Benutzerbild von bimi-66

Wie konnte ich als Zahlenfetischist das Quartalsende verpassen? Keine Ahnung, vielleicht, weil ich zu dieser Zeit im Urlaub war.

Nachdem der Juli gut lief und ich auch ab und zu wieder Tempointervalle eingestreut habe, habe ich im August wieder etwas abgebaut. Zwar war ich km-mäßig mehr unterwegs, aber viel langsamer und mit schlechterem Körpergefühl. Bei den Temperaturen stieg mein Puls noch schneller als gewöhnlich und blieb dann oben wie angetackert. So sank die Motivation loszulaufen von Mal zu Mal. Aus den Blog meiner Buddies konnte ich immer wieder den Hinweis auf Galloway entdecken, den ich nun auch langsam für mich entdecke. Somit wurden immer mehr Gehpassagen in die Läufe eingestreut, um den Puls in den Griff zu bekommen.
Mitte September hatte ich dann wieder meinen Zielschnitt von 20km/Woche erreicht, der mir mit dem anschließenden Wanderurlaub (ohne Laufen) natürlich wieder flöten ging. Dafür war der Urlaub Genuss pur ohne Reue ;-)

Hier die historischen Fakten für die Statistik:
Die Lauf-Bilanz für das dritte Quartal fällt nicht ganz so gut aus, wie die des zweiten, aber deutlich besser, als die des 1.Quartals.

Fakten Monat 1-9:
Laufen: 706,70km (3.Q. 246,64km - 29 Läufe, 2.Q: 268,46km - 29 Läufe, 1.Q: 191,58km - 23 Läufe)
Volksläufe: 4 (3.Q: 6er, 24h-Lauf, 2.Q: 10er, 1.Q: 5er)
Skilaufen: 6 Tage (1.Q. 6 Tage) - warten auf den nächsten Winter ;-)
Fitness: 20x (3.Q: 6x, 2.Q: 9x, 1.Q: 5x)
Tanzen: 6x (3.Q: 1x, 2.Q: 1x, 1.Q: 4x) - ausbaufähig im Winterhaljahr
Wandern: 116km, 12.000HM (3.Q: 100km, 2.Q: 16km) - Wanderurlaub Dolomiten
Inlinern: 12km (2.Q: 12km) - wäre wohl ausbaufähig gewesen
Fahrrad: 0km - ohne Worte
Schwimmen: Was ist das?

50x Sport im 3.Quartal
Schnitt: 3,84x Sport/Woche

In der laufstarken W40-Gruppe liegen ich inzwischen deutlich über dem Durchschnitt. Das will ich auch weiter halten, da es ein guter Motivator für mich ist.
Für mein Ziel die 1000km in diesem Jahr zu erreichen, müsste ich noch ein paar Kohlen drauflegen, da der Dolomiten-Urlaub, wieder mal lauffrei, mich wieder in Verzug gebracht hat. Das wird bis Ende des Jahres schon knapp werden oder schiefgehen, geht doch morgen die Winterzeit und somit Dunkelheit zum Feierabend wieder los.

Ich bin mit mir aktuell nicht rundum zufrieden, da ich schon merke, dass ich dieses Jahr deutlich abgebaut habe. Jetzt ist es mein Wunsch, mit langsamen Laufen (und Gehpausen) mein Wohlgefühl wieder herzustellen und den Spaß am Laufen zurückzugewinnen. Sollte mir das bis Ende des Jahres nicht gelingen, vermute ich, dass ich das Laufen endgültig an den Nagel hängen werde.
Ich habe inzwischen akzeptiert, dass ich kein Läufer-Gen habe. Sonst hätte ich es in den 4 Jahren, die ich jetzt laufe und tatsächlich schon mehrere HM's gelaufen bin, ja finden müssen. Wenn alles nicht hilft, werde ich einen anderen Sport für mich finden, denn Sport gab es immer in meinem Leben und Bewegung ist für mich ein unverzichtbarer Bestandteil davon.

Zwei Dinge sind nur sehr schade:
Ich kann mit meinen Buddies nicht mehr mithalten und würde somit irgendwann zum Ballast werden. Die Treffen mit ihnen rund um das Laufen würde ich schon sehr vermissen, weil ich einfach so viele liebe Menschen kennengelernt habe, die ich nicht mehr missen möchte.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Liebe bimi,

das mit dem Ballast habe ich jetzt mal überlesen *ganzstrengguck*! Was freue ich mich darauf, Dich morgen in BS zu sehen. Da kommst Du einfach so her, um Deine Buddies anzufeuern. Ja, genau so EINE TOLLE BUDDY BIST DU!!!
Im übrigen, wer 4 Jahre lang mit dem Laufen durchgehalten hat, hat auch irgendwo in sich das Läufergen stecken. Es ist halt unterschiedlich ausgeprägt, der eine läuft mehr und schneller, der andere weniger und ruhiger. Der eine rennt wie bekloppt, der andere mit Köpfchen, achtet auf seinen Puls und streut Gehpausen ein. Er ist im Grunde seines Herzens also ein Läuferwalker, bimi-66 eben;-))
Und außerdem kann sich Deine Bilanz nun wirklich sehen lassen, und wie wohl!!!

