Benutzerbild von baskoline7

Hallo liebe Laufgemeinde,

ich möchte Euch unbedingt an meinem gestrigen Lauf beteiligen. Es war einfach zum Piepen und wunderschön. Allerdings muss ich etwas ausholen:

Auch ich habe einen Laufpartner, eigentlich Partnerin. Sehr trainiert, dynamisch, drahtig, grau-weiß-schwarz geflecktes Fell.... unsere Border-Collie-Hündin Luna.

Es ist ein Traum mit ihr zu laufen, sie will nie abkürzen, guckt immer ganz traurig wenn es nur auf die kurze Runde geht und sie ist auch das beste Gegenmittel gegen den inneren Rassegefährten Schweinehund, denn Gassi muss sie ja sowieso.

Nun ist es aber wieder an der Zeit, die Dame ist läufig. Da gestalten sich dann unsere gemeinsamen Sporteinheiten immer etwas anders. Gestern abend z.B. wollte ich nur mal ein Stümdchen die Beine ausschütteln, da am Vortag Intervalltraining angesagt war.

Da habe ich die Rechnung jedoch ohne Luna gemacht. Madame ist auf Freiersfüßen und unendlich verliebt. Schon an der ersten Kreuzung unserer geplanten Strecke sah ich zwei Rüden. Also aus der Ferne winken, ab in den Wald, mehrere Haken schlagen, über einen Baum und 10 Minuten später schon recht eingesaut wieder auf den eigentlichen Weg zurück.

Aber ihr werdet es nicht glauben, die nächste Abzweigung wartete nicht lange und es sind echt viele Hunde um 17.00h im Wald unterwegs. Also rein in den Holzweg um jeder Begegnung aus dem Wege zu gehen.

Jaja, der Holzweg heißt ja nun nicht umsonst so. Allerdings haben wir dann schnell Spaß dran gefunden. Wieder über den ein oder anderen Stamm klettern - Hund deutlich eleganter als Frauchen - dann riesige Pfützen umlaufen, dann nicht mehr wissen welche Richtung die richtige ist, irgendwann einen Ort sehen und etwas später merken, dass es nicht unser Wohnort ist.......

Wir sind dann auch irgendwann wieder zu Hause angekommen, das geplante Stündchen hatte sich etwas ausgedehnt und am besten hätte man uns vor der Haustür mit dem Schlauch abgespritzt. Aber es war der lustigste Lauf, den ich in den letzten Wochen absolviert habe. Und diese Strecke wird fest in mein Laufprogramm integriert.

Nach so einem Lauf wundere ich mich immer wieder, warum manche Menschen nicht laufen....

Viele Grüße
Baskoline7 mit Luna

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

wir haben glück

..unsere Kyra ist kastriert und Scooby(also der 4-beiner) spinnt dann zwar und hält die nase in den wind, aber er läuft nicht weg!!!

schön ist es aber mit den hunden draußen zu sein!!

"Ein Leben ohne Hunde ist denkbar, jedoch sinnlos"

ich


sitze hier mit nen fetten grinsen :-)))))))))))))))))))) .
mein marlo ist ( rüde ) zum glück nicht vso triebtätermässig unterwegs, und mit fast 13 isser eh nicht mehr so fit da mitzhalten was die jungen damen angeht. ab und an glaubt er 2 jahre zu sein, aber er HÖRT RECHT GUT; UND SOMIT KEIN PROBLEM:
EUCH VIEL SPASS WEITERHIEN; GRUSS LUKAS

HÄ; WARUM ALLES GROSS GESCHRIEBEN; BESTIMMT WIEDER AUF DIE FALSCHE TASTE GEDRÜCKT

auf den hund gekommen

meine story hat zwar nix mit rüden und so zu tun..aber lachen kann mann.

seit kurzer zeit also laufe ich mit ner huendin.
shanti bernasenne ,5jahre,keine lauferfahrung.allerdings auf dem land großgeworden/da wo auch ich zur zeit(im wald laufen ist einfach ein traum) zu hause bin.

ich/immer irgendwelche projekte am laufen(das kennen wir ja) schnappe mir also seit 2 monaten das hundi und trainiere es fleissig auf seine/ihre ersten 10 km.

nun ja lange rede kurzer sinn,,die maus macht sich ganz gut,,die 9 km huerde haben wir geknackt/unter anderem auch dank froflick und konsorten,denn ich will sie nich an der leine haben muessen....da ist lockstoff ab und an hilfreich.

dementsprechend hab ich also das futtersäckchen immer dabei..
-welches der springende punkt der geschichte wird :-)

vor drei tagen also ,ich hatte den ersten lauf einer dreitagesserie am stueck mit 16 km ,den naechsten tag 8 mit hund und den darauffolgenden nochmal 8 wieder mit hund.

