Benutzerbild von Mastermugg

Hallo zusammen,

ich habe zwei Fragen an die Finishercommunity:

1. Wie regeneriert ihr nach dem Marathon?/Folgt ihr dabei irgendeinem Buch?/Plan?

(Hab mir heute mal das Programm von Hubert Beck - Das große Buch vom Marathon - angeschaut - das pack ich nicht, bin noch zu geschädigt...)

2. Falls ihr mit GPS-Empfänger gelaufen seid - wieviele Kilometer seit Ihr laut GPS gelaufen?

Mein Garmin hat am Ende 43,93 km angezeigt - lag das an den Wolkenkratzern oder bin ich Schlangenlinien gelaufen?

Viele Grüße

Mastermugg

Guten Morgen, nach der

Guten Morgen,

nach der Foster-Regel soll man so viele Tage wie ein Wettkampf in Meilen
lang ist nur in Joggingtempo trainieren. Das würde bedeuten 42 km = 26 Meilen
also ca. 26 Tage nur regenerative Läufe.

Frankfurt

Hallo Mastermugg

Zur Regeneration kann ich sagen , 3 Tage laufe ich nach einem Marathon nicht und dann wieder kurze und langsame Läufe für etwa 2-3 Wochen.

Dann merke ich das die Beine wieder locker sind.
Ich habe dieses Jahr ml versucht im Herbst 2 Marathons Köln am 2.10 und Frankfurt 30.10 zu laufen und muss sagen,kein Problem.

Der zweite Marathon war noch entspannter und die Beine richtig locker.

Jetzt zur zweiten Frage:

Meine Garmin Forrunner 610 zeigte bei dem Zieleinlauf 42,743 Km aber die Zeit hat genau gestimmt.Dies hat etwas mit den Positionen der Satelieten zu tun.Da kannst du das mal nach lesen http://www.kowoma.de/gps/Positionsbestimmung.htm

Ich hoffe ich konnte Dir helfen

Viele Grüße und Glückwunsch für das Finishen in Frankfurt

Auch wenn ich in Frankfurt 2009 war....

1) nein, wenn ich Lust habe wieder zu laufen, laufe ich. Meine Beine sagen mir schon, wo es lang geht. Wenn ich keine Lust habe oder noch nicht fit bin, halt langsamer, kürzer oder gar nicht.
2) ja, ich hatte in Frankfurt meine beste Pace 1:56 - da war ich virtuell noch vor den Kenianern. Liegt an den Satelliten, den Wolkenkratzern, weiß der Geier was. Den Vogel schoss Biel ab, da hatte ich statt der 100 auf meiner Uhr 103,4km stehen.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

1) Regeneration nach

1) Regeneration nach gefühl: Habe gestern eine kleine Runde (7,5 km) in regenerativem Tempo gemacht.

2) Kilometer 2 lag bei mir alleine um 600 m daneben, insgesamt lag ich auch bei fast 44 km. Das ist in Frankfurt normal, wie auch Henry weiß.
Warum 103,4 statt 100 den Vogel mehr abschießt als 43,93 statt 42,195 verstehe ich allerdings nicht, strider...

Wenn's schnell geht, macht nix.

Regeneration

Schwimmen, Rad fahren, Sauna.
2 Mal die Woche Laufgymnastik
1 Mal die Woche Lauftechnik

Muskeln sind schon wieder komplett locker, ich habe schlicht keine Lust zu laufen.
Wenn ich bis Mitte Dezember 30-40 km in der Woche habe, reicht das.

Mein Forerunner hatte 43,9 km drauf. Nächstes Mal laufe ich mit normaler Stoppuhr, die ist leichter.

mk

Alles nach Lust und Laune

Die Wochen nach dem Marathon nutze ich gerne, um Sachen zu erledigen, die in den letzten Wochen zu kurz gekommen sind. Wenn ich Lust auf Laufen habe, dann mache ich es. Ansonsten -- hmmm, eben nicht. Ja, es gibt viele Bücher, die eine perfekte Regeneration beschreiben. Aber viel besser ist der List&Laune-Faktor. Wir haben uns Wochen/Monate lange an irgendwelche Pläne gekrallt, da brauchen wir auch mal ein bisschen Zeit für uns!

Mein bester Kilometer war der dritte, den bin ich in 3:25min gelaufen! ;-) Insgesamt waren es 43.5km. Das nächste mal werde ich mk's Vorschlag wahr machen und nur noch mit Stoppuhr laufen. Frankfurt und GPS passen einfach nicht zusammen!

@Henry

Du machst ja auch viel längere Schritte!!! :-)

"Ein Leben ohne Hunde ist denkbar, jedoch sinnlos"

Regeneration und Garmin

Hej,

zu Deinen Fragen:

1. Ich habe mich jetzt drei Tage lang ausgeruht und quasi gar nichts gemacht. Ich wollte meinen Muskeln natürlich die Möglichkeit geben, sich von Allen Katern zu befreien. Glücklicherweise haben sich aber nur wenige und ganz kleine eingenistet, so dass ich schon wieder komplett befreit bin. Nur die linke Seite meiner linken Fußsohle schmerzt in der Mitte beim Abrollen. Da muss sich aufgrund der Belastung irgendwas entzündet haben. Ich hoffe das ist bald wieder weg.
Heute habe ich dann zum ersten Mal mit Fitnesstraining angefangen und am Wochenende will ich wieder ganz locker laufen gehen (wenn meine linke Sohle will). Das möchte ich auch die nächsten zwei Wochen so beibehalten. Gemütliche Läufe zwischen 6 und 20km. Einen richtigen Plan befolge ich aber dabei nicht. Wie ein Vorredner schon meinte, wir sollten froh sein, mal keinen Plan mehr zu haben, sondern genau das zu machen, wonach uns der Kopf steht. Und das mache ich jetzt auch.