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Höher, schneller, weiter....

ist doch nicht alles??!!!
Gerade weil die Läuferwelt so schön bunt ist, gefällt sie mir so gut!
Sehe das genauso, wie Tame, jeder so, wie es ihm Spaß macht.
Das "Leistungsniveau" wird für mich niemals ein Buddykriterium sein.
Ich mag meine Buddys so, wie sie sind und jeder ist anders!
Bleib auf jeden Fall so, wie Du bist und bitte entäusch Deine Buddys nicht!!!
Die mögen Dich, egal, ob Du läufst, walkst oder einfach mal ne Pause machst!!!

Lieben Gruß Carla

Muss es immer...

..."ganz oder garnicht" sein? Ich finde, bei manchen Dingen ist "ein bisschen" die beste Variante.
Du wirst für Dich die richtige Entscheidung treffen! Und wenns Dir irgendwann mit Nichtlaufen zu langweilig wird, dann holst Du die Laufschuhe wieder aus dem Keller.
Herzliche Grüße, Conny

Das Laufen an den Nagel hängen?

Das fände ich wirklich sehr sehr schade, liebe Buddyline. Aber wir würden uns sicher auch zu anderen Anlässen als dem Laufen treffen können, da bin ich sicher.

Das fehlende Läufer-Gen kann ich dir leider nicht einimpfen. Du hast ja schon immer mal wieder erzählt, dass dir rein gar nichts fehlt, wenn du nicht läufst. Insofern ist es ein starke Leistung, dass du schon vier Jahre am Laufen bist. Connys Ansicht ist doch ganz vernünftig: nicht ganz oder gar nicht, sondern finde irgendwie die goldene Mitte. Darüber würde ich mich mit dir zusammen jedenfalls riesig freuen.
Viel Spaß in Braunschweig und grüß alle von mir!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Laufballast oder Laufbremse

Liebe Tame, zumindest Laufballast oder Laufbremse, da ich nicht so schnell kann, wie ihr, kann ich entweder nicht mitlaufen oder ihr müsstest über Gebühr Rücksicht nehmen. Das ist eben schade.
Ich habe 4 Jahre durchgehalten, weil ich ich mir Ziele gesetzt habe. Zielerfüllung oder Ehrgeiz sind meine 2. bzw. 3. Vornamen. Da mir die aber im privaten Alltag nicht gefallen, habe ich sie abgelegt.
Das Leben ist viel zu kurz, um auch im Privaten sich selbst Pflichten aufzuerlegen.
Im Grunde meines Herzens bin ich ein Gruppensportler, deshalb fällt mir das Alleinlaufen ja zusätzlich schwer.
Auf morgen freue ich mich sehr und haffe, dass du für deinen Marathon morgen gut gerüstet bist und jetzt schon auf dem Weg ins Bett ;-)

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Höher, schneller, weiter ...

.. gibt es bei mir seit 2010 ja nicht mehr, aber immer außer Atem, nicht mithalten können oder unfit fühlen, ist dann eben doch unbefriedigend.
Ich hoffe, dass die Mischung aus Laufen und Gehen (oder nur Walken) die richtige Lösung ist, da ich einfach gern Draußen bin, um die frische Luft zu genießen, wenn man den ganzen Tag im Büro sitzen muss.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Nein, es muss nicht ganz oder gar nicht sein.

Nein, es muss nicht ganz oder gar nicht sein.
Ich versuche es ja mit einer Mischung mit Fitness und Tanzen.
Wenn ich aber schon 3 Tage Laufpause einlege, geht es beim nächsten Mal noch schwerer. Somit müsste ich also mindestens 2 Mal wöchentlich Laufen gehen, damit es nicht zur Last wird.
Na mal sehn, jetzt freunde ich mich erst einmal mit Galloway an.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

goldene Mitte

Ja, die goldene Mitte zu finden ist mein Ziel, scheinbar ein besonders schweres.
Ich möchte mich ja nicht von unserem tollen Slogan "Laufend fit und gut drauf" verabschieden.
Ja, unsere Fitrennertreffen sind auch etwas zu kurz gekommen in der letzten Zeit, mal abgesehen vom 24h-Lauf.
Vielleicht klappt es ja in der Adventszeit mal wieder und der Silvesterlauf um den Maschsee ist doch hoffentlich gesetzt!?

