Benutzerbild von realfila

Gestern habe ich meinen bisher längsten Dauerlauf bisher gemacht. Ich war auf mir bisher unbekannter Wald-, Wiesen-, Schotter- und Asphaltwegen unterwegs. Insgesamt waren es 13,6 km in 1:36:40. Leider nur eine Pace von 7:05, was aber auch mit den zwei Notdurftspausen zusammen hängt.

Ursprünglich geplant war eigentlich 7,5km zu laufen. Aber nach Kilometer 5 habe ich mich so frisch gefühlt und sah eine Weggabelung, die ich bisher nie so richtig war genommen hatte. Also bog ich links in unbekanntes Terrain ab und lief einfach munter weiter. Es hatte irgendwie etwas von einer Pfadfindersuche an sich.

Auf meinem Rückweg zum ursprünglichen Weg bin ich durch ein Waldstück gelaufen, in welchem mit 3 Rehe begegnet sind, die mich ganz verdutzt anstarrten. Scheinbar gekommen die nicht so oft „Besuch“…

Als ich wieder auf bekanntem Terrain war, entschloss ich mich noch eine große Runde zu drehen auf meinem Panoramaweg. Es lief gut, richtig gut.

Als die Dämmerung langsam einsetzte, war es dann aber nicht mehr so schön. Es wurde merklich kühler und im Wald war die Strecke nicht mehr richtig zu erkennen. Ich dachte aber auch, dass es langsam Zeit wurde etwas zu trinken. Denn ich habe irgendwo gelesen, dass nach 1 Stunde laufen sollte man etwas trinken.

Zum Abschluss auf den letzten 200 Metern um ca. 18:40 kreuzte ein Radfahrer meinen Weg. Daes im Wald echt schon düster und ich ohne Stirnlampe unterwegs war, hat er mich erst sehr spät erkannt, sodass er sich sehr erschrocken hat.

Am Ende war es ein entspannter schön langer Dauerlauf.

Gruß
Thomas D.


Läufer-blog.de

0

Glückwunsch

Ich kenne dieses Gefühl und freue mich für Dich. Auch bei mir war es so dass ich mich gut fühlte, einfach vom üblichen Weg in neue Regionen vorstieß und so zu meinem ersten längeren Lauf kam. War ein super Gefühl.
Weiterin viel Spaß beim Laufen wünscht
Achim

einfach laufen lassen

sehr schön, wenn man den Kopf frei macht geht es weiter als man denkt.

Trinken soll man wenn man Durst hat, unabhängig von der Zeit.

limulus hat recht

vor allem solltest Du vorher, also den tag über besonders wenn Du weißt daß Du abends noch (länger) laufen willst, schon immer wieder mal wasser trinken, dann reicht das auch (wir haben keine 30° im schatten mehr ...) wenn Du ordentlich hydriert losläufst

da Du 2 mal pinkeln konntest unterwegs ist das der fall gewesen, also alles grün (nee, nich das --- sondern im bereich)

sehr schönes erlebnis, und die pace war doch nicht soooooo schlecht, pp darfst Du ruhig rausstoppen ;-)

The goal of science is to build better mousetraps, the goal of nature is to build better mice!

Danke für den netten

Danke für den netten Kommentar ratze.


Läufer-blog.de

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links