Benutzerbild von Schalk

Gegessen. Vorbei. Wie schrieb hier schon jemand? Der Albmarathon ist Geschichte.
Das Vorgeplänkel muß man ja nicht wiederholen. Die Bedingungen waren klar. Zeiten vom Vorjahr hatte ich in etwa im Kopf. Der Plan war langsamer los als letztes Jahr und dann hintenraus sehen, was geht, um letztendlich eher als im Vorjahr anzukommen.
Freitag 3Uhr aufgestanden und auf Arbeit. 11:30Uhr los Richtung Berlin. Im Zug nicht geschlafen. Mädels einsammeln, ins Auto und los. Garmin am Dienstag nicht in die Laufsachen gepackt, also auch nicht im Auto. Noch mal daheim vorbei und dann aber wirklich los. 600km Autobahn. Auch da nicht geschlafen. Schlaf wird eh immer völlig überbewertet. Früh Aufstehen, Frühstück. 'Schalk, du siehst irgendwie nicht frisch aus.' So was ähnliches mußte ich mir anhören. So gings mir auch. Nase leicht zu. Schnupfen? Eigentlich nicht. Entweder es würde ein typischer Strider-Lauf werden, oder eine schalksche Kathastrophe, ging es mir durch den Kopf. Ich war für Strider, nur konnte man sich das aussuchen?
Knappe halbe Stunde vor Start vom Hotel los, Einlaufen. Noch 15min bis Start, Dehnen, noch 10min, noch mal kurz Pipi, noch 5min, zum Start, MC und unsre Mädels noch mal getroffen, kurzes Foto, noch 2min, von vorn rein in die Startaufstellung, erste Reihe. So ‘ne Kleinstadt hat was. Beim Berlin-Marathon funktioniert das eher nicht. Startschuß und los.
Der erste km ging letztes Jahr mit 3:48min/km und die Folgenden um 4:07 weg. Das kam mir damals doch etwas schnell vor, aber Andreas zog damals. Diesmal also gezielt langsamer. 3:53min/km. Aha. Is langsamer! Uli Calmbach kam km2 vorbei. Kurzer Schnack, was hat er vor? Langsam los und sub4h rein. OK, das war auch mein Ziel, aber dem Vierten vom UTMB2009 sollte man dann vielleicht doch nicht folgen. Vielleicht sieht man sich später noch und damit verabschiedete ich ihn nach vorn.
Die km gingen in 4:10-4:16 weg. Das paßte. Ich fand rein in den Lauf. Etwas Angst machte mir die Pace zwar, da das mal eben sub3h auf Marathon wäre, aber die Berge hoch wird ja noch langsamer. Die erste Zwischenzeit zum Vorjahresvergleich war km11. Letztes Jahr 49:??min. Dieses Jahr 50:??min. Muß ich später etwas schneller, aber bis Rechberg sub2h is ja noch Zeit. Kurz darauf kam Uli ins Blickfeld. Hmm. Zu schnell? Egal. Janz langsam schob ich mich ran. Km15 war ich ran. Es ging bergan. Ulis Schokoladenseite. "Uli, das macht mir Angst." "Was?" "Na daß wir uns hier sehen." Aber es lief. Ab km15 wollte ich alle 5km ein Gel reinpfeifen. Also Gel. Es ging steiler. Ich lief und Uli blieb zurück. Hmm. Muß ich mir Gedanken machen? Ich wollte schon vor 12Uhr am Rechberg sein. Wird schon passen. Bergab rollte es. In der Ebene auch. Da stand immer was um 4:10-4:15min/km auf der Uhr (Heute, beim Anschauen der Garminauswertung sieht das irgendwie anders etwas aus, aber egal. Im Laufmodus wurde das halt so wahrgenommen). Hmm, in der Tendenz 5sec schneller, als letztes Jahr. Aber ich hatte ja auch noch ein paar sec raus zu laufen. Km20. 