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Das Leben ist viel zu kurz....

.....um sich in seiner Freizeit auch noch unter Druck zu setzen, das sehe ich auch so!!! Deshalb mach DEIN Ding, laufe oder walke oder pausiere so, wie es für Dich am besten ist. Es gibt wirklich noch tausend andere Sportarten, die Freude machen. Aber ich wette, in Hannover gibts auch mehrere nette Walkinggruppen, denen Du Dich, solltest Du Spaß am "Nur"-Walking finden, anschließen kannst. Ich bin ja eher der Alleineläufer. Ich brauche die Auszeit für mich. Aber trotzdem laufe ich die Wettkämpfe gerne WEGEN der Gesellschaft. Also manchmal MUSS es eben sein;-) Aber während des Wettkampfs läuft ja normalerweise auch jede(r) für sich. Bleiben also noch solch Gesellschaftsläufe wie der Julius-Lauf. Und wenn Du da gar nicht mithalten kannst/willst, machst Du halt Fahrradbegleitung. Die werden bei solchen Veranstaltungen ja immer händeringend gesucht.
Auf jeden Fall bist und bleibst Du meine liebe Buddy, ob Du nun in Lauf- oder in Tanzschuhen steckst;-))

Bis gleich!
LG Tame
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Was mir heute beim Laufen noch durch den Kopf gegangen ist:

Ich bin einfach nur so vor mich hingelaufen, im Wohlfühltempo. Meine Garmin hatte ich zwar um, habe beim Auto-Runden-Piep aber nur mal so interessehalber geguckt, wie schnell denn der letzte km wohl so war, ohne jedoch Konsequenzen für den weiteren Lauf zu ziehen. Im Vordergrund stand die Bewegung bei sonnigem Herbstwetter an der frischen Luft, einfach zum Wohlfühlen. Ich habe zu keinem Zeitpunkt meines Laufes auf meinen Puls gesehen, habe ihn erst später beim Eintragen meines Laufes hier bei JM wahrgenommen.
Wieso guckst du beim Laufen eigentlich immer und ständig auf deinen Puls? Vermiest dir dieses %-von-MaxPuls-Gegucke nicht vielleicht das Laufen? Lauf doch einfach mal so, verstecke den Garmin unter einem Schweißband. Lauf und/ oder walke dein Wohlfühltempo. Dein Atem wird dich leiten.
Und was die Ziele angeht: die braucht man nicht zwingend beim Hobbyausüben, klar, aber wie wäre es mit einem lockeren Ziel für 2012? Nicht Zeitziele, nur Teilnahmeziele, so wie es die Laufpassveranstaltungen mit sich bringen? Dann wären 15 Fitrennertreffen oder so schonmal vorgeplant ;-)
Vielleicht merkst du es schon: du würdest mir wirklich fehlen in der Jogmapgemeinschaft...

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

LIebe Bimi

Ich lese das eben erst und bin schockiert.

Du bist ganz und gar kein Ballast und ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, sondern eine ganz wertvolle, nette und motivierende Bereicherung für uns alle. Es ist Sch..xx-egal wie viel du läufst, wie lange du läufst, wie schnell du läufst oder ob du mal einen Monat gar nicht läufst.

Wir möchten dich hier nicht missen. Um es noch ausdrücklicher zu sagen: Untersteh dich jeh ans Aufhören zu denken!!! Wir sind hier weder bei den deutschen Meisterschaften noch bei der Olympiade. Hier wollen sich alle nur bewegen; teils langsam, teils schnell, mal mit Gehpausen oder auch ohne. In BS gab es noch einen Supporter, der in diesem Jahr nicht so viel gelaufen ist. Na und, dafür ward ihr beiden das Wertvollste, was uns Läufern passieren konnte.

Mensch Bimi, du warst der Engel an dem Tag mit deinem Wasser, deiner Cola, deinen motivierenden Worten. Was ist da eine Jahresbilanz an Laufkilometern?

Der Spaß am gemeinsamen Hobby soll im Vordergrund stehen. Dazu braucht man keinen Marathon. Dafür reicht auch die Haus und HOfrunde im Gelloway-Stil.

Ich möchte dich hier jedenfalls nicht missen, denn ich mag dich sehr gerne und wenn ich dir irgendwie helfen kann, deine Motivation noch mehr anzukurbeln, lass mich das wissen.

Wer tanzt, in den Dolomiten wandert, läuft und supportet, gehört auch hierher!

Kopf hoch, das wird. Was sagt hier eine Jogmapperin immer in ihrem Anhang:

Nach jedem Tief gibt es ein Hoch (o.ä.)