2. 42,85km
Das sehe ich als normal an. Bei meinen vorherigen Marathon-Läufen war das ähnlich. In Köln letztes Jahr lag ich z.B. bei 42,89km. Ich denke, dass ich im Vergleich zu anderen Posts sogar noch ein ganz gutes Garmin Ergebnis erzielt habe. Trotzdem habe ich etwa bei km 10 keine Lust mehr auf die automatisierte 1km-Runde gehabt und lieber selbst bei den Schildern abgedrückt, um eine genauere Einordnung zu haben. Km 2 war bei mir total daneben. Nach etwa 500m wurde noch eine durchschnittliche Pace von 3:15 angezeigt am Ende des km stand 4:19 auf dem Tacho, obwohl so knapp über 5:00 gelaufen sein müsste. Den nächsten Marathon werde ich aber gleich als "Selbstabdrücker" starten, auch wenn ich dann hin und wieder mal zwei km-Runden habe, da ich die Schilder übersehe, wie diesmal zwischen km 35 und 37, als es dann sogar 3km waren...

Soviel dazu!

TSCHÖ
Sascha

Moin.

1. Nein, folge weder Buch noch Plan, sondern meinem Körper. Der hatte heute wieder Lust auf einen Lauf und so bin ich regenerativ 9km gelaufen. Der sagt mir auch, wann ich wieder laufe und die Streckenlänge wieder steigere.

2. Das Frankfurt immer mehr Km auf der Garmin hat, ist bekannt und auch eher durch die Wolkenkratzer erklärbar. "Schlangenlinien" bzw. Abweichungen von der Ideallinie läuft man bei jedem Marathon, also müßte die Abweichung auch bei jedem Marathon höher sein. Bei mir wurde in Frankfurt vor Allem auf den ersten und letzten km im Innnenstadtbereich draufgepackt. Hatte nach 12km schon 600 Meter mehr.
Im Ziel dann nen knappen Kilometer.
Gruß, Marco
You'll never Hochhausschatten alone

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

Fragen

1. Regeneration nach Lust und Laune und nach FFM wollte ich eigentlich bis Sondershausen normal weiter trainieren...
Aber ich denke auch, dass es immer auf einen selbst ankommt, wenn ich keine Lust gehabt hätte, wäre ich nicht schon wieder gelaufen bzw. beim Federball ;)

2. Zum Glück laufe ich nur mit Pulsuhr

Alles Gute

Mark =:o)

Nur im Duden kommt Erfolg vor Fleiß =;o)

??

zu 1. langsame Läufe ab der 2. Woche nach dem Marathon

zu 2.
das liegt an der Fehlertoleranz der Uhr + der Ungenauigkeit des GPS Signals + Schlangenlinien.


miles and more

Hallo

wenn ich mir nicht eine kleine Erkältung eingfangen hätte, wäre ich gestern wieder mit einem leichten Lauf eingestiegen. Im Marathon hatte ich die letzten 10 km richtig dicke Beine. Wenn ich wieder fit bin mache ich am Sonntag einen entspannten mittellangen Lauf und genieße die Bewegung in der Natur.

Mein forerunner 110 hat 42,56 angezeigt. Da lieg ich ja noch ganz gut.

Konstitution ... Das triffts!

Ich denke genau wie Henry, das kommt in ertser Linie darauf an wie die momentane Konstitution ist und wie sehr man ans "Limit" gegangen ist und was man kurzfritig noch vorhat...

Ich bin Frankfurt mit 3h58Min z.b. nicht voll gelaufen und habe daher im Trainingsplan ganz normal weiter gemacht.

Dienstag Intervalle 8 x 500 in <3:50 und heute 15 km Tempo in 4:45 ... Klar war das Dienstag trotzdem mühsam das 7. und 8. Intervall auch noch durchzuziehen... auch heute waren die letzten drei km nicht ohne Biss, aber von nix kommt halt nix.

Zum Garmin ist glaub ich alles gesagt. Ich hatte auch abenteuerliche Pace und Km Angaben und am Ende etwa 1,5 km mehr auf dem Tacho.

Gruß
Thorsten

23.10. Drachenlauf 26km (1.000 HM)
30.10. Frankfurtmarathon
12.11. Troisdorf 6 h Lauf
11.12. Siebengebirgsmarathon

Ich kenne welche,...

...die sind einen Tag später nach dem "FFM" noch ein 10er Wettkampf gelaufen und nicht langsam! So als freilaufen um die Muskeln zu entspannen...

Aber wie schon gesagt, liegt bei jedem anders...

Ausprobieren... ;0)

Kaw.

Bei dem Tempo, dass du gelaufen bist, ...

... darfst du jetzt auch erst mal Ruhe machen. Die 26Tage sind was für Jogger. Kommen die überhaupt auf 26Meilen?
Laufen nach Plan ist auch bei mir nicht. Staht ja schon reichlich: Nach Lust und Laune.
Erhol dich gut.
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links