1:28h. Oh, mit ner 4:30er pace bin ich schon bei 1:55h am Rechberg. Wie schräg is das denn? Egal. Gel rein und weiter. Es lief. Ich sammelte ein. 25km-Läufer und 50er. Aber ich fühlte mich gut. Lief konzentriert. Nicht am Anschlag. Nur die pace kam mir ganz schön schnell vor. Rechberg. Langsam, aber stetig zog ich hoch. Die Steigung ist angenehm laufbar. Ich überholte 25er. "Gleich geschafft! Noch mal Gas!" Durchgangszeit km25 knapp unter 1:55h. Das geht stark auf 3:53h Zielzeit zu. Egal. Ziel ist Ziel und noch weit weg. Konzentration und weiter. Die km flogen dahin. Die Berge kamen und gingen. Das Tempo war schnell, ich fühlte schon die Belastung, aber es war OK. Km30. Irgenwas um 2:20h. Ich war auf Kurs 3:50h bei einer haltbaren Durchschnittspace von 4:30min/km. Es kam nur noch ein kurzer Anstieg und viele km bergab. Das könnte was werden. Gegenlaufstrecke. Ich sah diesmal die Spitze entgegenkommen. Wieser war vorn und kurz dahinter aber schon der Zweite und auch der Dritte war nicht weit weg. Der letzte Anstieg zur Kapelle hoch. Eine Blaskapelle. Die Musik war der Hammer! Geil. Km35. Nur noch 15km. Ganz leicht merkte ich ein Ziehen und den Waden. Hmm, jetzt nur noch Tempo halten. Nix mehr anbrennen lassen. Es lief noch rund, aber…
Raus aus der Gegenlaufstrecke. Noch 13km. Es ging auf nem Fahrweg noch mal relativ steil runter. Letztes Jahr schlich ich hier mit einer 5er pace. Diesmal mit angezogener Handbremse 4:10min/km. Schalk, reiß dich zusammen! Nichtübertreiben. 4:30 im Schnitt langt! Mich überholt einer. Geschätzt knapp unter 4er Schnitt. 'Auch komm, bleib dran.' Jetzt merkte ich aber die vergangenen km. Langsamer! Die Beine machten sich stärker bemerkbar. Krämpfe kündigten sich an. Och nee! Nich jetzt! Ich brauch das nicht. Gels hatte ja regelmäßig eingepfiffen. Aber irgendwie hatte ich Salz völlig vergessen. Riggoo gab ich noch ne Tüte und selbst? Ich Idiot. Tempo raus. Ganz schnell und jetzt! Ab nun war Demut angesagt. Wenn jetzt ein Krampf richtig reinzieht, ist ein fetter Hacken am Lauf. Es wurde wieder flacher. Ich konzentrierte mich nur auf das Tempogefühl und die Beine. Der Blick auf die Garmin zur Pace war rein informativ, eigentlich egal. Aber immerhin stand da immer etwas um 4:30-4:40min/km. Km42. 3:12h, aber noch 8km. Und da zog es ganz kurz, aber schmerzvoll in die linke Wade. Ein kurzer Schrei. Ein folgendes Fluchen. Ich war allein auf weiter Flur. Ich wiederhole es besser nicht. Gelaufen. Das wars. Aber die Temporeduzierung zeigt Wirkung. Ich fing mich. Es ging wieder flach, der nächste Verpflegungspunkt nahte. Tee, und weiter. Salz hilft auf den letzten 6km auch nicht mehr. Das kommt eh nicht mehr in der Muskulatur an. Noch 6km. Die müssen doch auch noch gehen. Km45. Das letzte Gel. Noch mal mit Koffein. Da kommt noch mal ein Schub. Nicht zur Tempoverschärfung. Bin ja nicht irre, aber zum leichteren "Verwalten". Mittlerweile war ich bei konstanten 4:40 und leicht drüber. Egal. Es ging leicht abschüssig, Asphalt. Ich würde so gern schneller. Die Kondition war da, die Kraft auch, der Wille auch. Aber es war so sicher wie das Amen in der Kirche. Die Beine würden zumachen und das ziemlich schnell. Mittlerweile nicht nur beide Waden, sondern auch die Schnekel. So ein Mist! Ich wollte so gern, aber war zum gefühlten "Schlappschritt" verdammt, kam mir vor als würde ich schleichen. Eigentlich müßten mich doch bei der pace Scharen an Läufern überholen. Ich hätte mich nicht mehr wehren können. Wer kam waren Staffelläufer. Das war