Benutzerbild von müderkrieger

Heute hat sich der Trainer etwas Nettes ausgedacht: Er hat einige Zettel mit unterschiedlichen Zahlen vorbereitet. 7 Läufer mussten einen Zettel ziehen und sich die Zahl merken, aber nicht den anderen verraten. Dann hat der Trainer diese Läufer in eine Reihenfolge "gestellt". In dieser Reihenfolge mussten diese 7 Läufer ihre "geheime" Zahl nun laufen bzw. sie mussten jeweils für ihre Zahl das Tempo über diese Strecke angeben (Zahl 4=400m; Zahl 6=600m u.s.w.)
Da das Plateau mit 100m-Schildern ausgestattet ist, war das so gut möglich. Das Spannende war, dass niemand wusste, wie lange der andere Läufer dieses Tempo vorgibt. Auf jeden Fall war das so sehr kurzweilig.
Mit 3km einlaufen und 25 Minuten Koordination mit 3 Steigerungsläufen vorweg und 2km auslaufen hintendran sind wir auf insgesamt 11,5km gekommen.

:-) :-) :-)

3
Gesamtwertung: 3 (1 Bewertung)

Coole Idee!

Das zieht bestimmt rein.
Macht ihr sowas aus dem Startblock??

Lieben Gruß Carla

@Carla-Santana

Nein, wir sind ja auch schon außerhalb der Saison, da wird das nicht mal ganz schnell gelaufen wie beim Intervalltraining ;-) Aber dafür auf hügeliger Strecke

Schön,...

dass Dein Fuß schon wieder so gut mitspielt auch bei Profil.
Wie wäre es dann mit einem schönen Traillauf am Berg in nächster Zeit?
Da hast Du doch vorher schon kurz dran genippt und es für lecker befunden!

;o)

Ja....

... muss ich mal drüber nachdenken. Hast du Vorschläge?

Joa :o)

zum Beispiel die Georgsmarienhütter Null am 10.12.2011.
Nur Genuß und Landschaft und Wald!
Kein Zeitdruck, weil keine Zeitnahme und kein Ziel!
Viel Spaß!
Nette Leute!
Vielleicht dat Happy und ich!
Langsame 51 km! (ok, da mußt Du Dich jetzt etwas ranhalten)
Irgendwas um 800 Höhenmeter!

ansonsten trainiere doch ganz in Ruhe mal etwas auf den Hermann (31 km) 29.04.2012 hin.
Dafür reicht einmal die Woche eine Stunde den Berg hochrennen und ein langer Lauf die Woche.
Da werden ganz viele Jogmapper sein und der macht tierisch Spaß!

Lieben Gruß Carla

@Carla-Santana

Ach so lamg??? Nö, da hab ich auch wieder keine Lust zu ;-)
Ich guck mal, was hier so bergiges gibt. Zuerst muss ich mal wieder bei einem Bekannten anklopfen. Der wollte uns vor meiner Verletzung mal eine schöne Trainingsstrecke bei den Externsteinen raussuchen. Die sollte allerdings sooo lang auch noch nicht oder eigentlich überhaupt nicht sein. Ich finde für mich, Strecken bis 12/14 km machen Spaß, alles was drüber ist, für mich, irgendwie langweilig. Da fange ich an, "rumzugurken", und achte nicht mehr auf den Laufstil. Und nur um Kilometer zu laufen ohne wirklich Spaß ist mir die Zeit zu schade. Da geh doch lieber noch Radfahren oder Schwimmen hintendran. Wenn ich wieder so weit bin wie vor meiner Verletzung wird zwar ein langer Lauf in der Woche wieder auf dem Plan stehen, aber den überstehe ich auch nur zb mit meiner lieben Laufpartnerin Beate. Es ist irgendwie komisch: es liegt nicht daran, dass ich lange Strecken (vor meiner Trainingspause) nicht laufen könnte, aber es macht mir einfach keinen Spaß. Deshalb werde ich auch lieber für andere Sachen trainieren, und nicht für den Hermann.
Aber Berge machen schon Spaß :-))

Ist ja kein Ding!:o)

Jeder ist etwas anders gestrickt!
Sonst wärs ja auch langweilig!;o)
Im Winter gibts coole Crossläufe, die aber nicht ganz ungefährlich für die Gräten sind. Machen aber tierisch Spaß!
Das ist bestimmt was für Dich!:o)

Lieben Gruß Carla

Das...

... hört sich schon interessanter an. Mein Trainer hat meinen Trainingsplan auch auf so einen Crosslauf hingearbeitet, aber leider habe ich eben festgestellt, dass ich an dem Tag arbeiten muss :-(
Hoffentlich findet er noch was anderes als Ersatz :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links