Benutzerbild von laufmama

....strengt mich ganz schön an.
Nun habe ich bereits einige Läufe im GA1-Bereich hinter mir.
Heute bin ich zum ersten Mal mehr als 10km gelaufen.
Ich finde das langsame Laufen ziemlich anstrengend, ich rolle ganz anders ab als bei höherer Geschwindigkeit. Die Beine tun mir an ganz anderen Stellen weh als sonst - aber! - ich bin nicht mehr so erschlagen nach jedem Lauf.
Mein Puls bewegt sich bei ca 140 und damit schaffe ich ca. 7,5km in der Stunde.
Bin mal auf die Fortschritte gespannt.
Pat

0

sehr gut

du machst das genau richtig. Ja, es ist anstrengend, anstrengender als alles andere. Aber du wirst dafür belohnt werden. Mach weiter so!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Da kann ich auch ein Lied

Da kann ich auch ein Lied davon singen.
Die langsamen Läufe sind richtig anstrengend.
Ich falle da auch immer ruckzuck ins Wohlfühltempo so ca 20-30 sek. schneller.
Werde aber zum Glück dann oft wieder daran erinnert langsamer zu machen.
Meine langen langsamen Läufe sind auch immer alle viel zu schnell, was dann den eigentlichen Trainingseffekt nicht bringt.
Abhilfe schafft da nur wenn du eine lange Radeinheit anstelle des langsamen Laufes machst, da hier der Puls niedriger ist.
Mach weiter so, alles richtig.
Nur mit langen langsamen Läufen trainierst du deine Ausdauerfähigkeit.

.....Berge statt Doping.....

Kenn ich...

Ich lauf zwar (noch) ohne Pulsuhr, aber ich versuche trotzdem den längeren Lauf am Wochenende deutlich langsamer zu laufen... War heute mal so gar nicht drin. Seit dem Teutolauf kann ich irgendwie nicht mehr langsamer als um die 7min/km, was für mich zügig ist... ;) Naja, nächsten Sonntag zwinge ich mich wieder zum Langsamlaufen. ;)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links