egal. Noch 4km, noch 3km. Es lief so dahin. Zielzeit? Ich werd sehen müssen, was dann auf der Uhr steht. Es war nur noch agieren. Kein Angriff, kein Reagieren mehr möglich. Km48. Letzte Verpflegung. Brauch ich jetzt nicht mehr. Beim meinem "Problem" half keine Verpflegung. Es ging durch die leeren Wege von Schwäbisch Gmünd. Ich kannte die Strecke, wußte Restmeter und was kam. Stadtpark, noch 1km, noch 500m, letzte Kurve. Ich zog noch mal ganz leicht an. Durch die Einkaufsmeile Slalom um die Shopping-Leute. Kopfsteinpflaster. Noch 300m, noch 200m, da vorn die Kirche, ab da noch 100m. Es würde eine 3:53:?? werden! Andreas seine PB steht auf 3:53:03h. Die war nicht mehr drin. Ganz sicher. Aber 3:53:xxh schon. Die Kirche kam. Noch 100m. Die Leute feuerten an. Und da zog es wieder schmerzhaft und unwiderstehlich in die Wade. Nur noch 100m. Weiterlaufen unmöglich! Ich stand. Andehnen. "Heee, die letzten Meter schaffst du noch!" "Ja, schaff ich schon, aber erst muß der Krampf raus." Einmal Andehnen. Angehen. Vergiß es. Nicht ein Schritt. Die 3:53h war sicher weg. Das war jetzt egal. Ruhe bewahren. Jetzt hilft nur Ruhe bewahren. Noch mal Andehnen, länger, tiefer, stärker, abwarten. Angehen. Geht. Bestimmt nicht mehr weit, aber geht. 10 Schritte. Wie lange soll denn Gehen dauern? Ganz vorsichtig anlaufen, geht. Ich sehe das Ziel. Noch 50m. 3:54:??h. Und drin. Unter 3:55h und nicht mal völlig geschafft. Wie doof ist das denn? Silke und Corina im Ziel begrüßt. Juhuuu! Hmm. Es ist eine super Zeit. Ich kann Andreas noch vor 14Uhr anrufen! Aber irgendwie hängen mir diese letzten acht "Schlappschritt-km" noch im Kopf. Total bescheuert. Das ist eine neue PB! Das ist über 8min schneller, als letztes Jahr. Nur minimal langsamer, als Andreas jemals dort gelaufen ist, eine Zeit, von der ich Früh nicht ansatzweise zu träumen wagte und doch stehe ich nicht überglücklich im Ziel. Nein, auch nicht geknickt, oder gar enttäuscht. Das nun gar nicht. Aber irgendwie "nur" zufrieden. Idiotisch, aber so war es. Ick weeß ja ooch nich.
Dann kommt Uli. 3:59:59h. Ist sub4h. Andere kommen rein. Ne Runde quasseln. Klamotten holen. Raus aus den nassen Sachen. Trockenes Anziehen. Ein Bier holen. Zurück zu Ziel. Andrea, Ulis Frau müßte bald kommen, Riggoo auch. Wir kommen zum Ziel und da ist er gerade drin, der Riggoo. Seinen ersten Ultra gefinisht. Und wie! 4:35h! Super! So langsam kommt Freude auf. Freude für Riggo. ;-)
Jetzt wird gequatscht, ne Wurst gefuttert, Uusi getroffen, auf MC gewartet, Vex begrüßt, Ianbanks ins Ziel laufen gesehen, Hotel, duschen, Nachlaufpasta, FazerBS kennengelernt, geklönt, gefachsimpelt, gescherzt, gelacht.
Es hagelte PBs. Grandiose Ultradebüts von Riggoo und FazerBS.
Ein schöner Ausklang!
Muß ich noch mal dahin? Muß ich noch mal da schneller Laufen? Andreas seine PB knacken? Eine neue PB Laufen?
Ich kann. Ich kann dort noch schneller. Muß ich? Ich glaube nicht.
Vielleicht einmal. Aber müssen muß ich ganz sicher nicht. Es war ein sehr schöner Lauf. Ein fader Nachgeschnack war gestern noch dran. Aber heute ist er weg.
Der Lauf und das Treffen von Annette, Vex, Birgit, ... War einfach super. Ein super Saisonabschluß.
;-)
Edit: Der Anfang war doch irgendwie frei nach Strider, aber der Schluß dann doch eher der Schalk. ;-))

