Benutzerbild von lonelysoul

Nachdem ich gestern mühsam getippert hatte, war nach Systemneustart natürlich alles futschikago... auf ein Neues also.

Der WM ist in 12 Wochen, so lange also hin wie mein Plan gehen würde. Aber... Wie kann ich den Plan einhalten, wenn ich (vor Augen den letzten schneereichen Winter) kaum nutzbare Laufstrecken habe? Wie Tempoeinheiten absolvieren, wenn es knackekalt ist?
Mit anderen Worten... wie bereitet ihr euch vor?
Meine längste Strecke bislang waren die 30 km beim Panoramalauf, bei denen ich profilbedingt auch einige Meter gegangen bin.
Ich habe null Bock, 3 Stunden aufm Laufband zu treten, ist mir zu öde, die Luft da drin nicht wirklich die beste und auch irgendwie viel zu unruhig.

Habt ihr nen Plan, wie ich es anstellen kann, am 21.1. tatsächlich mit euch zusammen die 42,195km durchzustehen?

Achso... Laufwiedereinstieg am kommenden Montag, wenn Rozi und Husti mich hoffentlich verlassen haben.

LG lonelysoul

Wintermarathon

Liebe lonelysoul,

angemeldet sind wir, haben wohl Startnummer 007. Wenn das mal kein gutes Omen ist.

Aber zum Training: Ich bin im letzten Winter komplett draußen gelaufen, drei- oder viermal in der Woche, aber ohne konkreten Plan. Ab und zu hab ich mal Laufen durch Skifahren ersetzt. Hab mir ein Paar Trailschuhe zugelegt, die auch auf Schnee gut greifen. Tempoläufe gab es keine, nur "gemütliche" km, ab und zu auch mal mit Gehabschnitten, wenn die Wege nicht geräumt waren. Und demzufolge meist auch mit einer langsameren Pace, als gewöhnlich. Das Tempo ist für Dich doch eh kein Problem, die Kondition wohl auch nicht. Wir können uns ja gern auch an den Wochenenden zu langen Läufen verabreden.

Unser Hauptziel ist, gemeinsam zu Dritt ins Ziel zu kommen und Spaß zu haben. Die Zeit ist sekundär.

Ach ja, Gehen an steileren Abschnitten ist keine Schande, mach ich auch.

Du schaffst das!

LG

für den schnee habe ich mir

für den schnee habe ich mir yaktrax geholt, die kann man unter die schuhe spannen. für deinen kleineren Füsse (ich hab 49) gibt es aber auch icebug laufschuhe. die laufen meine freunde auch im winter, die sind echt genial.

marko

Schneeketten

hab ich letzten Winter mal versucht und es ist bei dem Versuch geblieben. Sie mögen vielleicht unter dem Schuh auf dem Schnee guten Halt bieten, schneiden mir aber gemühlsmäßig über den Fuß ein, da fühl ich mich dann so beengt... ich hoffe, du verstehst, was ich meine...
Nach diesen Icebug Schuhe schau ich gleich mal, ansonsten haben meine Schuhe (keine Trail) eigentlich auch ganz gutes Profil.
Letztlich geht es auch um solche Strecken, wo der Schnee knöcheltief und tiefer bzw höher liegt... Da nützen auch Schneeketten nicht wirklich was.
Danke dir dennoch für den Tipp. :-)

Bei Nr 007

müssten wir eigentlich Jamie Blond heißen... oder so...lach

Gelaufen bin ich bislang Winters über auch nur draußen. War zwar kürzlich kurz auf dem LB, aber länger als ne halbe Std war das nicht und auch im Anschluss ans Gerätetraining und in Ermangelung von draußen laufen (da hatte es grad immer wieder geregnet).
Aber da hatte ich eben auch nicht das Ziel, nen Marathon im Januar zu laufen. Das die Pace im Winter langsamer ist, ist logisch und sinnvoll, denn auf Schnee *rasen* macht nicht wirklich viel Sinn. Irgendwie hatte ich auch das gefühl, nach den Schneeläufen ohne Schnee etwas schneller zu sein, weil der Widerstand fehlte... egal.
Muss halt schauen, was geht und vor allem erst mal die Erkältung auskurieren, sonst geht gar nix. An GA mangelt es, leider, auch, weil bei mir so recht keine wirklich langsamen Läufe möglich sind und in den Bergen bin ich eh langsamer, doch für GA eben immer noch zu schnell...
Ski hab ich nicht, besorg ich mir auch nicht. Dazu ist mir die Region nicht schneesicher genug.
Im Prinzip müsste ich in den Wochen davor laufen -7 (Wochen)= 25km; -6 = 27km; -5 = 30km; -4 = 27km; -3 = 30km; -2 = 33 und -1 = 16km in 6:40 (unter normalen Bedingungen)... 27km rings um den Tannenbaum... hohoho Da freut sich der Weihnachtsmann bestimmt und er halst mir gleich noch seinen Geschenkeschlitten auf... bin ja eh so schön im Traben...

Nein, Spaß beiseite. Wir können uns gern treffen. Der 19.11. steht ja schon fest, da sind 23km ok, langsam und gechillt... in deiner Ecke ja eh nicht anders möglich. und der ein oder andere weitere Lauf ist sicher auch drin, außer am 10.12.; da ist Senftenberg.

Wir werden sicher ankommen, notfalls lassen wir uns auf den letzten 2,2km von unseren Männern schieben.

LG

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links