aber oh ach und wehh was grummelte plötzlich der magen an tag 3 und schon bei km 3-4 und ohh ach und herrjeminee was war das kleine andilein (der wo ich bin)
- blitzpotzplötlich - aber sowas von unterzuckert//da hatta ja gar nich mit gerechnet gehabt,
denn am morgen war er ja auch noch wie schon so manchesmal mit dem bike im naechsten dorf was hier bei uns mit hin und rueckfahrt mal eben 30 km sind.
und das hatt er einfach nich beruecksichtigt als er los is mit der hundedame und auch morgens nicht beim fruehstueck und weiter.

und so kam es also das er sich nun inmitten des finsteren waldes und angesicht in angesicht mit der hundedame (und dem schwindel und dem froflick) der nachbarin frug
:" was machste jetzt?? zureuck solange es noch geht ; oder......."??

:-)

naja zurueck ist für für leute wie mich eh keine gelungene alternative
und ob das hundi nun unterzuckert war oder nicht ;das wird man nie erfahren ,denn sie frisst die froflicks eh immer wieder ma auch während der läufe.
der andi jedenfalls hat sich nicht lange lumpen lassen und fing sogleich noch während des laufens an sich den ersten meradog, heisst die marke glaub ich///
das sind die dinger für den agilen sportiven doggy ,reinzupfeifen und ohne lange nachzudenken erstmal gleich den 2ten,3ten usw....bis es ihm wieder so einigermassen ging.

um jetzt die story nicht gleich abrupt abreissen zu lassen fahren wir fort mit"...
nach so 10 minuten - mir wurde grad wieder flau
und wir waren auch kurz vorm ersten (klarwasser) tuempel an dem ich wegen des hundis immer langlaufe
(auf die 10 km nimmt man ja nix zu SAUFEN mit , knallte ich mir diesmal die unterste sorte der pseudofroflicks rein(ich weiss nich wie die heissen ,ist sone billigmarke)
denn ab und zu hab ich mehrere sorten bei und jetzt fing ich dann auch langsam an die sache perssönlich zu nehmen.
ich kombinierte also eigene blödheit was die morgendliche sportkoordination des tages bzgl. fruehstueck und zu leistendem tagewerk anging...
mit dem selbstversuch in :" wie schmecken die dinger eigentlich die wir unseren hunden jeden tag reinpfeifen,und dann auch noch einem 4 sterne menue gleikommend gute laune ja bis hin zu höchstleistungen von ihnen verlangen.."?! ;D).

am ende des laufes jedenfalls sei euch berichtet...
den klarwassertuempel im walde bei uns im prenzlauer stadtwald empfehle ich jedem hund .die froflicks lassen das baeuchlein wirklich quellen /also hab ich den gleich (zusammen mit hundi) mitgetestet/
-die billigmarken hundekräcker lasst mal lieber im regal,sogar ich schmeckte
deutliche unterschiede zu den höherwertigen/
-die frolick dinger sind echt gut/
-die meradogs für den agilen hund werde ich demnaechst vielleicht in meinen ernaehrungsplan aufnehmen,die schmecken richtig/
-das bild wie der hund mit mir zusammen am tümpel gesoffen hat(oder war es umgekehrt)das hätte ich zu gerne .-)
-achtung/an alle die ,die mit hund und froflicks laufen:"achtet morgens beim fruehstueck bitte peinlichst genau darauf was das zu erwartende tagewerk ist...

sonst geht es euch irgendwann wie mir....-)

ach ja,und dann war da natuerlich noch die frage:" bin ich jetzt ein ganzer kerl dank chappy,
oder einfach nur auf den hund gekommen "?

andreas

Hallo Baskoline7Weißt


Hallo Baskoline7
Weißt du warum die Leute nicht laufen? Die haben eben nicht so einen obertollen Hund wie du und ich.Border sind die allerbesten Laufbegleiter die es auf der ganzen Welt gibt.Gruß von borderfamily mit Dusty,13 Jahre,Border Collie und immer noch begeisterter Rennhund.

Ich hab richtig Bauchweh vor

Ich hab richtig Bauchweh vor lachen....

Da ist es ein gutes Gefühl

zu wissen, dass Hundefutter deutlich besser kontrolliert ist als Menschenfutter.

Vielleicht sollte man sich komlett umstellen.

Guten Hunger weiterhin

zu zweit macht es mehr spass ,..wuff.-)

@ basko

und dir viel spass auf der neuen strecke,,
was das laufen mit hund so alles für vorteile haben kann nicht wahr!!

lg

andreas

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links