5
Gesamtwertung: 5 (8 Wertungen)

jaaa!

Der Anfang war strider, der Schluss war Schalk. Aber sowas von Schalk. Bremsen auf Pace 4:10. Geschlichenin 5er Pace. Oder so. Junge, du hast sie ja nicht mehr alle!!!

Ich bin soooo stolz dich zu kennen! Den Schalk. Schalk den Großen. Super, wie du das Ding da durchgezogen hast. Ich hätte dir zum Schluss mehr Glück gewünscht, aber ehrfürchtiges Staunen hast du dir auf jeden Fall hier verdient. Was für ein Lauf, was für ein Kampf. Wahnsinn.

Ich verbeuge mich mal so tief wie es meine verstopften Nebenhöhlen noch zulassen. Ganz großes Kino. Gratuliere!!!!

Edit: ich muss da auch noch mal hin. Nächstes Jahr. Einfach laufen ;-)

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Glückwunsch zur PB,

aber das sich der Schalk jemals mit Wadenkrämpfen ins Ziel quälen muss, hätte ich nicht gedacht. Bist trotzdem ein Laufvorbild für mich.

Gruppe "WalkingDays"


manchen bei youtube

Müssen musst Du nicht, Du darfst aber...

Lieber Schalk, es war schön Dich mal wieder zu treffen, unseren Transalpin-Helden. Auch ich habe nach meinen 5:05 letztes Jahr mit einem schlechteren Ergebnis dieses Jahr mangels Trainingsfleiß gerechnet. Heraus kamen 04:43, PB und wieder mal die Erkenntnis: Es ist schön unter Freunden zu laufen...
Von der Rundumbetreuung durch Vex (Nachmeldung + Startnumernabholen) über die Freude, euch alle wohlbehalten wieder zu sehn. Noch mehr hätte mich allerdings maecks Anwesenheit erfreut. Nächstes Jahr, bitte lieber Markus.
Bis zum nächsten jahr in Schwäbisch Gmünd - und zwar über alle 3 1/2 Hubbel - entweder regulär oder subversiv!

Sprachlos

ich hatte die Zeit ja schon gelesen und gedacht, Ziel erreicht. Aber so schnell bis km 42 - doddal irre. Und dann die letzten Kilometer gekämpft und gebremst.
Schade natürlich aber super gemacht. Ordentlich getapert vorher und dann losgerannt durch die Alb.
Mineralisier dich ordentlich.

Gerald

Nee, iss klar ...

... ich kann das sowas von nachfühlen. Wenn ich auf 'ne 4:40er Pace beim Ultra runterbremsen muss, geht mir das auch immer total auf den Zwickel ;-).

Gezz mal im Ernst: Großartige Leistung, Hut ab! Das Ganze aufregend abgeschmeckt mit einem klitzekleinen Schuss klada-Krampf-Drama, einer ordentlichen Portion strider-Hektik im Vorfeld und ganz viel läuferischer Schalkoladenseite. Es ist allerdings wirklich zum Ärgern, wenn Kondition, Kraft und Wille da sind, aber diese Krämpfe übelst dazwischenschießen. Tja, jeder hat einen anderen limitierenden Faktor – wir beide haben offenbar den gleichen. Aber du bekommst ihn immerhin schon sehr gut gemanagt. Bei mir braucht das wohl noch länger Zeit.

Erhol' dich gut!

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Mit 3:53 statt 3:48 gestartet, ja???

Das ist ja schonmal dodal langsam;-) Und kurz vorm Abstieg ne Durchschnittspace von 4:30 auf`m Tacho? Da bin ich absolut sprachlos! Was für ein Rennen Schalk! Du hast es sowas von klasse gemacht, trotz Schlafmangel! Aber diesen scheixx Krampf hättest ruhig auslassen können. Da kriegt man ja das große P in den Augen!
Glück gehabt...nein es war kein Glück, sondern KÖNNEN!!! Ganz fetten Glückwunsch!!! Ich habe einen Riesenrespekt vor Deiner Leistung!!!

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Kopfschüttelnd sitzt SWaBS vor dem Rechner

und liest "Schlaf wird überbewertet"(sehe ich ganz anders), 5er Pace heißt "Schleichen"(sehe ich auch ganz anders, frag mal deine Frau wie sie eine 5er Pace findet), unter 3:55 und nicht "völlig k.o."(wir reden hier doch von einem Ultra mit Höhenmetern, oder), PB und irgendwie "nur" zufrieden.