Alles Liebe
Silke

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

@Sonnenblume2

Liebe Sonnenblume,
du bist viel zu fit, um dir meine aktuellen Leistungsdefizite und vergeblichen Anstrengungen vorstellen zu können.
Aktuell gibt es bei mir leider kein Wohlfühltempo beim Laufen. Das Wohlfühltempo ist Gehen oder Wandern.
Ich merke schon nach 1-2km (Schnitt 7:45-8:00), dass meine Atmung nicht mehr ruhig ist (bin dann gerade über die Autobahnbrücke), müsste also zum wohlfühlen bereits umkehren.
Führe ja schon lange meine Pulsstatistik über den F305, ohne beim Laufen darauf geguckt zu haben. Diese zeigte mir, dass ich auch bei sehr langsamen Trainingsläufen immer an die 80% komme und nie, wenn ich nicht bewusst darauf achte unter 75%. Da das zur Regeneration bis zum nächsten Lauf dann nicht reicht, versuche ich es jetzt bewusst mit Gehpausen und fühle mich dabei besser.
Das liegt natürlich daran, dass ich dieses Jahr seltener gelaufen bin und auch mal 2-3 wöchige Urlaubsphasen komplett lauffrei hatte. Letztes jahr hatte ich das bei den Unmengen von Trainingplänen und 3-4 Läufen/pro Woche natürlich besser im Griff, selbst beim Durchlaufen.
Somit bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich nicht mal nur ab und zu laufen kann, wenn ich mich dabei wohlfühlen will.
Das ist somit das Dilemma: Ich will nicht mehr laufen als bisher (max. 20km/Woche), aber dies reicht aktuell scheinbar nicht einen Grundlevel an Fitness/Wohlfühlen/Lweichtigkeit zu garantieren.
Somit schwanke ich also zwischen Galloway (abwechseln Laufen und Gehen) oder gleich Walken (was ich bisher noch nicht gemacht habe).
Galloway gefällt mir ganz gut, auch, wenn er mich wieder an meinen Laufbeginn vor 4 Jahren zurückführt.

Ziele für 2012: Sicher nicht der Laufpass mit 15 Wettkämpfen, sorry, dass würde für mich Stress pur bedeuten.
Wenn ich noch laufe, dann mit Sicherheit
- Celle im März als Jahreseinstieg (war mein erster 5er und ist inzwischen zur Instituation geworden),
- Julius Tripp als Fahrradbegleitung,
- Hannover im Mai als Läufer,
- KKH-Lauf um den Maschsee als Genusslauf mit Fitrennern,
- 24h-Lauf als Läufer oder Walker oder Gast im Kreise der jogmap-Familie,
- Sportchecklauf Hannover,
- BS im Herbst (ggf. wieder als Supporter) und
- den Silvesterlauf um den Maschsee als Genusslauf(Institution zum Jahresabschluss).
Das finde ich jetzt schon richtig viel, sind es doch 8 Veranstaltungen in 8 Monaten.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

@SWaBS

Liebe Silke,
jetzt sind mir wieder die Tränen in die Augen geschossen und ich kann sie nicht mehr aufhalten. Das ist mir ja schon in BS passiert, als Stachel mich auf diesen Blog ansprach. Deshalb bin ich auf deinem Foto auch nur von hinten drauf, da die Tränen nur so rannen. Ich hatte wohl gemerkt, dass jemand ein gemeinsames Foto schießen wollte, konnte aber meine Fassung nicht so schnell wiedergewinnen.
Ich bin ja selbst am meisten unglücklich über meinen Zustand. Es war so schön, letztes Jahr mit euch zu Laufen und danach den Rausch der Höhenflüge zu genießen.
Das würde ich sehr gern wieder erleben.
Ich habe BS auch dieses Jahr als Supporter genossen und natürlich habe ich mich nicht von euch ausgeschlossen gefühlt. Es war so toll euch strahlen zu sehen und die Zeit gemeinsam zu genießen!!
Obwohl jogmap soviele unterschiedliche Menschen und Laufcharaktere zu bieten hat, verführt es doch etwas das "schneller, höher, weiter" anzustreben, was ich für mich zu sehr angenommen hatte und was dann in Freizeit-Stress ausartete.
Wenn Galloway mein Freund wird, werde ich mir wieder kleinere Ziele setzen, wie mal wieder meine Hausrunde durchlaufen, damit wir hoffentlich im nächsten März zusammen in Celle die 5km zusammen etwas zügiger bestreiten könnten, ohne, dass ich Schnappatmung bekomme. Das würde ich mir wünschen.
Wenn ich dich und meine anderen lieben Buddies an meiner Seite weiß, ist das schon eine tolle Motivation für mich.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links