Benutzerbild von UlliL

3-König ist in Bayern -wie schon in MC`s Blog erwähnt wurde- ein Feiertag,
das ist einer der wenigen Vorteile meines Wohnsitzwechsels in den "Blau-Weissen" Staat ;-)
Ich musste zwar nichts destotrotz zumindeset bis zum späten Vormittag arbeiten, konnte mich aber in Begleitung von HuBeLix nach Forchheim-Kersbach in der oberfränkischen Provinz aufmachen.

Die Strecke -ein 3km Rundkurs- ist trotz der Lage am Rande der fränkischen Schweiz flach und bei guten Verhältnissen -die man hier aufgrund des Termin eher selten hat- schnell. Nach einer kalten Nacht und reichlich Schnee für diese Gegend ist es mit ca -7° doch erstaunlich mild -hab ich das jetzt wirklich geschrieben?- und die Sonne setzt sich langsam gegen den bleigrauen Himmel durch. Wir sind recht zeitig da und haben nach Abholungder Startunterlagen noch reichlich Zeit zum einlaufen. Eine "Besichtigung" der Strecke ist bei diesen Verhältnissen
mehr als angesagt. Die Verhältnisse auf der Strecke sind reichlich unterschiedlich, gerade im Start/Ziel-Bereich durch den Schnee auf teilweise gefroren Untergrund sehr schlecht und mühsam zu laufen, auf den "Straßen"-Stücken sehr gut und über die Feldwege wieder sehr trügerisch. Zusätzlich weht auf dem letzten 1km der 3Km-Runde ein hässlicher Seitenwind. Pünktlich um 12:00 geht es dann los. Das Feld ist mit den bekannten Cracks aus Umgegend relativ gut besetzt. Ich selbst habe mich trotz meiner Unsicherheit im Vorfeld -danke meerunner für den "Tritt"- entschieden voll zu laufen. Zu Anfang herscht großes Gedränge und man muss bei den schlechten Verhältnissen extrem aufpassen, dann zieht es sich aber auseinander und langsam läuft es. Durch das Umziehen nach dem Einlaufen habe ich endlich mal die richtige Laufkleidung gewählt und ich schaffe es die 1. Runde mit einer 5er-Pace zu laufen, das ist für mich derzeit eine Bombenzeit. Anschliessend wird es dann etwas mühsamer, aber ich bin sowohl mit der 5km- wie auch mit der 10km-Durchgangszeit sehr zufrieden. Dann nach ca 10,5km nur 1,5km vor dem Ziel kam leider der Einbruch. Aus heiterem Himmel Seitenstechen -so heftig, das ernsthaft darüber nachgedacht habe die Sanis zu besuchen- und alle Tricks mit Druck oder Wegatmen halfen nichts. Ich bin dann den nächten 1/2km gegangen und habe dann versucht langsam wieder zu laufen. Es ging dann eher schlecht als recht, aber ins Ziel bin ich dann doch noch irgendwie gekommen, Zeit indiskutabel.

Nach etwas warmer Tee oder Isoplörre ging es mir dann auch einige Zeit später wieder besser und ich konnte nach HuBelix suchen, den ich dann -wie auch anders ;-)- mit Weissbierglas und Bratwurst aufgegabelt habe *Ich beneide die Leute,
die nach dem Lauf schon wieder so etwas essen können* Nachdem ich mich dann meine Klamotten gewechsel hatte, war ich dann in der Lage mich dem hervoragenden Kuchenbuffet -meerunner du hast was verpasst- widmen.

0

hmm...

Hallo UlliL,
tja, soll ich Dich jetzt beglückwünschen zu der guten Zeit oder ein wenig bedauern wegen der kurzen körperlichen Unpässlichkeit?
Finde es stark bei dem Wetter einen Wettkampf zu laufen und auch noch mit einer guten Zeit zu beendet....

Hab Euch schon ein wenig beneidet, ich persönlich musste mich, wie bereits erwähnte als Vereinsmeier rumtreiben....

Gruss Nico

P.S.: Atomausstieg selber machen - verwende ökostrom

Hallo Nico

bedauern doch nicht. War alles im allen zufrieden. War ein schöner Tag, ein bis auf die letzten 1,5km schöner Lauf und das Leben ist zu kurz und zu kostbar um sich zu ärgern.

Du hast mir auch etwas leid getan. Die Sonne war herrlich...

lg

U

carpe diem-Nutze den Tag

Ich dachte immer, weiß-blau!!!

Super Leistung, bei so einer A.....kälte einen Wettkampf zu laufen!!! Alle Achtung! Ja.... und herzlichen Glückwunsch!!!

LG
MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Weiss ich doch nicht

so genau. Bin doch nur Entwicklungshelfer ;-)

Und danke für das Kompliment. Hab heute nicht nur einmal gehört, das ich bescheuert bin....

lg
U

carpe diem-Nutze den Tag

He Buddy!

Mein Mitgefühl für den unschönen Schluss, aber meinen Respekt für den Lauf unter den Bedingungen! Kopf hoch, wird besser! Und ich bin auch eher am Kuchenbuffet zu finden als bei den Würsten ;-) Wir müssen mal zusammen laufen, passt bestimmt gut!
Herzliche Grüße aus dem (nicht feiertäglichen) Westen!

Hi Strider

Vielen Dank!

Bin schon wieder mit mir ausgesöhnt. Auch wenn ich mich wiederholen sollte, das Leben ist viel zu kurz und zu kostbar um zu jammern..

Zusammen laufen! Gute Idee da bin ich dabei. Ich suche immer noch eine Idee für meine Resturlaubstage. Da finden wir schon was....

Liebe Grüße

Ulli

carpe diem-Nutze den Tag

Lecker fränkische Bratwurst im Weckla = Aufbau-Nahrung!

Hallo zusammen,
ich möchte auch gerne meinen Senf zum Weckla geben :-)

Als erstes geht mein Dank an UlliL, die mich auf halben Weg mit Ihrem Auto aufgegabelt hat (wenn das jeder gemacht hätte, wären bestimmt mehr Parkplätze dagewesen!)

Zum zweiten möchte ich an meerunner meine Grüße los werden. Ich habe Dein Duschgel umsonst mitgenommen ;-). Und das mit der Angst ist etwas unbegründet. Wie schon UlliL in diesem Blog erwähnte, bließ an manchen Stellen der Wind sehr stark - ich habe mich nur anschieben lassen *nochmehrgrins*. Spaß beiseite - die Freude auf meine Aufbau-Nahrung incl. Isogetränk - weckte in mir den Antrieb für diesen Lauf.

Insgesamt hat es heuer mehr Spaß gemacht, wie vor zwei Jahren, da es diesmal keine Schlammschlacht gab. Und weil es heute etwas kalt war, gönnte ich mir am Spätnachmittag einen Besuch in der Sauna zum "Auftauen".

Einen schönen Rest-Feiertag wünscht
¤¤¤¤¤¤¤ H u B e L i X ¤¤¤¤¤¤¤

-----o00o---°(_)°---o00o-----

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links