Mein lieber Schalk, du legst da so einen granaten WK hin und bist nur zufrieden?!
Natürlich ist es äußerst ärgerlich, wenn man die eigene Kraft und Kondition spürt und die Beine wollen nicht so, wie der Schalk es gerne hätte. Kann ich auch verstehen. Aber es war trotzdem grandios. Mensch Schalk, freu dich, das war eine Hammerleistung. Viele herzliche Glückwunsche aus Niedersachsen

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Na dann

gratuliere ich auch zu deinem starken Auftritt bei uns im Ländle. Nur ein Bitte für die Zukunft: Könntest du bitte in deinen Berichten deine Pace-Zeiten rauslassen. Wenn ich die sehe muss ich immer weinen, und meine Tastatur muss mit Wasserschaden auf den Schrott!
Achja, nochmals: Hut ab!

no battle - no victory!

das war...

...allererste schalkolade, mein gutester! aber sowas von!
hut ab! mann, war das spannend zu lesen. ich danke dir.

wie du dich allerdings im ziel gefühlt hast, kann ich ein wenig nachvollziehen, auch wenn ich in einer anderen liga laufe. ähnlich erging es mir letztens in essen: ne pb gelaufen, aber dennoch nicht richtig glücklich sein, weil's hätte mehr sein können, wenn da nicht...
____________________
laufend gratulisiert dem turbo-schlak: happy

Super....

...schön das du uns gerade mitgenommen hast... Ja, so ein Krampf kurz vor Ziel :0(, auweh... aber du hast es geschafft und wie!!
Hey, du bist schon eine Type für sich ;0)... schön dich zu kennen...

Erhole dich gut, Kaw.

Autschn:o(

Grandiose Zeit, aber sooooo kurz vorm Ziel Krämpfe??!
Ohne fehlenden Schlaf und Nase zu wäre das ganze ohne Krämpfe gelaufen, ganz bestimmt!
Ärgere Dich nicht, Du weißt, dass Du es besser kannst, aber manchmal ist man halt durch andere Faktoren eingeschränkt, da kannste nix machen.
Wenn Du nächstes Jahr topfit bist, kannste PB machen, mußte aber nicht!
Hauptsache die Nase wieder frei und es kann weiter laufen!
Gute Besserung!
Ist schon klasse, was Du auch unter solchen Bedingungen abreißt!

Lieben Gruß Carla

Nicht nur beim Laufen um Längen schneller,

nein auch beim Blog schreiben. Ich denke alles ist gesagt, das war ein super Lauf. Aber die Sache mit den Salztabletten..., hoffentlich werde ich hier nicht für Schalks Krämpfe verantwortlich gemacht...

Das war großer Sport!

Ich freue mich auf Samstag!!!!

Also ich bin BORN & HUMPA

Es war mir wieder eine

Es war mir wieder eine Ähre, Dich in der ältesten Stauferstadt begrüßen und Euch allen die hochgeklappten Bürgersteige zeigen zu dürfen ;)

Eine Klasseleistung, die Du da hingelegt hast, wobei Du Dich ruhig ein wenig mehr anstrengen hättest können... *duckundwech*

Ich hoffe doch, Du traust Dich wieder einmal nach Schwäbisch Gmünd. Schließlich braucht der Albmarathon einen Nachfolger für den Wieser.

------------------------------------------------
VEX WÜTEND! ... MUSS ... BEZWINGEN ... IANBANKS!!!

Verwaltungskrampf

Selbst beim allerletzten Krampf brillierst du! Nachdem ich nun deinen Bericht gelesen habe, frage ich mich nun, ob wir nicht alle ein bisschen strider sind?

Ob du eine neue PB laufen musst? Du wirst es wohl nicht verhindern können, denn eins steht fest: nochmal herkommen, ist ein absolutes Muss!

:-))

bei aller euphorie

hoffe ich aber das du dich nicht kaputt läufst - das was du dieses jahr gerannt bist ist ja schon übermenschlich!!

trotzdem meine glückwünsche und meine bewunderung!und danke für den packenden bericht.

schönes entkrampfen und regenerieren!!

"Ein Leben ohne Hunde ist denkbar, jedoch sinnlos"

Ich glaube, ich vergaß ...

