertipper übelnehmen? :-P

Tiefstapler!

Jaja alpha-tier,

das ist ja mal wieder typisch. Erst wird man zum Silvesterlauf abgekocht und dann zum Helden stilisiert. So kann das doch nicht weitergehen ;) Werd mal gesund, dann kannst du auch bald die schnellere Gruppe laufen.

Du bist dann auch nicht mein Held :D aber trotzdem ein Top-Athlet ;)

In der Gruppe lief es sich ganz gut, aber die letzten 2 1000er Runden musste ich ganz schön "beissen".

Gruß, Marv.

Gruppe: Laufen in Leipzig

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links