... zu Schreiben, dass jetzt Pause ist. Also quasi so fast jedenfalls. Vielleicht noch mal näxte Woche der Kaulsdorfer Seenlauf. Aber das zählt ja quasi nicht richtig. Insofern Scooby, hoffentlich keine Gefahr. Im Dezember gehts wieder los mit dem Rennsteigtraining.
Nebenhöhlen? Strider, das ist doch nicht wirklich wahr? Dann fällt er ja aus, der BS-M. Schade! Aber du hast dieses Jahr schon richtig was gerissen. Das ist nicht sooo schlimm. Und was heißt hier 'Du hastse nicht mehr alle.'? *janzstrengguck!* Happy versteht mich. Genauso hab ichs gemeint.
Nein, ich bin nicht unzufrieden, oder weiß ich was nicht. Es war einfach im Ziel dieses Gefühl 'Schade, da wär noch mehr gegangen.' Aber heute ist nicht mehr Schade! Heute is schön!
Dnake euch allen!
;-)
PS: Fast hätt ichs vergessen. Um die Zeiten mußt du dir echt keine Gedanken machen, doz. Ich mach mir um die von einen Christian Stork, oder Matthias Dippbacher auch keine. Die laufen einfach immer schneller, als ich. Und die werde ich nie erreichen. Schön war, dich an der Strecke zu sehen!
Ach und Ete, in welchem Film bist du denn? ich hab einfach vergessen die zweite Tüte auch noch fertig zu machen und ein zu packen.

puh...

*schweißvonderstirnwisch...!*

;o)

Also ich bin BORN & HUMPA

Haste gut gemacht!

Haben wir aber auch nicht anders von Dir erwartet!
LG, Conny

man muss sich ja noch ...

Luft nach oben lassen :-)

Da fällt mir nur ein Zitat aus "Schalkinator I" ein:
I´ll be back !

Herzlichen Glückwunsch und Danke für weiter jahrelange Motivation !!!

Wie, du hast ne Tüte

für Riggoo fertiggemacht??? ich dachte Scooby sei in Amsterdam gewesen oder hab ich da jetzt was falsch verstanden? Herzlichen Glückwunsch zur PB! Und wie tröstlich, dass auch so trainierte Waden wie die deinen zu machen und nicht nur die von so Laufsäuglingen wie ich eine bin...

zausel

>

Man...

..was für ein Lauf, da war ja alles drin, leider auch krampfiges.
Fuchtbar wenn ich daran denke,so kurz vor dem Ziel.
Aber das unterscheidet uns von Maschinen.

Hey dietzi :0)

... wäre Schalk eine Maschine, hätte er mit der Ölschmierung (Ölfilm gerissen) probleme gehabt, ein fresser sozusagen... :0)))

Aber du hast recht, er kommt einer Maschine ganz nah!!

@kawi

Er ist eine Art Schalkomat der mit Schalkolade läuft. Wahrscheinlich gab's auf der Hinfahrt nur die schwer verträgliche E10-Schalkolade an der Tanke. Und so kam es zu dem kleinen Problem kurz vorm Ziel. Kann er wirklich nix dafür, der Schalk.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Und das Schlimmste an allem...

...
Genau.
Es hat trotzdem Spaß gemacht.
Aber das wollte ich nicht gleich schreiben.
Nimmt sonst völlig die Dramaturgie.
;-)
PS: Das Kompliment kann ich nur zurückgeben! Wenn du fährst, kann ich wunderbar schlafen. ;-)) Gib Gas in Frankfurt!

Scooby hat doch das Pulver geholt.

Ich hatte diese kleinen weißen Pillen.
Nich fragen. Einfach Schlucken. Kannste bei Riggoo nachlesen: Jede Stunde eine war die Anweisung. Und was macht Riggoo? Wirft erst gar keine und dann auch noch zwei gleichzeitig ein.
Hmm, sieben waren in der Tüte (zwei Reserve). Zwei hat er wieder mitgebracht. Da wurde doch noch mal falsch dosiert!
Was da hätte passieren können...
;-)

Hmm, ...

... ick weeß et jar nich mehr, was es im Auto so zu futtern gab. Aber die richtige Schalkolade war in der Tat daheimgeblieben.
Dnake Kaw&Klada! Näxtes mal weiß ichs!
;-)

Haste völlig recht, Uwe, ...

... ich hätt nur nicht noch mal anziehen müssen auf den letzten paar Metern. Is ja nich so, dass es nicht mit Ansage gewesen wäre.
Aber ob nun 2:53h oder 2:54h. Dat is egal.
Ein toller Lauf wars.
Mit blöden Gedanken im Ziel. Aber nur da...
;-)

Tja, das ist der Unterschied: ...

... bei dir sind die Oberschnekel dick und bei mir spannte die Bauchmuskulatur am Sonntag. Selbst Montag hat der "Sprint" zur Bimmel keinen Spaß gemacht. Und (!) schon allein das hat mich versöhnt. Wenn nix weh getan hätte Sonntag und Montag, wäre ich wohl doch zu langsam gewesen. So weiß ich, dass es nicht so war.
;-)
PS: Und du mußt ja nun wirklich keine Angst vor Bergen haben. Mußt nur mal ab und an ein paar Hügel laufen.

;-))

*schweißperlenvonderstirnwisch*

Unglaublich

Du bist unglaublich. In Sichtweite des Ziels noch ein Päuschen einlegen und trotzdem zeitmäßig locker (wenn auch die Beine nicht mehr ganz locker waren) unter 4 Stunden. Fette Gratulation.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

immer wieder sprachlos ...

Sehe ich das richtig, 50km in sub4 in den Bergen?
Du machst mich immer wieder sprachlos. Wie ärgerlich, dass dich nach so langer Zeit die Schnekel wieder ausgebremst haben. 42km genossen und dich selbst gebremst, unglaublich. Du bist und bleibts eine Maschine, aber auch die braucht ja mal 'ne Wartung (Salz).
Bin schon gespannt auf die nächste Heldentat ;-)

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Endlich gelesen

Diesmal die Wade und nicht die Schnekel, was für ein schxxx...
Und trotzdem so eine Topzeit :-)
Und was kommt als nächstes ? Bad water ? Heißt glaube ich so ?

Dnake, Meister der Ultra-Berg-Genuszlaeufe!

Jup, die sub4h wollte ich in keinem Fall vergeigen. Da war mir auch ne 4:50er pace komplett egal. Nur keinen Krampf war ab km42 die einzige Devise.
Du hättest mittlerweile die Erfahrung das bis ins Ziel durchzuziehen. Ich krieg das beim nächsten Mal dann hoffentlich auch hin. Fehlt ja nich mehr viel.
;-)

Nee, nee, ...

... nix Maschine. Aber so langsam wirds mit etwas Erfahrung. ;-) Nur eben so 'ne Anfängerfehler sind halt doch immer mal noch anbei. Mal schaun, was beim nächsten mal schief geht.
Und das nächste Richtige wird dann wohl erst am 12.Mai. Aber da hoffentlich endlich mal richtig.
;-))

Mann sollte ja niemals nie sagen, ...

... Aber bad water halte ich schon deshalb für sehr unwahrscheinlich, weil ich die Hitze nicht wirklich mag. Marathon du Sables und diese ganzen ander Wüsten- und Hitzeläufe kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Dann schon lieber ne Non stop Alpenüberquerung oder ein Lauf an den Polen. Nein, auch das nicht. Da gibts noch verdaulichere Häppchen, wie UTMB oder den Irontrail. Und irgendwann muß wohl auch einhalt geboten werden. Irgendwann ist dann auch gut. Ich glaube mehr als 200km durch die Berge muß man als Hobbyläufer nicht am Stück laufen. Das sollte doch reichen, oder?
Das mit diesen dusseligen Krämpfen wird dann mit Salz hoffentlich wieder gut.
;-)

Was für ein Hammerlauf!

Tja, ich hab's geahnt (und vorher auch mal angemerkt): der Schalk zählt zum erweiterten Favoritenkreis - und die Veranstalter haben's noch nicht gepeilt :). Platz 17 ist TOP!!! Fette Gratulation. Die Zeiten bei so einem Lauf - das ist der Wahnsinn! Schalk fegte über die Schwäbische Alb - Blätter gab es ja genug ;).

Nächstes Mal auch selber Salz mitnehmen, das erspart Dir dann vielleicht den K(r)ampf :).

Ich fand's toll, dass wir uns abends dann auch persönlich kennengelernt haben. Vorher ist irgendwie alles schief gelaufen.

Hey! Aus dem Urlaub zurück? ;-(

Schade für euch.
Aber schön dich Rakete kennengelernt zu haben. Da müssen wir uns bald warm anziehen, wenn du weiter solche Sprünge machst. Aber das machen wir gerne.
Wir? Riggoo und ich. Erst ziehst du an ihm vorbei und dann...
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links